Was ist beim Kauf einer Gibson Les Paul zu beachten?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ist beim Kauf einer Gibson Les Paul zu beachten?

Die Gibson Les Paul ist eine Legende unter den E-Gitarren. Neben ihrem berühmtesten Kontrahenten, der Fender Stratocaster, ist das Modell mit den Humbucker-Tonabnehmern wohl die bekannteste Gitarre weltweit. Wer sich für eine Les Paul entscheidet, muss sich um Qualität keine Gedanken machen. Allerdings ist der Sound des berühmten Instruments durchaus individuell. Überlegen Sie sich also, ob Sie wirklich genau diese Gitarre möchten – und wenn ja, welches Modell.

 

Der charakteristische Sound einer Les Paul

Eine Les Paul lässt sich innerhalb verschiedener Stilrichtungen einsetzen. Am weitesten verbreitet ist sie aber in Spielrichtungen des Rock, die zumindest mit einem Bein im Blues verwurzelt sind. Der volle warme Klang und das beeindruckende Sustain der Gitarre, die auch optisch einen ganz eigenen Charme besitzt, sind hier besonders gefragt. Zu den berühmten Gitarristen, die in der Vergangenheit gerne und oft eine Les Paul verwendeten, gehören entsprechend Musiker wie Duane Allman, Billy Gibbons von ZZ Top, Gary Moore und Slash.

 

Beachten Sie die Unterschiede zwischen den Modellen

Die Les Paul ist ein sehr altes Modell, das – mit Ausnahme einer mehrjährigen Unterbrechung in den 60er-Jahren – von den 50ern bis heute hergestellt wird. Entsprechend viele unterschiedliche Modelle erhalten Sie bei eBay. Besonders beliebt sind die optisch etwas schlichteren Studio-Modelle, die sich wie die Standard-Modelle im Sound auf die klassischen Eigenschaften einer Gibson Les Paul konzentrieren. Sie sind in der Regel allerdings deutlich billiger. Custom-Modelle sind die Luxusklasse der legendären Gitarre. Sie sind je nach Variante mit verschiedenen Extras aufgewertet. In dieser Serie finden Sie außerdem Signature-Gitarren, die natürlich besonders interessant sind, wenn Sie ein Fan des betreffenden Gitarristen sind. Grundsätzlich müssen Sie für eine Les Paul Custom noch einmal mehr Geld ausgeben als für ein Standard-Modell.

 

Augen und Ohren auf beim Gebrauchtkauf

Der Preis für eine Gibson Les Paul variiert nicht nur nach Modell, sondern auch nach Jahrgang. Teilweise sind ältere Modelle noch um einiges teurer als neue. Grundsätzlich erhalten Sie mit einer Les Paul immer eine Gitarre von hoher Qualität. Gerade angesichts der stattlichen Preise sollten Sie aber eine möglichst genaue Vorstellung mitbringen, welchen Klang und welches Spielgefühl Sie bevorzugen. Deshalb empfiehlt es sich auch bei Gebrauchtkäufen, dass Sie das betreffende Modell vorher ausgiebig antesten – am besten mit einem hochwertigen Verstärker.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden