Waschmaschine schleudert nicht

Aufrufe 130 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hier einige Tipps zum leidigen Thema - meine Waschmaschine schleudert nicht.

1. Störungsmöglichkeit:

Häufig ist die Ursache im verstopften Flusensieb zu finden.Bei den meisten Modellen befindet sich ein sogen. Grobsieb im Filtereinsatz.

Alle Flusen werden mit dem Waschwasser abgepumpt. Manchmal wickelt sich ein längerer Faden um die Pumpenachse und blockiert die Pumpe.Diese Störung ist oft nur nach genauerem hinsehen zu erkennen, da nur ein Fadenrest sichtbar ist, der durch abwickeln leicht zu entfernen ist.

2. Störungsmöglichkeit:

Eine weitere Störungsursache ist eine Verstopfung im Abflussschlauch, wenn dieser mittels einer Tülle an einen Syphon angeschlossen wurde.

Hier setzen sich Nadeln oder kleine Knöpfe vor den Tüllenrand und blockieren so den Wasserabfluss.

Textielfasern  die sich wiederum an der Nadel oder dem Knopf verfangen tun ihr übriges dazu.

Oft reicht es den Schlauch von der Tülle zu demontieren und in einen Eimer o.Ä. auszuschütteln.

3.Störungsmöglichkeit:   !!!ACHTUNG UNBEDINGT NETZSTECKER ZIEHEN !!!

In dem Gerät befindet sich ein Röhrchen, wo sich die Luft für den Niveauregler des Wasserstandes zusammenpresst und somit den Wasserstand regelt.Dieses Röhrchen befindet sich meistens an der hinteren unteren Bottichseite innerhalb der Waschmaschine oder geht vom Bottich -Auslaufschlauch zum Niveauregler.

Innerhalb dieses Röhrchens lagern sich mit der Zeit Rückstände ab, die dazu führen können, das die Verbindungsöffnung vom Röhrchen zum Bottich verstopft wird.

Hierdurch kann der Niveauregler nicht zurückschalten (Luft kann nicht zurück in den Bottich) und das Gerät bekommt keine Freigabe zum schleudern.

4.Störungsmöglichkeit:   !!!ACHTUNG UNBEDINGT NETZSTECKER ZIEHEN !!!

Als weitere Ursache können verschlissene Motorkohlen (nach 4-...Jahren) der Störungsgrund sein.

Hier sollten Sie einen Fachmann ranlassen, da er am besten beurteilen kann, was zu tun ist.

Meistens hat der Fachmann auch die passenden Motorkohlen dabei.

Falls möglich - sollte der Motor mit Pressluft ausgeblasen werden (Mundschutz - Kohlenstaub) , da sich immer Kohlenstaub auf die elektrischen Teile abgelagert hat. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden