Was ist Leder ? Eine kleine Lederkunde

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kleine Lederkunde

Durch Gerben haltbar gemachte Haut, die so vor dem Verderb geschützt ist. Die Gerbung ist vermutlich eine Zufallsentdeckung.

Am beginn der Menschheitsgechichte gaben die Felle der erbeuteten Tiere Schutz vor Kälte.

Der Mensch lernte sich ein Dach damit zu geben. Anfänglich wurden Häute und Felle mit Fett und Öl eingerieben.

Viel später entwickelten sich Gerbverfahren. Der Gerber war der erste Handwerker der Abfälle (Häute) verwertete !

Übrigens: gerben kommt von dem althochdeutschen Wort garewen = bereitmachen.

Es wird unterschieden zwischen Großviehhäuten und Kleintierfellen.

Jede Gattung hat bestimmte Eigenschaften, die für den späteren Verwendungszweck genutzt werden.

Häute und Felle sind untrennbar mit unserer Ernährung verbunden. 

Leder ist atmungsaktiv, wasserdampfdurchlässig , kann viel Wasser speichern, dehnt sich,

ist sehr reißfest und langlebig. Die natürlichen Farben des Leders (braun,weiß,gelb,blaugrün)

werden durch die Gerbmittel bestimmt. Die Mode verlangt heute aber eine Vielfalt an Farben,

daher wird das Leder nach dem Gerben eingefärbt.


Hier finden Sie viele Produkte im Lederbereich 


MfG

Megaleder_de

Christian Müller






Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden