Waschanleitung für Bettwäschen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Waschanleitung für Bettwäsche
Handtücher, Bettwäsche, usw., sind vor gebrauch zu waschen.
Sortieren Sie Ihre Wäsche nach Farbe und Waschanleitung. Damit sorgen Sie dafür, dass Ihre Wäsche richtig behandelt und ein optimales Waschergebnis erzielt wird.
Waschen Sie dunkle Bettwäsche im Hauptwaschgang bei höchstens 40° C oder wählen Sie ein kürzeres Programm. Ein Programm mit langem Spülvorgang ist besser geeignet als beispielsweise das Wollwaschprogramm. Verwenden Sie ein flüssiges Waschmittel ohne Bleichmittel, das speziell für farbige Wäsche entwickelt wurde.
Weiße Bettwäsche oder helle Farbtextilien können im Hauptwaschgang bei bis zu 60° C gewaschen werden. Sie können auch ein kürzeres Programm mit vorzugsweise langem Spülvorgang wählen. Verwenden Sie flüssiges Waschmittel ohne Bleichmittel.
Bett- und Kissenbezüge immer auf links waschen.
Überladen Sie die Waschmaschine nicht.
Verwenden Sie nicht zuviel Waschmittel. Richten Sie sich nach der Dosiertabelle auf der Verpackung.
Es ist umweltfreundlicher, Wäsche bei 40° C zu waschen.
Zwecks Vermeidung von Knitterfalten sollte die Wäsche nicht zu lange in der Maschine getrocknet werden. Überladen Sie den Wäschetrockner nicht.
Durch die Verarbeitung farbigen Pipings in eiem Bezug kann eine Verfärbung auftreten, wenn sich der Bezug länger in Wasser befindet. Wir empfehlen Ihnen, den Bettbezug sofort nach dem Waschen zu trocknen und ihn beispielsweise nicht über Nacht in der Waschmaschine zu lassen.

Nach dem Waschen befinden sich weiße Streifen auf meinen Bettbezug. Wie kommt das und was ist das?
Dabei handelt es sich um den sogenannten „Weißverschleiß“. Ist ein Stoff in nassem Zustand weniger farbecht, kommt beim Kontakt des Stoffes mit der Waschtrommel Farbe frei. Das passiert vor allem an Stellen, an denen der Artikel gefaltet wird. Der Effekt wird in vielen Fällen durch optische Aufheller im Waschmittel noch verstärkt. Wir empfehlen Ihnen, ein speziell für Buntwäsche entwickeltes Flüssigwaschmittel (ohne Bleichmittel) zu verwenden. Durch diesen Verschleiß der Farbe kommt es zu weißen Streifen. Außerdem trägt die Verminderung des Flüssigkeitsniveaus in der Waschmaschine (zur Energieeinsparung) ebenfalls zum Weißverschleiß bei. Das Waschen in einer größeren Flüssigkeitsmenge (z. B. beim Wollwaschprogramm) beugt dem Weißverschleiß vor.

Nach dem Waschen und Trocknen im Wäschetrockner ist mein Bettbezug so verknittert, dass auch Bügeln nicht mehr hilft. Wie kommt das? Was kann dagegen getan werden?
Knitterfalten sind wissenschaftlich ausgedrückt eine vorübergehende Veränderung der Faserorientierung als Folge mechanischer Einwirkung. Wird beim Trocknen der ursprüngliche Zustand nicht wieder hergestellt, wird die Knitterfalte vorübergehend fixiert. Textilgewebe benötigt während des Trocknungsvorgangs Bewegungsfreiheit. Im Allgemeinen werden mit dem Wäschetrockner gute Ergebnisse erzielt. Problematisch wird es, wenn der Wäschetrockner zu voll ist. In einem solchen Fall können die Fasern nicht in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehren. Kommt es dann noch zu einem langanhaltenden Trocknungsvorgang (Übertrocknung), dann lassen sich die Knitterfalten besonders schlecht entfernen. Laden Sie darum den Wäschetrockner nicht zu voll, und passen Sie die Trockenzeit an.
Bügeln Sie die Wäsche in relativ nassem Zustand.

Trotzdem ich meinen Bettbezug auf links gewaschen habe, bleiben viele Fuseln hängen. Wie kommt das, und wie kann dem vorgebeugt werden?
Es kann sein, dass es sich hierbei um Fasermaterial handelt. Während des Waschens in der Maschine brechen Fasern aufgrund der mechanischen Einwirkung ab und schwimmen in der Waschlauge. Die Fasern können von der Bettdecke selbst oder von anderen Textilien stammen, die sich ebenfalls in der Maschine befinden. Diese Faseönnen problemlos am Bettbezug haften bleiben. Vor allem auf dunklen Bettbezügen sind solche Fasern deutlich zu sehen. Die optischen Aufheller im Waschmittel verstärken wahrscheinlich auch hier den Effekt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden