Was Sie ueber Marine Lichtmaschinen wissen wollen

Aufrufe 134 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was Sie schon immer ueber Marine Lichtmaschinen wissen wollten

Fuer den Gebrauch im Marinebereich muessen Lichtmaschinen und Starter, wenn diese an Benzin Innenbordmotore Verwendung finden, besonders geprueft und ausgezeichnet sein um den Anforderungen der "Coast Guard" Bestimmungen fuer Zuendungsschutz, zu entsprechen. Eine Lichtmaschine welche diesen Anforderungen entspricht, muss einen vorherigen Testablauf bestehen und entsprechen. Dieser Testablauf genannt Marine SAE J1171 wurde von der Vereinigung der Kraftfahrzeug Ingenieure (SAE = Society of Automotive Engineers) erstellt und herausgegeben.

Wenn sich die Lichtmaschine im Ladezustand (Lauf) befindet, erzeugen die schleifenden Kohlebuersten Funken. Dies ist voellig normal fuer jeden Stromerzeuger. Sollte eine solche aus dem Kfz Bereich uebliche Lichtmaschine jedoch an einem Explosionsmotor montiert sein welcher sich in einem geschlossenem Raum befindet in welchem sich explosive Gase sammeln koennen, z.B. durch lecke Treibstoffleitungen, Vergaserueberflutung, etc., koennen diese Funken eine Explosion der Gase hervorrufen und schwere Sach-, und Personenbeschaedigungen verursachen.

Die Test Prozedur der Marine SAE J1171 ist Folgende:   Ein Zuendgeraet, vergleichbar mit einer Zuendkerze, wird in unmittelbarer Naehe des Lichtmaschinen Kohlebuersten Bereiches installiert.  Weiters wird eine Vorrichtung (Gasduese) fuer die Einbringung eines Propan-Luft-Gemisch im Kohlebuerstenbereich angebracht. Die Lichtmaschine wird nun in eine Explosionssichere Kammer gebracht.  Diese Kammer mit der Lichtmaschine wird nun mit dem hochexplosivem Gas/Luftgemisch gefuellt. Die Lichtmaschine wird zum Laufen gebracht und es darf keine Explosion erfolgen. Diese Prozedur wird neunmal durchgefuehrt. Am Ende des Test, wird ein Funke am Zuendgeraet erzeugt um eine Explosion in der Testkammer hervor zu rufen. Dies um sicher zu gehen, dass die explosiven Gase waehrend des Testablaufes vorhanden waren.

Daher "Vorsicht" beim Einkauf von Starter und Lichtmaschinen fuer den Marinebereich ! Wenn Sie den "Billigeren" Weg zum Kfz Zubehoer waehlen, kann dies ein sehr "Teurer" werden. Im Schadensfalle wird Ihre Versicherung von deren Verpflichtung zurueck treten.

Die verschiedenen geprueften Design

          

Herkoemmliche Marine Lichtmaschinen

        

                                  

 

 

Wieviele PS benoetigt eine Lichtmaschine: Fuer jeweils 23 Ampere Ausgang benoetigt die Lichtmaschine ca. 1 PS.  BEISPIEL:  Eine 12Volt  115 Ampere Lichtmaschine benoetigt ca. 5 PS. 115 dividiert durch 23 = 5 PS . Eine 24 Volt Lichtmaschine benoetigt die 2-fache PS Kraft.

Lichtmaschinen sind keine Batterie-Ladegeraete: Lichtmaschinen sind fuer die Versorgung des Strombedarfes sowie die Erhaltung des Batterie-Ladezustandes konzipiert. Die meisten Lichtmaschinen koennen sicher 2 Drittel der angegebenen Ausgangsspannung an die Batterie weiter leiten. Wenn eine absolut vollkommen leere Batterie geladen werden soll, sendet die Lichtmaschine ihre volle Ausgangsleistung zu der Batterie welches wiederum die Batterie durch Ueberhitzung zur Explosion bringen koennte. Ueberhitzung beschaedigt jedoch auch Dioden, Transistore und Wicklungen.

Lichtmaschinen benoetigen die erforderliche Drehzahl um zu arbeiten : Nur der reine Anblick einer drehenden Lichtmaschinen-Keil- oder Flachriemenscheibe, sagt noch lange nicht, dass Diese auch arbeitet. Die meisten Lichtmaschinen erzeugen keinen Strom unter 1000 U/Min. Normaler Weise sind 5000 U/Min erforderlich um die maximale Leistung abgeben zu koennen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Drehzahl Ihre Lichtmaschine ungefaehr hat, koennen Sie dies ganz leicht heraus finden :  Messen Sie den Durchmesser der Keil- oder Flachriemenscheibe an der Kurbelwelle sowie an der Lichtmaschine. Das Ergebnis wuerde nun das Uebersetzungsver- haeltnis Motor / Lichtmaschine ergeben. Ein normales Uebersetzungsverhaeltnis waere 2.5 zu 1 Beispiel:  Sagen wir Sie haben eine 7 Zoll (17.5cm) Kurbelwellenscheibe und eine 2.75 Zoll (6.87cm) Lichtmaschinenscheibe - dies wuerde eine Uebersetzung von 2.54 zu 1 ergeben. Wenn Ihr Motor nun 1000 U/Min dreht, bedeutet dies das Ihre Lichtmaschine 2.540 Umdrehungen schafft (1000 x 2.54)

WENN SIE DIE SCHEIBE IHRER LICHTMASCHINE  MIT DER HAND DREHEN KOENNEN - IST IHR KEIL-, oder FLACHRIEMEN LOCKER UND UNGESPANNT

NIEMALS klemmen Sie Ihre Batterie bei laufendem Motor ab  Eine gebraeuchliche Art war das Abklemmen der Batterie bei den alten Lichtmaschinen (Gleichstrom) Modellen wenn der Motor am Laufen war. Wenn diese Prozedur bei den heutigen Transistorgesteuerten Lichtmaschinen durchgefuehrt wird, endet dies meist mit der inneren Beschaedigung der Lichtmaschine. ACHTUNG DIES BETRIFFT AUCH DIE UNTERBRECHUNG DURCH BATTERIE-TRENNSCHALTER.

LICHTMASCHINEN GEBEN LADESTROM IN BEIDE DREHRICHTUNGEN AB

Wir hoffen das dieser kleine Ratgeber fuer Sie hilfreich war und wuenschen Ihnen noch ein

H A P P Y     B O A T I N G

Nautica Marine Service

Bitte vergessen Sie nicht Ihre Beurteilung abzugeben. DANKE

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden