Was ist beim Kauf einer Orgel zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ist beim Kauf einer Orgel zu beachten?

Die Orgel wird nicht ohne Grund als die Königin unter den Musikinstrumenten bezeichnet. Mit ihrem geradezu gigantischen Tonumfang lassen sich selbst die größten Räume mühelos beschallen. Nicht zuletzt deshalb wurden Orgeln im Verlauf der Musikgeschichte hauptsächlich in Kirchen eingesetzt. Seit dem 20. Jahrhundert hat sich das ein wenig geändert: Orgeln finden sich heute auch in Konzertsälen und in kleineren Ausführungen für den privaten Gebrauch. Außerdem hat sich in der Popmusik spätestens seit den 1970er-Jahren die elektronische Hammond-Orgel etabliert.

 

Orgel ist nicht gleich Orgel

Zunächst einmal: Orgel ist nicht gleich Orgel. Die klassische Vollpedal-Orgel mit mehreren Manualen und einem Fußpedal ist zwar die bekannteste, aber bei Weitem nicht die einzige Form. Die kleine „Positiv-Orgel“ verfügt z. B. in der Regel nur über ein Manual und hat auch keine Pedal-Tasten. Daneben gibt es auch noch die extrem kleinen Heim- bzw. Portativ-Orgeln, die aufgrund ihrer kompakten Bauform tragbar sind und nicht fest in einer Räumlichkeit eingebaut werden.

 

Die verschiedenen Arten der Orgelpfeifen

Ein weiterer Punkt, auf den Sie beim Kauf achten sollten, ist die Bauart der Orgelpfeifen: Diese sind entscheidend für die Klangfarbe und Lautstärke des Instruments verantwortlich. Am häufigsten sind die von Sakralorgeln bekannten Labialpfeifen, wobei man hier noch zwischen offenen und gedackten, d. h. geschlossene Pfeifen unterscheidet. Gedackte Pfeifen erklingen eine Oktave tiefer als offene Pfeifen mit gleicher Länge, außerdem sind sie leiser und haben auch einen leicht hohlen, dumpfen Klang. In kleinere Orgeln wie Truhenorgeln werden stattdessen meist die sogenannten Zungenpfeifen verbaut, die sich durch einen brillanten, obertonreichen Klang auszeichnen.

 

Vor dem Kauf: Machen Sie sich über die Raumakustik Gedanken

Selbst wenn Sie die Bauart und die Art der eingebauten Pfeifen in der Orgel kennen, sollten Sie die Orgel dennoch probeweise spielen. Dieser Rat gilt im Grunde für alle Musikinstrumente, bei einer Orgel sollten Sie darauf aber besonders achten: Der Klang des Instruments wird zu großen Teilen von der Raumakustik beeinflusst. Insofern ist es ratsam, dass Sie sich schon vorher Gedanken machen, wo Sie die Orgel aufstellen wollen. Abgesehen von den portablen Kleinorgeln werden Orgeln in der Regel nämlich an einem ganz bestimmten Platz fest eingebaut und können dann auch nicht mehr ohne Weiteres entfernt werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden