Was muss in einem guten Knarrenkasten enthalten sein?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was muss in einem guten Knarrenkasten enthalten sein?

Mit der Mobilisierung in den 20er- und 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Anforderungen an Handwerkzeuge immer größer. Auto- und Motorradhersteller, Werkstätten und Tankstellen mussten eine Vielzahl von Werkzeugen bereithalten, um ihre Kunden fachgerecht bedienen zu können. Aus verstellbaren Schraubenschlüsseln. Lochschlüsseln und anderem Handwerkszeug entwickelte sich der Knarrenkasten, eine Sammlung aus verschiedenen Werkzeugen in unterschiedlichen Größen. Das wichtigste Merkmal sind die Steckschlüssel – auch Nüsse genannt –, die eine Vielzahl von Anwendungen ermöglichen.

 

Knarrenkästen sind ein Stück Rationalisierung und eine Erleichterung bei der Arbeit

Es gibt die Knarrenkästen für die professionelle und für die semiprofessionelle Werkstattarbeit. Sie unterscheiden sich in Größe und Ausstattung. Kästen der Hersteller Gedore oder Hazet unterscheiden sich von einem durchschnittlichen Ratschenkasten, wie er häufig im häuslichen Bereich die Werkzeugauswahl vergrößert, vor allem durch Qualitäts-Ratschen und Drehmomentschlüssel. Mit ihnen kann mit großer Kraft ganz leicht gearbeitet werden. Verlängerungen erhöhen die Kräfte, mit denen Schrauben und Muttern festgezogen oder gelöst werden können.

 

Knarrenkästen für große und kleinere Kräfte

Die Größenbezeichnungen richten sich nach den Antrieben der Ratschen oder Knarren. Das Maß der Dinge kann 1/4 Zoll, 3/8 Zoll oder 1/2 Zoll betragen. Es gibt auch größere Ratschen, die aber schon in den Bereich der Sonderwerkzeuge gehören. Außerdem gehört in einen Knarrenkasten ein Ratschenschrauber sowie ein möglichst kompletter Bit-Satz plus Verlängerung und flexiblem Kardangelenk für schwierig zugängliche Befestigungen.

 

Marken und Hersteller von Qualitätswerkzeugen bevorzugen, Drittanbieter genau beobachten

Qualitätswerkzeuge haben ihren Preis. Das liegt an der aufwendigen Produktion, teuren Grundmaterialien und den Garantieangeboten. Deshalb ist es sinnvoll, beim Kauf von Handwerkzeugen, Stecknuss und Ratsche auf bewährte Anbieter zurückzugreifen. Es gibt ein großes Angebot unbekannter und nicht genau zu klassifizierenden Werkzeuglieferanten, die mit ihren Preisen deutlich unter dem Niveau der bekannten Qualitätshersteller liegen. Ob es sich jedoch lohnt, den halben Kaufpreis der Spitzenprodukte einzusparen, erweist sich erst, wenn man seine Arbeit zufriedenstellend und ohne Werkzeugbruch zu Ende bringen konnte.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden