Was bei der Auswahl eines MP3-Transmitters zu beachten ist

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was bei der Auswahl eines MP3-Transmitters bei eBay zu beachten ist

Das Dateiformat MP3 hat den Umgang mit Musik nachhaltig revolutioniert. Urplötzlich konnte man ganze Musiksammlungen problemlos auf einem kleinen Datenträger speichern und transportieren und man musste sich nicht mehr bei der Auswahl der Musik einschränken, wenn man unterwegs Musik hören wollte. MP3 eroberte den Markt für mobile Musikabspielgeräte im Sturm – praktisch über Nacht wurden die bis dato gebräuchlichen CD-Spieler abgelöst. Beim Musikgenuss im Auto dauerte es allerdings etwas länger, bis sich MP3 durchsetzen konnte. Das lag vor allem daran, dass der Austausch des Autoradios relativ teuer ist und Laien vor einige technische Hürden stellt. Mittlerweile gibt es aber auch hier eine einfache und zweckmäßige Lösung: MP3-Transmitter. Um diese Geräte soll es in diesem Ratgeber gehen, worauf man beim Kauf achten sollte und wie man das passende Gerät für seine persönlichen Zwecke findet. p>

Was ist ein MP3-Transmitter und wie funktioniert er?

Ein MP3-Transmitter ist ein Gerät, an das verschiedene Speichermedien angeschlossen werden können. Der Transmitter gibt die auf den Medien gespeicherten Musikdateien wieder und überträgt die Musik per Funk an das Autoradio, sodass sie über die im Auto verbauten Lautsprecher wiedergegeben werden kann. Dazu sendet der Transmitter ein schwaches Signal im UKW-Bereich aus, das vom Autoradio aufgefangen und dann als „Radiosender“ wiedergegeben werden kann. Um einen störungsfreien Betrieb zu garantieren, muss der Transmitter auf einer Frequenz senden, die nicht von einer anderen Signalquelle mit mehr Sendeleistung belegt wird, zum Beispiel von einem Radiosender. MP3-Transmitter werden in der Regel über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt.

Zunächst waren diese Geräte vor allem in den USA sehr weit verbreitet, in Deutschland erfreuten sie sich aufgrund der unklaren Rechtslage zunächst nicht so großer Beliebtheit. 2006 erlaubte die Bundesnetzagentur dann aber den Betrieb von Transmittern mit einer effektiven Sendeleistung von 50 Nanowatt – was eine Sendereichweite von einigen Metern ermöglicht – und einem Sendefrequenzbereich zwischen 88 und 108 Megahertz. Da es aber noch immer zahlreiche Geräte, vor allem von ausländischen Anbietern, gibt, die diese Vorgabe nicht einhalten, sollte man beim Kauf sehr genau auf die technischen Daten des Geräts achten, da man sich sonst unter Umständen rechtliche Probleme einhandeln kann. Vor allem bei Geräten aus Japan, wo der UKW-Bereich zwischen 76 und 90 Megahertz liegt, sind durch den Betrieb in Deutschland rechtliche Konsequenzen möglich, da durch diese Transmitter der Polizei- und Feuerwehrfunk gestört werden kann.

Erfüllt der Transmitter aber die rechtlichen Vorgaben, stellt er eine einfache und kostengünstige Möglichkeit dar, ein Autoradio, das keine MP3-Dateien abspielen kann, zur Wiedergabe von Musik in diesem Dateiformat zu verwenden.

Auf was sollte man beim Kauf achten?

Wie bereits erwähnt, sollte man zuerst auf die Sendeleistung und den Sendebereich des Transmitters achten. In Deutschland werden zwar inzwischen kaum noch Geräte angeboten, die den gesetzlichen Vorschriften nicht entsprechen, dank des Internets ist es aber heutzutage problemlos möglich, auch Geräte aus dem Ausland zu bestellen. Die technischen Angaben sollten sich in der Regel auf der Produktseite finden lassen – ist das nicht der Fall, sollte man vorsichtshalber von einem Kauf absehen. Außer dem Frequenzbereich und der Sendeleistung gibt es aber auch noch andere Eigenschaften, auf die man achten sollte.

Fernbedienung

MP3-Transmitter lassen sich zwar direkt am Gerät bedienen, oftmals ist es aber bequemer und praktischer, sich nicht zum Transmitter beugen zu müssen – etwa, wenn der Zigarettenanzünder sich an einer sehr ungünstigen Stelle im Wagen befindet. Auch für Beifahrer auf dem Rücksitz ist eine Fernbedienung eine schöne Möglichkeit, auf die Musikauswahl Einfluss zu nehmen.

Speicherkarten-Slot

Die meisten Geräte verfügen über einen USB-Anschluss, an den Speichersticks angeschlossen werden können. Da das oft eine recht unschöne Konstruktion ergibt, bei der auch die Gefahr besteht, dass der Speicherstick durch eine unbedachte Bewegung aus dem USB-Anschluss gerissen und dabei möglicherweise sogar beschädigt wird, haben viele MP3-Transmitter zusätzlich noch einen Speicherkarten-Slot, in den SD-Speicherkarten eingesteckt werden können. Da die Speicherkarte im Gerät verschwindet, wirkt das Ganze ordentlicher und die Gefahr einer versehentlichen Beschädigung des Geräts ist deutlich geringer.

Klinkenanschluss

Über einen USB-Anschluss oder einen Speicherkarten-Slot lassen sich normalerweise nur Speichermedien anschließen, nicht aber Geräte wie Handys oder iPods. Mit einem Klinkenanschluss und einem entsprechenden Kabel ist dies möglich. Da iPod und Handy in der Regel bereits mit Musik für unterwegs bestückt sind, kann man es sich dank des Klinkenanschlusses sparen, die Musikauswahl auf ein zweites Medium zu kopieren – man benötigt nur noch das Handy oder den iPod als Musikquelle für unterwegs. Bei bestimmten Smartphones ist es außerdem möglich, die Sprachausgabe der Navigationsfunktion über den Kopfhörerausgang wiederzugeben. So lassen sich die Fahrtanweisungen in die Musikanlage des Autos einspeisen, so dass sie besser zu verstehen sind.

Bluetooth

Eine Bluetooth-Schnittstelle erfüllt im Wesentlichen den gleichen Zweck wie ein Klinkenanschluss, allerdings ist hier kein Kabel nötig, was die ganze Sache noch einmal vereinfacht. Ein Nachteil ist allerdings, dass der Anschluss von MP3-Playern nicht mehr möglich ist, da diese Geräte im Normalfall über keine Bluetooth-Schnittstelle verfügen.

Handy-Halterung

Eine Handy-Halterung ist vor allem dann sinnvoll, wenn das Handy über einen Klinkenanschluss oder eine Bluetooth-Schnittstelle mit dem Transmitter verbunden werden kann. Das Handy ist dann sicher am Gerät fixiert und es besteht nicht mehr die Gefahr, dass es während der Fahrt herumrutscht und so möglicherweise die Verbindung über den Klinkenstecker unterbrochen wird.

Auto-Scan

MP3-Transmitter mit einer automatischen Sendersuche – einem sogenannten Auto-Scan – suchen selbsttätig den Frequenzbereich nach freien Frequenzen ab und wählen dann die Frequenz, bei der eine möglichst sichere und störungsfreie Übertragung möglich ist. Diese Funktion ist ausgesprochen komfortabel, daher sollte man beim Kauf eines MP3-Transmitters unbedingt darauf achten, dass das Gerät über diese Funktion verfügt, da man ansonsten die Sendefrequenz von Hand einstellen muss, was sehr umständlich und zeitaufwändig sein kann.

Senderspeicherplätze

Diese Funktion ergänzt sich hervorragend mit einem Auto-Scan. Das Gerät speichert einige der besten Sendefrequenzen ab und wechselt selbstständig zwischen ihnen, um zu jeder Zeit einen möglichst störungsfreien Betrieb sicherzustellen. Das ist vor allem auf längeren Fahrten sehr praktisch, bei denen man in die Sendegebiete neuer Radiosender kommt, die dann möglicherweise die Übertragung des MP3-Transmitters stören könnten. Dank der Senderspeicherplätze wechselt das Gerät in einem solchen Fall automatisch – und für den Nutzer meist unmerklich – die Frequenz, sodass die Wiedergabe der Musik reibungslos fortgesetzt werden kann.

Ladefunktion

Möchte man einen MP3-Player oder ein Handy als Musikquelle verwenden, sollte man das Gerät, vor allem auf längeren Fahrten, mit Strom versorgen, denn wenn unterwegs der Akku versagt, ist es vorbei mit dem Musikgenuss. Da diese Geräte aber meist nur über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt werden können, ergibt sich ein Problem, denn dieser Anschluss ist ja bereits durch den MP3-Transmitter belegt. Daher gibt es viele Transmitter-Modell, die andere Geräte über einen separaten Stromanschluss mit Energie versorgen können. Möchte man das Handy oder den MP3-Player als Musikquelle nutzen, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Transmitter über eine Ladefunktion verfügt.

Display

Aufgrund der meist immensen Menge an Musikdateien auf einem Speichermedium ist es sehr hilfreich, wenn man sehen kann, welcher Titel gerade abgespielt wird und wie die Dateistruktur auf dem Medium aufgebaut ist. Zu diesem Zweck haben viele MP3-Transmitter ein LCD, auf dem die entsprechenden Informationen angezeigt werden. Da auch dieses Ausstattungsmerkmal sehr nützlich ist, sollte man beim Kauf darauf achten, dass der Transmitter über ein Display verfügt.

Was man beim Kauf von MP3-Transmittern bei eBay beachten sollte

Erwägt man den Kauf eines gebrauchten MP3-Transmitters, sollte man sich sehr genau über den Zustand des Geräts informieren – hier sollte normalerweise die Artikelbeschreibung weiterhelfen. Neben dem technischen Zustand, der natürlich einwandfrei sein muss, ist es beispielsweise interessant, ob eine möglicherweise vorhandene Handy-Halterung das Handy noch sicher hält oder ob die Halterung bereits etwas ausgeleiert ist. Ebenfalls wichtig ist, ob der Transmitter sicher im Zigarettenanzünder steckt, denn bei einigen Fahrzeugmodellen ist der Zigarettenanzünder so ungünstig angebracht, dass der Transmitter herausrutschen kann, wenn er nicht ganz fest sitzt. Bei neuwertigen Geräten kann man dagegen ohne Bedenken zugreifen, da sie in einem einwandfreien Zustand sein müssen.

MP3-Transmitter werden oft als Produktbündel angeboten – man erhält dann beispielsweise neben dem Transmitter noch eine Speicherkarte oder einen USB-Stick, ein Klinkensteckerkabel oder ein Ladekabel für ein Handy. Zwar sind diese Dreingaben auch separat erhältlich – und das auch sehr günstig – aber mit einem Produktbündel muss man sich nicht weiter um die Anschaffung des Zubehörs kümmern. Und ein paar Euro lassen sich so oft auch noch sparen.

Fazit

MP3-Transmitter sind eine kostengünstige und unkomplizierte Möglichkeit, MP3-Dateien auf einem Autoradio abzuspielen, das diese Dateien normalerweise nicht wiedergeben kann. Durch die Möglichkeit, ein Smartphone anschließen und fixieren zu können, stellen Transmitter auch dann eine interessante Variante dar, wenn das Autoradio eigentlich MP3-Dateien abspielen kann. So kann man die Fahrtanweisungen der Navigationsfunktion des Telefons über die Musikanlage des Autos wiedergeben lassen, was sie meist besser verständlich macht, außerdem befindet sich das Smartphone dank der Halterung am MP3-Transmitter auch fest im Blick des Fahrers.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden