Was ist B-Ware? UPDATE

Aufrufe 72 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Update 24.11.07
Nachdem ich zahlreiche Foren-Beiträge für Sie gelesen habe, kann ich zum Thema wieder einige Neuigkeiten berichten:
Viele zweifelhafte ebay-Händler verwenden vermehrt die Bezeichung B-Ware, um Gebrauchtware oder sogar defekte Ware verkaufen zu können. Dabei handelt es sich gar nicht mehr um Rückläufer, sondern um teilweise gezielt defekt aufgekaufte Ramschware, die dann mit vielen Worten geschönt als Ausstellungsware oder eben B-Ware verkauft wird.
So hat der User "Kölner Malkasten" einige Müll-Billig-Camcorder verkauft, die als sog. Ausstellungsstücke angeboten wurden. Ich selbst erwarb für wenig Geld als Foto-Ersatz einen solchen Billig-Camcorder.
Der Verkäufer sendete mir nicht nur ein ganz anderes, besonders minderwertiges Stück zu - nein - es stand auch noch in dicken Buchstaben FUNCTION BUTTON NOT WORKING auf dem stark abgenutzten Karton.
Der Verkäufer meldet sich natürlich auf zahllose Rücknahme-Aufforderungen nicht mehr, selbst auf Faxe reagiert er nicht mehr.
Soviel zum Thema B-Ware - und was es inzwischen bei ebay bedeutet. Schnäppchen als B-Ware - sicher noch möglich, aber eher in Ausnahmefällen, bleiben Sie also wachsam, im Zweifel lieber verzichten.




Auch, wenn es offensichtlich zum neuen ebay-Sport geworden ist, ALLE Ratgeber als nicht hilfreich zu bewerten, offensichtlich auch, um die eigenen Ergüsse nach vorne zu bringen, möchte ich weiterhin meine mehrheitlich unguten Erfahrungen mit ebay mit euch teilen.
Heutiges Thema: Was ist eigentlich B-Ware?
Vielen ebayern leuchten die Augen, B-Ware, wahrscheinlich nur der Karton beschädigt oder ein letztes Einzelstück, ein superbilliger Restposten, sicher nur minimale Fehlerchen, die niemanden stören... mei, bin ich schlau, wenn ich B-Ware suche und kaufe! Wirklich?
Zugegeben, auch ich habe schon B-Ware gekauft (wie sonst sollte ich darüber berichten können) und immerhin bin ich nicht immer auf die Nase gefallen. Natürlich gibt es anständige Händler, die die Qualität ihrer Ware nicht in den Himmel loben und brav auf dem Boden bleiben. Tatsächlich war mein ipod Video wie neu in der Originalverpackung, offenbar eine Kundenrücksendung, nur die äußereste Umfolie fehlte. Glück gehabt.
Immerhin war das Notebook auch ok, keinerlei Gebrauchsspuren, wenn - dann wurde alles ganz toll überholt und sehr sauber eingepackt. Statt 700 nur 500 gezahlt, alles ok. Übel nur der Nachgeschmack, als ich die Gebote NACH Auktionsende unter die Lupe nahm und mit ziemlicher Sicherheit einen Show-Bieter aufdeckte, der bei ALLEN Auktionen dieses Anbieters mitbot - und natürlich sinnvollerweise auch nahezu NUR Bewertungen von diesem hatte... es ist natürlich klar, dass auch dieser klare Hinweis von mir an ebay mit dem übliche Mustermail (mit dem üblichen naemmlich-Schreibfehler seit 2 Jahren !) beantwortet wurde...
Fast war ich soweit, dass ich glaubte, B-Ware sei immer ok. Aber auch völlig verdreckte, absolut defekte Ware wird gerne als B-Ware verkauft, angeblich Karton angestoßen, aber das der Schoko-Brunnen voller Schoko war, total verkratzt und der Motor kaputt - naja, ob das noch B-Ware ist? Eher Schrott als S-Ware...
Natürlich hat sich der Verkäufer auf meine Reklamation nicht gemeldet und erst auf meine Bewertung hin SOFORT mit einer Rachebewertung reagiert, logisch - auch hier wird ebay nie etwas dagegen unternehmen.
Mein Fazit und mein Rat: BITTE erkundigen Sie sich vor Abgabe eines Gebotes GENAU, was einer B-Ware zur A-Ware fehlt, lassen Sie sich diese Mängel per eMail bestätigen. Sie haben dann bei einem Streitfall etwas in der Hand.
Ich persönlich werde nach Anfangserfolgen mit B-Ware künftig die Finger davon lassen, es ist doch eine Art Wundertüte...


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden