Was ist beim Kauf von Angelkoffern, Angelkisten und Angelboxen zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was ist beim Kauf von Angelkoffern, Angelkisten und Angelboxen zu beachten?

 

Nicht nur Sportangler, sondern auch Hobbyfischer freuen sich über erfolgreiche Angel-Ausflüge. Dabei spielt nicht nur das eigene Geschick im Umgang mit Rute, Schnur und Köder eine Rolle. Auch die Wahl der richtigen Ausrüstung für den Angelsport entscheidet mitunter über das Angler-Glück.

Erfolgreiches Angeln in jedem Gewässer

Dass die Fische auch beißen, können Angler über den Kauf geeigneter Köder beeinflussen. Zwar sind gute Köder kein Garant für einen guten Fang, aber sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fisch beißt. Vor allem der Fang von Raubfischen hängt stark von der Art der Köder ab, die verwendet werden. So können Sie Raubfische nicht mit einem bloßen Haken an Land ziehen. Auch tote Meeresköder sind nicht immer dafür geeignet, Jäger unter Wasser anzuziehen. Wie auch Raubtiere an Land suchen Raubfische aktiv nach ihrer Beute, die sie jagen und erlegen. Beim Sportfischen gehören aber auch Kunstköder zur Ausstattung. Diese lösen Druckwellen aus, die Fische anlocken und zum Biss verleiten sollen.

Köder, Rute, Rolle und Co

Generell sind Köder daher das wichtigste Zubehör, das Sie neben der Angel-Grundausstattung benötigen. Zu den Ködern gesellen sich Haken, Schnur, Rute und Rolle. Stimmen Sie Ihre Ausrüstung auf die Fische ab, die Sie regelmäßig fangen möchten. Unterschiedliche Fische bedürfen verschiedener Köder und auch unterschiedlicher Techniken, die Sie beim Landen anwenden müssen. Sehen Sie im Angeln mehr einen Sport als eine Freizeitbeschäftigung, helfen Ihnen die offiziellen Auflagen der jeweiligen Disziplin bei der Zusammenstellung Ihrer Ausrüstung. Aber auch als reiner Hobby-Angler können Sie mit zunehmender Erfahrung und Routine schnell ermitteln, mit welchem Köder und mit welcher Technik Sie die größten Erfolge erzielen. Und nach einem erfolgreichen Tag auf dem Wasser können Sie sich zufrieden auf den Rückweg machen und sich über Ihren Fang und gegebenenfalls über eine gute Platzierung im Wettkampf freuen.

Angelkoffer als multifunktionale Begleiter beim Fischfang

Während Sie Ihre Ruten und Schnüre in aller Regel in einer speziellen Tasche für Angler transportieren, benötigen Sie für Köder und Werkzeuge weiteres Angelzubehör. Die umfangreiche Ausrüstung beim Fischen lässt sich gut in geräumigen Koffern und Boxen verstauen, die den Zugriff auf benötigtes Zubehör einfach halten. Daher haben sich vor allem übersichtliche Angelkoffer bewährt, deren Aufmachung und Unterteilung an Werkzeugkoffer erinnert. Nach dem Aufklappen des Deckels finden Sie verschiedene Einleger mit kleinen Fächern, die Sie nach Belieben bestücken können. Darüber hinaus gibt es auch Angelkisten, aus denen Sie Einschübe mit Zubehör wie Ködern herausziehen können. Die Größe der Box hängt vom Umfang Ihrer Ausrüstung ab, die Sie regelmäßig verwenden.

Die passende Box auswählen

Üben Sie verschiedene Varianten des Angelsports aus, ist der Kauf verschiedener Koffer und Kisten empfehlenswert, weil Sie diese entsprechend sortieren und für die bevorstehende Tour auswählen können. Wenn Sie bereits erfahren sind und genau wissen, welche Hersteller und welche Ausführungen für Ihre Bedürfnisse am ehesten geeignet sind, ist die richtige Auswahl von Angelkoffern und Angelboxen natürlich einfach. Sollten Sie bisher jedoch nur wenig Erfahrung gesammelt haben, kann sich ein Besuch im Fachgeschäft auszahlen, bei dem Sie sich beraten lassen. Der Kauf kleiner Boxen macht selten eine umfassende Beratung erforderlich. Anders sieht es bei Angelkoffern aus, die mehrere Funktionen übernehmen. Diese sind sehr begehrt, weil sie nicht nur der Aufbewahrung dienen, sondern zugleich auch eine Sitzmöglichkeit bieten. Daher kommen sie vor allem beim Fischen vom Ufer aus oder auf größeren Booten und Schiffen zum Einsatz.

Worauf Sie bei der Auswahl einer Angelbox achten sollten

Ob Sie Haken, Köder oder weitere Kleinteile sortieren möchten – hochwertige Boxen aus belastbaren Kunststoffen sind stets eine gute Wahl. Achten Sie darauf, dass die Boxen gut verarbeitet sind und das Material robust ist. Wenn Sie sich für kleinere Koffer entscheiden, die Sie gut bestücken können, sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass diese sich leicht reinigen lassen. Einschübe sollten sich einfach entnehmen, der Koffer sollte sich gut ausspülen lassen. Stellen Sie sich Sets zusammen, die Sie nach Bedarf flexibel einsetzen können. Selbst günstige Modelle können sehr hochwertig ausfallen, denn nicht immer ist ein hoher Preis ein Indikator für geeignete Ausrüstung.
Alle Boxen sollten sich einfach öffnen lassen und auch fest schließen. Ein umgebender Koffer mit Einsätzen kann in kompakter Form ein zuverlässiger Begleiter sein, der sich nicht versehentlich öffnet, während Sie ihn transportieren. Ist er zudem leicht, gestaltet sich der Transport noch einmal deutlich angenehmer.

Praktische Sitzkiepen für Angler

Bei einer Sitzkiepe handelt es sich um die Kombination aus Angelkoffer und Sitz, auf dem Sie beim Fischen Platz nehmen können. Beliebte Materialien zur Herstellung der großen Boxen sind Aluminium und robuste Kunststoffe. Einige Modelle bestehen aber auch zu großen Teilen aus Holz. Aluminium und Kunststoff sind vor allem deshalb weit verbreitet, weil sie die großen Kisten angenehm leicht halten, ohne dass die Stabilität darunter leidet. Viele Modelle lassen sich einfach aufklappen, um das Zubehör zu entnehmen. Andere besitzen Schubfächer und Schubladen unterhalb der Sitzfläche, in der Sie Ihre Werkzeuge und Ausrüstung verstauen können.
Sehr hochwertige Varianten verfügen nicht nur über eine gepolsterte Sitzfläche, sondern besitzen auch eine klappbare Rückenlehne, die den Sitzkomfort noch einmal erhöht. Sitzkiepen sind nicht nur an Land praktisch, sondern auch auf dem Meer praktische Begleiter. Mit Ihnen können Sie nahe der Reling Stellung beziehen und haben alle Utensilien stets griffbereit. Hier erweisen sich Sitzkiepen mit Schubladen als besonders praktisch, da Sie sitzen bleiben können, wenn Sie der Angelkiste etwas entnehmen möchten. Die vielseitigen Angelboxen von Behr mit Sitzfläche sind bewährte Vertreter der beliebten Sitzkiepe.

Sehr praktisch sind die Modelle mit Teleskopfüßen

Diese lassen sich in der Höhe so einstellen, dass Sie eine bequeme Sitzhöhe erhalten. Schließlich bleiben Sie beim Angeln durchaus auch einmal länger an Ort und Stelle sitzen. Ein sehr niedriger Anglersitz kann sich dann als unkomfortabel herausstellen, wenn Sie sehr groß sind. Ebenso ist es umgekehrt auch nicht bequem, wenn Ihre Füße nur mit Mühe und Not den Boden berühren. Achten Sie deshalb beim Kauf einer Sitzkiepe darauf, dass ihre Höhe sich bei Bedarf anpassen lässt.

Taschen und Boxen für Pilker und Wobbler

Pilker und Wobbler sind Kunstköder, die sich für viele Angelmethoden einigen. In beiden Fällen handelt es sich um Köder in Form kleinerer bis größerer Fische, die sehr leicht und kompakt sein, beim Tiefseefischen aber auch deutlich schwerer ausfallen können. Durch das richtige Einholen der Schnur sendet der Pilker Druckwellen aus, die Fische anlocken. Wobbler gehen noch einen Schritt weiter, weil sie speziell für den Fang von Raubfischen entwickelt wurden. Die Kunstköder verfügen über kleine Metallkugeln im Innern, die den Kunstfisch beim Einholen in Bewegung versetzen. Dadurch taumelt der Köder im Wasser wie ein verletzter oder geschwächter Beutefisch, der Raubfische zum Biss animieren soll.

Worauf Sie bei Boxen für Piker und Wobbler achten sollten

Zum Transport und zum Sortieren der Köder gibt es spezielle Taschen sowie Angelboxen für Pilker und Wobbler. Diese Boxen sind in aller Regel mit Zylindern aus Kunststoff bestückt, in die Sie die Köder einzeln geben können. Entwickeln Sie ein geeignetes System, können Sie ohne hinzusehen den gewünschten Köder entnehmen und auswerfen. Viele größere Koffer besitzen einen gesonderten Einsatz oder ein Schubfach mit passenden Kunststoffzylindern, sodass Sie nicht mehrere Kisten und Taschen mitnehmen müssen, wenn Sie zum Angeln an den See oder ans Meer fahren. Achten Sie jedoch beim Kauf auf die angegebene Höhe der Zylinder, damit Sie sie auch für größere Köder nutzen können. Suchen Sie nach einer Lösung, die hauptsächlich für den Transport von Ködern und Kleinteilen gedacht sind und die leicht und robust sind, können Sie Köderboxen von Cormoran kaufen. Hierbei können Sie zwischen kleinen Kästen mit transparentem Deckel sowie kompakten Koffern für viele Kleinteile wählen.

Fazit

Der nächste Angelausflug steht vor der Tür, doch Ihre alte Angelbox zerfällt nach langen Jahren und häufigen Einsätzen fast in ihre Einzelteile? Dann ist der Kauf eines neuen Angelkoffers erforderlich. Ob Boxen mit zahlreichen Schubladen und Staufächern auch für Kleinteile oder handliche Koffer, die Sie leicht überall hin mitnehmen können – vergleichen Sie verschiedene Modelle und Hersteller und wählen Sie eine geeignete Box aus, in der Ihre Ausrüstung und vor allem Ihre Köder Platz finden. Ersparen Sie sich den Aufwand, mehrere Taschen und Kisten packen zu müssen, wenn Sie zum Angeln fahren. Stattdessen bieten sich Koffer an, die Werkzeuge und Geräte wie Messer ebenso aufnehmen wie Schnüre, Haken und Kleinteile. Können Sie den Koffer zudem noch als Sitzgelegenheit verwenden und haben Sie eine leichte Tasche, in der Sie Ihre Rute mitnehmen können, sind Sie stets bestens ausgerüstet und gut vorbereitet. Jetzt müssen Sie nur noch hoffen, dass Ihre Technik, Ihre Köder und die Laune der Fische für einen guten Fang sorgen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden