Was sind Künstliche Edelsteine?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Künstliche Edelsteine:

Künstliche Edelsteine sind Edelsteine die ganz oder teilweise durch den Menschen hergestellt werden.
Denkt man an die enormen Preisunterschiede zwischen natürlichen und künstlichen Edelsteinen, so wird es ohneweiters klar, 
dass beim Handeln mit solchen Steinen eine deutliche und sinngemäße Kennzeichnung gegeben sein muss!

So einwandfrei nun die Bezeichnung „synthetischer" Edelstein etc. in wissenschaftlicher
Beziehung ist, so wenig empfiehlt sich diese Bezeichnung für den praktischen Verkehr; für diesen
eignet sich vielmehr aus mehrfachen Gründen besser die Bezeichnung „künstliche Edelsteine etc.

Ebenso soll man die Bezeichnung „echt" strengstens nur auf die natürlichen Edelsteine anwenden
und sollte nie von dem "Kunstprodukt" behaupten, daß es ein echter Edelstein sei, weil zum Begriff echt
zweifellos gehört, daß ein Naturprodukt vorliegen muß.

Deswegen sollte auch, weil in dieser Beziehung vielfach nicht Klarheit herrscht, stets der Gegensatz „natürlich—
künstlich" in der Fragestellung angewendet werden und nicht der Gegensatz „echt—unecht".

Rekonstruierte Steine:
Dies sind künstliche Produkte, hergestellt durch Schmelzen (ohne nachfolgende Kristallisation) oder Zusammenfügen von natürlichen Materialien, um ein einheitliches Ganzes zu bilden.
z.B. rek. Bernstein, rek. Hämatit, rek. Lapis Lazuli, rek. Türkis etc.

Zusammengesetzte Steine:
Dies sind künstliche Produkte, bestehend aus zwei oder mehr, ursprünglich separaten Teilen, die durch Bindung oder andere künstliche Methoden zusammengefügt wurden. Ihre Bestandteile können natürlich und/oder künstlich sein.
z.B. Bergkristall – Opal – Onyx – Triplette, Beryll – Beryll mit grüner Kittschicht als Smaragd-Imitation

Synthetische Steine:
Dies sind künstliche Produkte, die im wesentlichen die gleiche chemische Zusammensetzung, die gleichen physikalischen Eigenschaften und gleiche Kristallstruktur haben, wie ihre natürlich vorkommenden Entsprechungen (Vorbilder). z.B. synthetischer Diamant, synthetischer Rubin

Künstliche Steine:
Dies ist ein künstliches, kristallines Material – ohne bekannte Entsprechungen (Vorbilder) in der Natur. z.B. künstlicher Stein Zirkonia, künstlicher Stein Djevalith, künstlicher Stein Fabulit

Von folgenden Edelsteinen sind Synthesen handelsüblich:

Rubin 
Amethyst
Saphir 
Türkis
Smaragd 
Moissanit
Opal 
Alexandrit
Spinell

Internationale Definition für synthetische Steine:
Synthetische Steine sind kristallisierte und rekristallisierte
Produkte, deren Herstellung, mit welcher Methode auch
immer, ganz oder teilweise durch den Menschen veranlasst
wurde. Ihre physikalischen und chemischen Eigenschaften
und/oder Kristallstrukturen stimmen weitgehend mit denen
ihrer natürlichen Vorbilder überein.

   
:: Beim Handeln mit solchen Steinen muss eine deutliche und sinngemäße Kennzeichnung gegeben sein! :: 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden