Was ist beim Kauf eines gebrauchten Motorrads der Honda CB Serie zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ist beim Kauf eines gebrauchten Motorrads der Honda CB Serie zu beachten?

Honda ist ein japanischer Produzent von Fahrzeugen, der wirtschaftlich in den vergangenen Jahrzehnten sehr erfolgreich war. Beweis dafür ist, dass vom Konzern ein Gesamtumsatz von jährlich über 70 Milliarden Euro generiert werden kann. Dabei stellt das Unternehmen nicht nur Autos her. Geschätzt werden darüber hinaus von vielen Kunden die Motorräder. Besonders die CB-Serie mit ihren vielen verschiedenen Modellen wurde millionenfach ge- und weiterverkauft.

 

Seit wann gibt es die CB-Serie von Honda?

Die Honda CB Serie gibt es seit vielen Dekaden. Zunächst wurden Zweiräder mit kleinerem Hubraum produziert, bis der Hersteller merkte, dass gerade im Bereich der höheren Geschwindigkeiten noch ein weiterer großer Markt zu bedienen war. So deckt die CB-Serie nun alle möglichen Varianten von Motorrädern ab, die vom Kunden gewünscht werden.

 

Welche Modelle gibt es in der Honda CB-Serie?

Innerhalb der Serie gibt es alles von ganz klein bis ganz groß. Dabei ist die Honda CBF 125, die seit 2008 gebaut wird und eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erreicht, eine der kleinsten Varianten. Alle Modelle verfügen über einen leistungsstarken Honda-Motor, der über viele Jahre schadenfrei laufen kann. Weitere Varianten sind beispielsweise die CBF 500, die es auf fast das doppelte Tempo wie die CBF 125 schafft. Auf fast 300 km/h kommt die Honda CBR 1000 rr, die auch „Fireblade“r genannt wird und die aufgrund ihrer technischen Leistungsstärke als Rennmotorrad bezeichnet werden kann.

 

Wo werden die Fahrzeuge der Serie eingesetzt?

Da es sehr viele unterschiedliche Modelle innerhalb der Serie gibt, ist auch ihre Verwendung verschieden. So werden die Motorräder mit kleinem Hubraum für den Stadtverkehr gekauft, während die großen Maschinen für lange Reisen und im Motorsport beliebt sind. Auf sportlicher Ebene konnte Honda aufgrund seiner internationalen Wettbewerbsfähigkeit bereits viele Erfolge in verschiedenen Klassen einfahren.

 

Was ist beim Kauf eines gebrauchten Motorrads der CB-Serie genau zu beachten?

Vom Käufer sollte in erster Linie darauf geachtet werden, dass mit Motor und Getriebe alles stimmt. Eine Probefahrt vor dem Unterschreiben des Kaufvertrags ist dabei unerlässlich. Alle Modelle der Honda CB-Serie weisen sowohl bezüglich Technik als auch Chassis eine robuste Qualität auf. Sie können daher für viele Jahre und Kilometer defektfrei laufen. Entscheidend ist jedoch stets die Pflege und Wartung der Vorbesitzer: Deshalb sollte man sich vom tatsächlichen Zustand der jeweiligen Maschine immer selbst überzeugen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden