Was ist beim Kauf eines gebrauchten Schmalspurtraktors zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ist beim Kauf eines gebrauchten Schmalspurtraktors zu beachten?

Seit Anfang der 70er-Jahre kommen Schmalspurtraktoren vor allem im Weinbau und auf Obstplantagen zum Einsatz. Aber auch im Hopfenanbau werden die kleinen und wendigen Maschinen gern genutzt. Besonders bekannt und beliebt sind die Traktoren der Firmen Eicher und Holder. Eicher bracht in den 70er-Jahren den ersten Schmalspurtraktor auf den Markt. Bis heute sind die kleinen Schlepper die erste Wahl, wenn es um das Pflügen, Ernten oder auch Bewässern von schwer zugänglichen Geländen geht. Da diese landwirtschaftlichen Fahrzeuge eine sehr hohe Lebensdauer haben, hat man hier vielfach die Möglichkeit, auf gebrauchte Geräte zurückzugreifen und viel Geld zu sparen. Die neuen Traktoren können schnell 10.000 Euro und mehr kosten.

 

Welche Marke soll es sein? Ist der Name wirklich wichtig?

Die Auswahl unter den Schmalspurtraktoren ist groß. Bei den gebrauchten Modellen sogar noch größer, da hier auch Modelle angeboten werden, die sich nicht mehr in Produktion befinden. Man hat also die Qual der Wahl. Da die gebrauchten Kleintraktoren günstiger sind als die neuen Geräte, kann man hier auch gut auf ein Markenprodukt zurückgreifen. Man bekommt damit höchste Qualität zu einem kleinen Preis. Bei Firmen wie Holder, Eicher oder auch Kubota bekommt man hochwertige Materialien, gute Verarbeitung und langjährige Produktionserfahrung geboten. Man kann sich also sicher sein, dass auch ein solches gebrauchtes Gerät noch gute Leistung bringt.

  

Ausstattung und Einsatzbereiche

Wenn man einen gebrauchten Schmalspurtraktor kauft, sollte man unbedingt darauf achten, ob das Gerät mit den eigenen Zusatzgeräten kompatibel ist. Die meisten Anschlüsse am Traktor und auch an den Zusätzen sind Normanschlüsse. Es gibt aber auch Maschinen mit Sonderanschlüssen, für die dann ein Adapter notwendig ist. Auch die Anzahl der Anschlüsse variiert mit den einzelnen Geräten. Sind fünf Anschlussstellen vorhanden, sollte es keine Probleme geben, weitere Geräte einzusetzen. Je nachdem, wie steil und schwer befahrbar das zu befahrene Gebiet ist, muss auch auf die PS-Zahl des Motors geachtet werden. Bringt der Motor zu wenig Leistung, kann man hier schnell einmal am Hang liegen bleiben.

  

Reparaturen und Ersatzteile

Auch die robustesten Maschinen werden früher oder später eine Reparatur benötigen. Sei es ein gebrochener Anschluss oder auch ein größerer Schaden am Motor, ohne die passenden Ersatzteile kommt man in einem solchen Fall nicht weit. Entscheidet man sich also für ein recht altes Modell, sollte unbedingt vorher beim Hersteller nachgefragt werden, ob die Ersatzteile noch hergestellt werden bzw. ob diese schwer zu finden sind. Ebenso sollte man sich beim Vorbesitzer erkundigen, ob es bereits zu größeren Reparaturen gekommen ist. So kann man sich einen guten Eindruck über den Gesamtzustand des Fahrzeugs verschaffen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden