Wassermatratze fürs Lattenrost

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nach langem überlegen, habe ich mich für eine (Leicht-)Wassermatratze entschieden, die man einfach in das vorhandene Bettgestell und das vorhandene Lattenrost einbauen kann. Da ich auf unser vorhandenes Bettgestell mit Schubkästen nicht verzichten wollte und auch die Einzige war, die von einem Wasserbett träumte, war dies für mich eine prima Alternative, da dieses System mit bedeutend weniger Wasser (ca. 120 l )auskommt, als eine herkömmliche Wassermatratze. Ich habe natürlich erstmal fleissig bei Ebay gesucht, was den so ein System kostet, einige der Anbieter angeschrieben und mit Fragen 'bombadiert'. Bei einigen konnte man etwas länger auf die Antworten warten, wenn man denn eine bekam. Auch bedeutet in einer Beschreibung 'fix und fertig aufgebaut' nicht unbedingt immer, das man den Service des Aufbaus (befüllen mit Wasser, Konditionerzugabe, entlüften) genießen kann. Es heißt lediglich nur, das die Matratze 'aufgebaut' , sieht von außen wie eine normale Matratze aus,  geliefert wird. Um die Befüllung etc. muß man sich selber kümmern. Wer keinen Gartenschlauch besitzt, wird erstmal einiges an Laufstrecke zwischen Bett und Wasseranschluß zürücklegen! Zum Vergleich habe ich auch noch einige Wasserbettenstudios hier in der Umgebung besucht und mich dort über die Kosten für so ein System informiert. Diese lagen zwischen 400 -1000 Euro (dafür bekommt man teilweise schon ein vollwertiges System), wobei einige schon die Lieferung und den Aufbau im Preis inklusive hatten.

Ich habe mich letztendlich für eine Wassermatratze von taurus-wasserbetten entschieden. Es handelt sich um einen reinen Onlineshop und die Preise waren mit denen auf Ebay vergleichbar. Der Unterschied war nur, das meine Fragen (trotz einiger Anrufe und Emails) immer freundlich und kompetent beantwortet wurden. Außerdem bekam ich dort eine bessere Keramikheizung, als sie hier teilweise angeboten wurde und im Lieferpreis war auch der Aufbau inklusive, da ich in der nähreren Umgebung wohnte. Für mich war das dann letztendlich ausschlaggebend, da ich nicht unbedingt darauf versessen war zigmal mit einer Gießkanne bewaffnet zwischen Bett und Wasseranschluß hin und her zu laufen. Wer einen Gartenschlauch besitzt ist hier klar im Vorteil, sofern man das Bett selber befüllen will. Ich bekam zudem noch wertvolle Tips zur Pflege und Entlüftung des Wasserkerns und ich erfuhr, das sogar die Garantie entfallen kann, wenn man selber Fehler beim befüllen macht! Ich bin mit dem System an sich zufrieden, es ist fast vergleichbar mit einem normalen Wasserbett und ich werde nur dann zu einem normalen System greifen, wenn mein Partner sich auch für ein Wasserbett erwärmen kann.

Worauf man VOR dem Kauf eines solchen Systems unbedingt achten sollte, ist das Gewicht der Person, die es nutzen will!!! Die Matratze hat eine Gesamthöhe von ca. 18 cm, die sich aus einer min. 8 cm hohen Schaumstoffwanne (Höhe des Bodens) und einem 8 - 10 cm hohen Wasserkern zusammensetzt. Im Vergleich hierzu hat ein herkömmliches System einen Wasserkern von 16 - 18 cm! D. h. für Personen, die schwerer sind als ca. 80 kg ist das System nicht wirklich geeignet, da der Bodenkontakt, aufgrund des vergleichsweise niedrigen Wasserkerns, vorprogrammiert ist! Leider informieren die meisten Anbieter in ihrer Beschreibung den potenziellen Käufer nicht über diesen Nachteil. Es fällt somit erst in der ersten Nacht auf und der Frust ist dann natürlich entsprechend groß! Diese Erfahrung durfte eine Freundin von mir machen, die in meinem Bett mal probeliegen wollte und für die das System aufgrund ihres Gewichts nicht geeignet ist.

Mein Fazit ist, das die Wassermatratze eine günstige, alternativ (Einstiegs-) Variante zum herkömmlichen Wasserbett ist. Bezüglich des Schlafkomforts steht es dem normalen Wasserbett auch in nichts nach, wenn man natürlich den kleinen Nachteil mit dem Gewicht des Schläfers beachtet!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden