eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Waschmaschine und Wäschetrockner platzsparend stellen

t-online.de
Von Veröffentlicht von
Waschmaschine und Wäschetrockner platzsparend stellen
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 1 Leserwertung
 

Wenn man Wäschetrockner und Waschmaschine aufeinanderstellt, spart man Platz. (Yahor Piaskouski/iStock/Copyright: Thinkstock)

Trockner und Waschmaschine sind unheimlich praktisch und ersparen viel Arbeit, doch leider sind sie meistens auch groß und sperrig. Je nach Raum gibt es aber zahlreiche Möglichkeiten, beide Geräte optimal unterzubringen.

Insbesondere wenn ein separates Zimmer fehlt und Waschmaschine und Trockner im Badezimmer oder der Küche untergebracht werden müssen gilt es, so platzsparend wie möglich zu stellen.

Wäschetrockner einfach auf die Waschmaschine stellen?

Ist in einem Zimmer wenig Stellfläche aber nach oben noch Spielraum vorhanden, bietet es sich an, den Trockner auf die Waschmaschine zu stellen.

Um Waschmaschine und Trockner zu stapeln, benötigt man Frontlader. Das heißt, beide Geräte müssen von vorne beladen werden können. Da sich die Kammer für das Waschmittel am oberen Rand der Waschmaschine befindet, ist es sinnvoll sie nach unten zu stellen.

Der Trockner muss oben einen sicheren Stand haben. (Jupiter Images/ Photos/ Copyright: Thinkstock)

Toplader sind meist schmaler als Frontlader.(Photos/ Getty Images/ Copyright: Thinkstock)

Die Waschmaschine ist schwerer und sollte daher unten stehen. (kzenon/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Beim Stapeln muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Wäschetrockner einen festen Stand hat und beim Schleudern der Geräte nicht abstürzen kann. Er sollte also beispielsweise mit einem Verbindungsrahmen fixiert werden. Solche Zwischenbausätze gibt es für spezielle Marken oder als Universalrahmen. Vorsicht jedoch beim Stapeln eines Kondestrockners, hier kann es passieren, dass der zu leerende Wasserbehälter nach dem Stapeln nicht mehr erreichbar ist.

Toplader als schmale Alternative

Wem der Waschturm zu unsicher ist, oder wessen Räume zu niedrig sind, um Trockner und Waschmaschine übereinander zu stellen, der kann auf Toplader zurückgreifen. Es gibt beide Geräte auch in dieser Variante und somit in einer wesentlich schmaleren Bauweise. Während Frontlader normalerweise ca. 60 cm breit sind, benötigen Toplader nur ca. 40 cm Platz. Selbst in kleinen Räumen kann man auf diese Weise Waschmaschine und Wäschetrockner nebeneinander stellen.

2-in-1: der Waschtrockner

Die Alternative, die den wenigsten Platz einnimmt, ist der Waschtrockner. Hierbei handelt es sich um eine Gerätekombination von Waschmaschine und Trockner. Die 2-in-1-Lösung ist ebenfalls als Front- oder Toplader erhältlich, so dass sich hier richtig Platz sparen lässt. Außerdem entfällt das Umladen der Wäsche, da der Waschtrockner so eingestellt werden kann, dass sich der Trockenvorgang direkt an den Waschvorgang anschließt. Ein kleiner Nachteil ist jedoch, dass man nicht eine Ladung Wäsche trocknen kann, während die nächste schon wieder gewaschen wird.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü