Was ist bei der Bedienung von Sat-Receivern zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung bleibt auch der Fernsehempfang nicht davon verschont – zum klaren Gewinn der Übertragungsqualität. Dank nahezu vollständiger Versorgung mit HD-Programmen transportieren die Sat-Receiver Bilder in erstklassiger Auflösung. Die technische Ausstattung des Receivers spielt dabei allerdings eine bedeutende Rolle, am digitalen Standard ist kein Vorbeikommen mehr.

 

Digitale Sat-Receiver: einmalige Investition und jahrelanger Nutzen

Das große Plus beim digitalen Satelliten-Receiver stellt die attraktive Kosten-Nutzen-Rechnung dar: Nach einmaliger Anschaffung fallen für den Gebrauch keine monatlichen Gebühren an, wie sie etwa ein Kabelanschluss verursacht. Hinzu kommt die schiere Menge an zu empfangenden Sendern. Der Receiver selbst ist zwar unentbehrlich, aber nicht das Zünglein an der Waage. Dieses ist der sogenannte LNB, der „Lown Noise Block“, ein Converter zur Entschlüsselung und Umsetzung der Signale. Er befindet sich direkt an der Schüssel. Neben Receiver und LNB stellt demnach die Schüssel ein notwendiges Accessoire dar, hierbei könnte es allerdings unter Umständen zu Konflikten mit der Nachbarschaft und Vermieter kommen. Varianten für das Zimmer sind grundsätzlich eine unzureichende Lösung.

 

Ein Sat-Receiver bietet mehr als breit angelegten TV-Konsum

Längst handelt es sich bei digitalen Sat-Receivern um multimediale Kommunikationsgeräte. Zahlreiche Modelle verfügen über eine integrierte Festplatte, auf der sich große Datenmengen bequem abspeichern lassen. Mittels Schnittstelle können jederzeit in Reichweite befindliche Quellen mit dem Receiver und damit auch mit der TV-Station verbunden werden – der Kommunikation sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Auf diesem Wege erreichen Filme von der HD-Festplatte kabellos Smartphones und Tablets oder umgekehrt. Ebenso können mit Hilfe von Apps oder einer einfachen Infrarot-Verbindung Receiver ferngesteuert werden, sodass die manuelle Eingabe am Gerät selbst entfällt.

 

Analog oder digital – zwei Generationen im Zusammenspiel

Noch immer befinden sich unzählige analoge Satellitenanlagen in Betrieb. Nicht in jedem Fall ist der Eintausch gegen eine digitale Ausrüstung zwingend, an der Handhabung des vertrauten Geräts kann durchaus festgehalten werden. In erster Linie wäre dann der LNB vom digitalen Fortschritt betroffen. Entscheidend ist hier die Frequenz: Reicht das Spektrum nur bis 11,7 GHz, kommen digitale Receiver nicht infrage. Bei leistungsstärkeren Analog-Modellen, die sich bis 12,75 GHz einpendeln, ist lediglich der Neukauf eines Digital-Receivers nötig. Sollten Sie über eine Erstinstallation nachdenken, ist der Erwerb eines HDTV-fähigen digitalen Receivers alternativlos. Die Palette an verschiedenen Geräten und Komplettanlagen aus dem Bereich der TV-Receiver bei eBay wird allen Ansprüchen gerecht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden