Wassersparen mit moderner Technik

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Liebe Ebayer,

Trinkwasser ist ein teures Produkt, und der ökologisch/ökonomische Umgang damit ist ein Wirtschaftsfaktor - nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Haushalte. Da ich meine Kunden in Sachen "Trinkwassersparen" berate möchte ich Ihnen einige Tips geben.

Nutzen Sie wassersparende Duschköpfe. Machen Sie sich bewußt, daß eine Person, die einmal am Tag für 5 Minuten duscht (bei einem Durchlauf von 12 Litern/Minute) im ca. 22 Kubikmeter Warmwasser verbraucht. Bei einem Trinkwasserpreis von ca. 4 Euro entspricht das ca. 88 Euro Wasserkosten, zzgl. der Warmwasseraufbereitung (hier rechnet man mit 3 Euro/Kubikmeter), also 66 Euro. Das sind 154,00 Euro.

Mit einem Duchkopf, der bei gleichem Komfort (also gleichbleibendem Wasserdruck und gleichbleibendem Duschgefühl) nur 8 Liter/Minute verbraucht können Sie Ihren Wasserverbrauch um 1/3 senken, also um ca. 50 Euro im Jahr. Der Duschkopf selber kostet Sie (bei mir) nur 23,00 Euro, und amortisiert sich binnen eines halben Jahres. Wenn Ihre Familie mitduscht sogar noch schneller!

Achten Sie bei den wassersparenden Duschköpfen darauf, dass diese nicht nur den Wasserdruck vermindern - dann haben Sie nur ein trielendes Duscherlebnis, und daß Sie ein Modell wie den SDH 3300 nehmen, welcher selbstreinigend ist, um Kalkablagerungen zu vermeiden.

Immenses Einsparpotential bieten auch berührungslose Sensor-Waschtischarmaturen. Hier läuft das Wasser nur dann, wenn es benötigt wird. Hinzu kommt der Aspekt der Hygiene und Sauberkeit - die Armaturen werden nicht mehr angefasst und verschmutzen deshalb nicht mehr so schnell. Einsparpotentiale von bis zu 60% des Trinkwassers sind keine Seltenheit, besonders an Zapfstellen mit hoher Besucherzahl, wie in Gaststätten oder im öffentlichen Sektor.

Achten Sie beim Kauf der Armaturen darauf, ob auch das Anschlussmaterial und die Stromversorgung, in Form von Batterien oder Netzteilen, im Lieferumfang enthalten sind, und - falls Sie einen Boiler / Untertischspeicher benutzen - auf die Möglichkeit, die Armatur an diesem zu betreiben (drucklose Anschlüsse). Auf einem Boiler darf nämlich nicht der Wasserdruck der Leitung lasten - das kann zum Platzen des Speichers führen.

Wurden bislang Armaturen mit drei Anschlüssen (Eckventil zur Armatur -> Armatur zum Boiler -> Boiler zur Armatur) benötigt, so kommen Sie heute mit meiner modernen Variante mit einem Anschluss aus. Hierbei wird die Elektrik und die Druckabsperrung direkt auf das Eckventil geschraubt. Von dort geht es in den Boiler und von diesem mit nur einem Schlauch in die Armatur hinein. Elegantes Design, einfachste Montage, und das zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis - so viel Spaß kann Ebay machen!

Sollten sie Fragen zu diesem Thema haben - Sie erreichen mich hier: http://members.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=ali-internetkontor

Alles Gute -

Achim Lingner

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden