Was ist beim Kauf eines gebrauchten Hercules-Mofas zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ist beim Kauf eines gebrauchten Hercules-Mofas zu beachten?

Zwischen 1960 und 1970 hat es kaum ein beliebteres Fahrzeug unter Jugendlichen gegeben als das Mofa. Das sogenannte Motorfahrrad ist eine Mischung aus Motorrad und Fahrrad, das ab einem Alter von 15 Jahren gefahren werden darf. Rund fünfzig Jahre später sind Mofas weiterhin sehr beliebt. Das gilt vor allem für bekannte Marken wie Puch oder Hercules, die in der Vergangenheit zuverlässige und langlebige Modelle gebaut haben. Möchten Sie ein gebrauchtes Hercules-Mofa kaufen? Erfahren Sie hier, was Sie beim Kauf beachten sollten.

 

Gepflegte Hercules-Mofas ohne Roststellen oder Lackschäden leben länger

Unabhängig vom Modell sollten Sie beim Kauf eines gebrauchten Hercules-Mofas auf den Zustand des motorisierten Fahrrads achten. Der Gesamtzustand ist auf den ersten Blick zumindest zum Teil ersichtlich. Sauberer Lack ohne Roststellen sowie Fahrbereitschaft signalisieren, dass das Mofa in die engere Auswahl kommen könnte. Prüfen Sie vor dem Kauf, ob Sie ein originales Hercules vor sich stehen haben und keinen günstigen Nachbau. Das heißt nicht, dass das Mofa schon etliche Jahrzehnte auf der Uhr haben muss. Dennoch ist die Auswahl älterer Modelle von Sammlern oder Liebhabern empfehlenswert.

 

Achten Sie auf die Geschwindigkeitsvorgaben und testen Sie das Mofa vorher

Ein Mofa darf nicht schneller fahren als 25 Kilometer pro Stunde. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf einer angebotenen Hercules, dass es sich beim vorgestellten Modell um ein Mofa mit 25 km/h handelt. Je nach Modell liegt die Leistung bekannter Hercules-Mofas bei 1,36 PS. Liebäugeln Sie mit einem Hercules Prima, erreicht das Spitzenmodell Prima GT aus dem Jahr 1972 1,6 PS. Vereinbaren Sie am besten eine Probefahrt, ehe Sie den Kaufvertrag unterschreiben, und prüfen Sie die Leistung des Mofas. Während der Fahrt können Sie Dämpfung und Motor ausgiebig testen und sich einen Eindruck vom Fahrgefühl verschaffen. Das ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie das Mofa einem Jugendlichen schenken möchten.

 

Prüfen Sie vor dem Kauf die Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Der Motor eines Hercules-Mofas in gutem Zustand erweist sich als ausdauernd und langlebig. Dennoch kommen Sie bei Klassikern aus den Siebzigern nicht um ein wenig technisches und mechanisches Know-how herum. Bevor Sie sich auf ein Prima festlegen, sollten Sie sich einen Überblick über die Verfügbarkeit von Ersatzteilen verschaffen. Mit den richtigen Hercules-Ersatzteilen und ein wenig handwerklichem Geschick lassen sich kleine Probleme durch Verschleiß schnell beheben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber