Was ist beim Kauf einer Freisprechanlage für Smartphones und PDAs zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was ist beim Kauf einer Freisprechanlage für Smartphones und PDAs bei eBay zu beachten?

Noch immer unterschätzen viele Autofahrer die Gefahr des Telefonierens beim Autofahren. Wer während der Fahrt telefoniert und deshalb nur eine Hand zum Steuern des Wagens benutzen kann, der ist abgelenkt und kann sich nicht mehr zu 100 Prozent auf den Straßenverkehr konzentrieren. Aus diesem Grund kommt es immer wieder zu Unfällen, die durch Telefonieren der Fahrer verursacht werden. Obwohl die Rechtslage eigentlich klar ist, werden jedes Jahr Hunderttausende Autofahrer beim verbotenen Telefonieren während der Fahrt erwischt. Unabhängig davon, ob der Fahrer wirklich telefoniert oder das Gerät nur zum Schreiben einer Kurznachricht in seiner Hand hält, wird nach Paragraf 23 Absatz 1a der Straßenverkehrsordnung ein Bußgeld fällig. Diese Regelung greift auch, wenn das Fahrzeug steht, aber der Motor läuft. Im Zweifelsfall wird nicht nur ein Bußgeld fällig, sondern der Fahrer wird auch mit einem Punkt in Flensburg belastet.

Dank moderner Technologien bedarf es keiner großen Investitionen, um dieses Problem zu vermeidenEine Freisprechanlage gehört mittlerweile in vielen Fahrzeugen zur Standardausstattung oder kann problemlos nachgerüstet werden. Mithilfe einer Freisprechanlage kann der Autofahrer nur mit Hilfe einer Sprachsteuerung sein Mobiltelefon bedienen, Anrufe tätigen oder auch entgegennehmen. Freisprechanlagen können sowohl in das Fahrzeug integriert werden als auch ganz einfach an ein Smartphone oder ein PDA angeschlossen werden.

Was Sie vor der Auswahl einer Freisprechanlage bedenken sollten

Wer auf der Suche nach einer Freisprechanlage für sein Smartphone oder sein PDA ist, der sollte beim Kauf einige wichtige Hinweise beachten. Vor allem das eigene Telefonierverhalten spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl einer geeigneten Freisprechanlage. Während Vieltelefonierer auf ein Auto mit integrierter Freisprechanlage setzen sollten oder diese im Zweifelsfall nachrüsten lassen sollten, eignet sich für Wenig- und Gelegenheitstelefonierer besonders eine mobile Freisprechanlage. Diese wird ganz einfach per Bluetooth oder einem Kabel mit dem Smartphone des Fahrers verbunden.

Allen Autofahrern, die auf der Suche nach einer geeigneten Freisprechanlage sind, geben wir mit diesem Einkaufsratgeber eine wichtige Hilfestellung an die Hand. Zunächst klären wir darüber auf, auf welche Eigenschaften und Besonderheiten es bei KFZ-Freisprechanlagen für Smartphones oder PDAs zu achten gilt. Im Anschluss geben wir zudem hilfreiche Tipps zum Kauf selbst. Was Handys & Kommunikation sowie speziell Handy- & PDA-Zubehör angeht, bietet der Handel eine riesige Auswahl an günstigen Produkten.

Besonderheiten einer Freisprechanlage für Smartphones und PDAs

Bei Freisprechanlagen für Smartphones und PDAs gehen die technischen Merkmale der verschiedenen Modelle so weit auseinander, dass sich Autofahrer vor dem Kauf intensiv mit dem Thema beschäftigen sollten. Sie haben bereits eine in Ihr Smartphone integrierte Freisprechanlage? Diese stellt meist keine Alternative zu einer richtigen Freisprechanlage dar, da die Gesprächsqualität in der Regel deutlich durch einen verzerrten Klang und laute Nebengeräusche beeinträchtigt wird. Beim Telefonieren mit einer integrierten Freisprechanlage ist die Verständigung meistens derart schlecht, dass das Gespräch sogar mehr ablenkt, als wenn sich der Fahrer das Mobiltelefon ans Ohr halten würde.

Die Verbindung zwischen Freisprechanlage und Mobiltelefon

Eines der wichtigsten Merkmale von Freisprechanlagen ist die Verbindung zwischen der Anlage und dem Mobiltelefon. Heutzutage setzen die meisten Geräte dabei auf eine drahtlose Verbindung per Bluetooth. Die Angabe, welche Verbindungstechnologie genutzt wird, steht in der Regel auf der Verpackung. Im Falle einer Bluetooth-Verbindung sehen Sie auf der Verpackung oder in der Produktbeschreibung das übliche Emblem.

Andere Geräte sind auch noch konventionell per Kabel mit dem Smartphone oder dem PDA verbunden. Diese Variante hat den Vorteil, dass Ihr Smartphone für die Verbindung zur Freisprechanlage weniger Energie benötigt und der Akku länger hält. Außerdem ist ausgeschlossen, dass die Verbindung während eines Gespräches wegen technischer Probleme abbricht.

Die Steuerung der Freisprechanlage

Bei Freisprechanlagen der oberen Preisklasse ist eine integrierte Sprachsteuerung fast schon Standard. Dabei kann der Nutzer über die Freisprechanlage nicht nur telefonieren, sondern auch viele andere Funktionen seines Smartphones per Spracheingabe nutzen. So kann er während einer Fahrt problemlos ein Telefonbuch auswählen und daraus einen bestimmten Kontakt anrufen.

Die konventionelle Technik bei Freisprechanlagen nutzt hingegen noch eine Eingabe per Hand. Dabei muss die Freisprechanlage in einer entsprechenden Vorrichtung angebracht werden, da laut Straßenverkehrsordnung der Fahrer das Telefon während der Fahrt nicht in die Hand nehmen darf. Mit einer entsprechenden Vorrichtung lässt sich das Smartphone so anbringen, dass der Fahrer Anrufe tätigen kann, ohne dabei vom Straßenverkehr abgelenkt zu werden. Moderne Geräte können beispielsweise auch Musik vom Smartphone auf das Autoradio des Fahrzeugs übertragen. Dabei kann das gewünschte Musikstück per Sprachsteuerung ausgewählt werden und wird dann über die Audioanlage des Wagens wiedergegeben.

Die Klangqualität

Hinsichtlich der akustischen Wiedergabe von Telefongesprächen gibt es bei Freisprechanlagen im Wesentlichen zwei Alternativen. Einige Freisprechanlagen können per Kabel oder auch drahtlos mit der fahrzeuginternen Musikanlage verbunden werden, sodass auch die Telefongespräche auf diese Weise wiedergegeben werden können.

Andere Geräte verfügen über eigene Lautsprecher, deren Qualität von Anlage zu Anlage stark schwanken kann. Bei der Wahl einer geeigneten Freisprechanlage sollten Sie daher auch darauf achten, welche Leistung die geräteinternen Lautsprecher aufweisen. Moderne Geräte verfügen bereits über einen klaren Stereosound und mehrere Lautsprecher.

Die Befestigung der Freisprechanlage

Die Klangqualität, die Ihr Gesprächspartner wahrnimmt, hängt entscheidend von der Befestigung der Freisprechanlage im Fahrzeug ab. Je größer der Abstand zwischen Anlage und dem Mund des Fahrers ist, desto schwieriger wird es dem Gesprächspartner fallen, ihn zu verstehen. Viele Freisprechanlagen verfügen aus diesem Grund über ein spezielles Befestigungssystem, mit dem das Gerät an der Fensterscheibe in Kopfhöhe oder in der Klappe für den Sonnenschutz befestigt werden kann. Auf diese Weise lässt sich die für den Gesprächspartner wahrnehmbare Gesprächsqualität optimieren.

Der Akku

Die Qualität, Größe und Art des Akkus ist entscheidend dafür, wie lange der Fahrer eine Freisprechanlage nutzen kann, ohne sie am Stromnetz aufzuladen. Während einige Anlagen dauerhaft mit dem Zigarettenanzünder verbunden sind und deshalb kontinuierlich geladen werden, müssen andere Freisprechanlagen nach einer bestimmten Zeit wieder aufgeladen werden. Dies ist vor allem notwendig, wenn die Montage des Geräts an der Fensterscheibe oder an der Sonnenblende eine Verbindung per Kabel ausschließt.

Bei akkubetriebenen Geräten sollte der Fahrer aus diesem Grund darauf achten, welche maximale Gesprächszeit mit dem entsprechenden Akku möglich ist. Bei modernen Geräten sollten auch Gespräche von mehreren Stunden kein Problem darstellen. Zudem ist entscheidend, wie lange die Freisprechanlage im Stand-by-Modus genutzt werden kann. Beide Angaben sollten auf der Verpackung des Geräts oder bei eBay in der Produktbeschreibung zu finden sein.

Nützliche Zusatzfunktionen

Viele Freisprechanlagen verfügen über zusätzliche Funktionen, die den Alltag des Autofahrers enorm erleichtern können. So schalten sich einige Freisprechanlagen beim Öffnen oder Schließen der Autotür automatisch ein beziehungsweise aus. Andere Geräte geben sogar automatisch Rückmeldung über ihren Verbindungsstatus sowie den Zustand des Akkus. Wer Wert auf eine Kommunikation ohne Kabel legt, kann gezielt nach Bluetooth-Geräten suchen. Auch eine Echounterdrückung oder eine Spracherkennung kann vorausgesetzt werden. Wer über sein Smartphone oder PDA zudem Musik hören möchte, der sollte auf einen FM-Transmitter in seiner Anlage achten. FM-Transmitter übertragen akustische Signale drahtlos auf den normalen Radiofrequenzen. Lästiges Kabelgewirr fällt auf diese Weise weg.

Hinweise zum Kauf einer Freisprechanlage

Die Auswahl an Freisprechanlagen für Smartphones und PDAs groß und so sind Freisprechanlagen aller Marken, verschiedenste Modellen in unterschiedlichen Farben erhältlich. Es muss allerdings nicht immer ein neues Gerät sein. Mitunter erfüllt auch ein gebrauchtes Modell seinen Zweck. Für Spezialisten und Bastler, die über das notwendige Geschick und Fachwissen verfügen, kann es sich auch lohnen nach Ersatzteilen und defekten Geräten Ausschau zu halten.

Fazit

Beim Telefonieren im Auto sind Freisprechanlagen nicht nur eine bequeme Alternative, sondern gesetzlich vorgeschrieben. Wer sich an diese Regel der Straßenverkehrsordnung nicht hält, riskiert nicht nur leichtfertig Unfälle, sondern auch ein Bußgeld sowie Punkte in Flensburg. Auf der Suche nach einer neuen Freisprechanlage sollten Autofahrer darauf achten, dass das Gerät auf die persönlichen Vorlieben beim Telefonieren abgestimmt ist und sich leicht handhaben lässt. Moderne Anlagen bieten eine Vielzahl an Zusatzfunktionen, die das Führen von Telefongesprächen im Auto einfach und bequem machen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden