Was sagt Konfuzius zu Unruhe und Schlaflosigkeit?

Aufrufe 164 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kennt Ihr das auch? Man möchte schlafen, aber man kann nicht. Oder will man nicht? Was hält einen davon ab, das Natürlichste der Welt zu tun? Einfach zu schlafen?

Bei  manchen ist es die Leber, bei anderen das schlechte Gewissen. Man muss immer den Einzelfall sehen.Wer erst den Neurologen braucht oder den Psychiater, der hat zu lange gewartet und Schindluder getrieben mit seiner Gesundheit.

Konfuzius sagt dazu: 

„Beobachte, wie er handelt, betrachte seine Motive

und untersuche, worin er seine Ruhe findet.

Wie könnte ein Mensch dir dann noch etwas verbergen?“ 





Mich freut es aber, wenn Menschen nachdenklich werden. Manche müssen dazu erst einmal krank werden, leider. 

Liebe Grüße, Euer rosa Detlef (vom Bodensee)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden