Was Sie beim Online-Kauf von Haushaltsgeräten beachten sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was Sie beim eBay-Kauf von Haushaltsgeräten beachten sollten

Haushaltsgeräte online kaufen und sparen

Haushaltsgeräte online zu kaufen, kann bares Geld sparen. Jedoch ist dabei einiges zu beachten, um wirklich gute und funktionstüchtige Geräte zu bekommen. Diese Tipps helfen Ihnen beim Kauf.

Kauf von Waschmaschinen und Wäschetrocknern im Internet

Wäschetrockner und vor allem Waschmaschinen sind Haushaltsgeräte, die recht häufig möglichst unverzüglich erworben werden müssen. Besonders, wenn die eigene Waschmaschine plötzlich den Geist aufgibt, suchen viele Hausfrauen und -männer nach einer schnellen Alternative im Internet. Das ist grundsätzlich keine schlechte Idee, vor allem, weil online oft auch Markengeräte günstiger erworben werden können, Neugeräte ebenso wie gebrauchte Waschmaschinen und Wäschetrockner. Jedoch sollten Sie beim Kauf einer Waschmaschine oder eines Wäschetrockners einige grundsätzliche Dinge beachten.

Zunächst einmal sollten Sie abmessen, wie viel Platz Ihnen für die neue Waschmaschine oder den neuen Wäschetrockner zur Verfügung steht. Dann erkennen Sie schnell, ob das Gerät auch ein wenig größer als der Vorgänger sein darf, oder ob Sie die maximale Stellfläche bereits ausgenutzt haben. Gleiches gilt für den Wäschetrockner, wenn dieser auf der Waschmaschine platziert werden soll. Ist der Trockner größer als die Maschine, könnte es Stabilitätsprobleme geben. Ist die Größe geklärt, fällt die Suche nach einem passenden Gerät schon viel leichter.

Ein weiteres wichtiges Kriterium stellen die technischen Eigenschaften der Waschmaschine dar. Welche Energieeffizienzklasse wünschen Sie sich, welchen Stom- und Wasserverbrauch, welches Waschvolumen und welche Schleuderleistung? Waschmaschine ist nicht gleich Waschmaschine, und ein vielleicht etwas teurer Kauf des Nachfolgegeräts kann sich später auf der Strom- und Wasserrechnung unter Umständen positiv niederschlagen. Einen ersten Überblick über den Verbrauch der Waschmaschine gibt die Energieeffizienzklasse. A steht für einen sehr niedrigen Verbrauch, während G für einen sehr hohen Verbrauch steht. Um Energie zu sparen, wählen Sie am besten ein Modell mit der Energieeffizienzklasse A.

Tipps zum Prüfen gebrauchter Waschmaschinen

Eine lohnende Überlegung kann es sein, ein gebrauchtes Haushaltsgerät zu kaufen. Allerdings gilt es diese sorgfältig zu prüfen und Vorsicht walten zu lassen, damit es nicht zu einem bösen Erwachen kommt. Im Falle einer Waschmaschine sollten Sie immer Fragen, warum sie denn verkauft wird und ob die Maschine einen Mangel hat. Weder Händler noch Privatverkäufer dürfen Mängel verschweigen. Prüfen Sie die Maschine gründlich auf Rost, undichte Stellen oder unschöne Dichtungen. Bei offensichtlichen optischen Defiziten ist es oft ratsamer, das Gerät nicht zu kaufen. Riecht die Trommel modrig oder ist die Maschine im Schleudergang bei voller Beladung sehr laut? Dreht sich die Trommel nur schwer oder ist sie innen rau? Falls ja, lohnt es sich meist, die Suche nach einer anderen gebrauchten Waschmaschine fortzusetzen.

Kauf von Kühlschränken im Internet

Ohne Kühlschrank geht in den meisten Haushalten gar nichts, und auch hier kann es sich lohnen, auf ein Modell aus dem Internet zurückzugreifen. Gerade gebrauchte Kühlschränke werden bei Haushaltsauflösungen, Umzug oder dem Zusammenlegen von zwei bisher getrennten Haushalten häufiger verkauft und sind durch ihre lange Lebensdauer in der Regel auch noch eine angemessene Zeit funktionstüchtig. Gerade als Zweitkühlschrank für den Keller, Tierfutter oder das Hobby kann ein gebrauchter Kühlschrank vollkommen ausreichend sein. Zudem ist der Kauf auch noch umweltfreundlich, da die Lebensdauer des Geräts vollkommen ausgenutzt wird und die Entsorgung zunächst einmal entfällt. Aber auch Neugeräte lassen sich online häufig günstiger erwerben und werden zudem teilweise geliefert und sogar in der Wohnung am vorbestimmten Ort platziert. Kühlschränke sollten immer stehend gelagert und transportiert werden, was bei Selbstabholung nicht immer machbar ist.

Auch beim Kühlschrank gibt es verschiedene Größen, was besonders bei Einbaukühlschränken zu beachten ist. Eine Standardgröße ist ein Fassungsvermögen von 150 Litern, teilweise in Kombination mit einem Gefrierschrank. Ob ein Gefrierfach oder gar ein Gefrierschrank enthalten ist, verraten die vorhandenen Sterne. Kühlschränke mit einem Stern besitzen keine Gefriermöglichkeit, vier Sterne weisen darauf hin, dass eingefrorene Lebensmittel lange dort aufbewahrt werden können, ohne einen Qualitätsverlust zu erleiden. Daneben sollten Sie auch hier auf die Effizienzklasse achten und eher ein Kühlgerät mit der Klasse A oder sogar A+ oder A++ erwerben als einen Schrank mit hohem Verbrauch.

Tipps zum Prüfen gebrauchter Kühlschränke

Wie bei allen anderen Elektrogeräten auch, sollten Sie den gebrauchten Kühlschrank zunächst einmal auf optische Mängel überprüfen. Beim Online-Kauf lohnt es sich, diesen möglichst vor dem Kauf zu besichtigen. Speziell für Kühlschränke gilt, dass sie möglichst leise sein sollen. Daneben dürfen die Metallflächen innen nicht zerkratzt sein, und der Kühlschrank riecht am besten auch nicht streng. Ein leichter Geruch ist normal. Klären Sie ab, ob die Tür des Kühlschranks bei Nichtgebrauch offenstand. Falls nicht, könnte es zu Schimmelbildung gekommen sein.

Kauf von Spülmaschinen im Internet

Besonders bei Markenspülmaschinen kann es sich lohnen, auf ein Modell aus einem Online-Shop zurückzugreifen und so einen günstigen Kauf zu tätigen. Das kann dann ein Ersatz für ein defektes Vorgängermodell oder auch die erste Spülmaschine im Haushalt sein. Grundsätzlich empfiehlt es sich bei ausreichend Platz und relativ viel Geschirr auf breitere Maschinen zurückzugreifen, da deren Wasser- und Stromverbrauch niedriger ist.

Auch beim Kauf einer Spülmaschine sollten Sie Ihren tatsächlichen Bedarf genau abschätzen. Überlegen Sie anhand Ihrer bisherigen Spülmaschine oder Ihrer Wünsche, welche Programme und Funktionen wirklich nötig sind. Je weniger Sonderausstattung nötig ist, desto günstiger ist die neue Maschine. Am sparsamsten ist das Energiesparprogramm, das Sie noch mit einer möglichst vollen Maschine kombinieren können. Speisereste und Angebranntes werden am besten vor dem Spülgang entfernt, um die Reinigungswirkung zu verbessern. Für eine lange Lebensdauer des Haushaltsgeräts empfiehlt es sich, die richtigen Reinigungsmittel zu wählen und den Geschirrspüler auf die passende Wasserhärte einzustellen. Letztere können Sie bei Ihrem zuständigen Wasserversorger erfragen.

Tipps zum Prüfen gebrauchter Spülmaschinen

Neben der Prüfung auf äußerliche Gebrauchsspuren sollten Sie beim Kauf einer gebrauchten Spülmaschine darauf achten, dass alles Zubehör enthalten ist. Gebrauchsanweisung, Garantiebescheinigung und Kassenbon sollten, sofern noch gültig, ausgehändigt werden. Im Idealfall können Sie sich bei einem Probespülgang direkt vor Ort von der einwandfreien Funktionstüchtigkeit des Geräts und dessen Geräuschpegel überzeugen. Achten Sie auf die Größe der Maschine, deren Energieeffizienzklasse und Verbrauch und lassen Sie sich die Maschine vom Verkäufer genau erklären.

Kauf von Herden im Internet

Auch der Herd kann gut online erworben werden. Hier gilt es zunächst einmal herauszufinden, welche Art von Herd man gerne erwerben möchte. Ob BackofenElektro-Gas- oder Induktionsherd, alle haben ihre Vorteile und Nachteile. Neben der Art des Herdes kommt es auch stets auf die Größe und die Funktionen an. Messen Sie zunächst aus, welche Größe für Sie infrage kommt und ziehen Sie dann am besten alle Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte für sich in Erwägung. Ein Elektroherd eignet sich beispielsweise für alle Töpfe und Pfannen und kann auch nach Ausschalten der Platten noch mit Restwärme genutzt werden. Beim Gasherd spart man vor allem durch den günstigen Gaspreis, hat jedoch mit einigen Nachteilen, wie etwa einer höheren Brandgefahr, zu kämpfen. Induktionsfelder erhitzen das Kochgut zwar schneller, können aber nur mit speziellen Behältern verwendet werden.

Tipps zum Prüfen des gebrauchten Herdes

Wenn Sie einen gebrauchten Herd kaufen, achten Sie zunächst unbedingt darauf, dass der richtige Anschluss für das Gerät in Ihrer Küche vorhanden ist. Viele E-Herde benötigen einen Starkstromanschluss. Die Platten sollten alle heiß werden und auch der Backofen noch einwandfrei funktionieren. Prüfen Sie, ob der Herd äußerlich sichtbare Mängel am Gerät selbst oder an den Kabeln aufweist. Beim Backofen gilt es zu überlegen, welche Funktionen gewünscht sind. Klären Sie, ob Sie nur Ober- und Unterhitze oder auch Umluft benötigen oder beispielsweise eine Programmierfunktion notwendig ist.

Grundsätzliches zum Kauf neuer und gebrauchter Haushaltsgeräte im Internet

Zunächst einmal sollte der optische Zustand des neuen Haushaltsgeräts einwandfrei sein. Sehen Sie deutlich sichtbare Mängel, könnte dies darauf schließen lassen, dass auch der technische Zustand mangelhaft ist. Bilder können täuschen. Achten Sie daher beim Online-Kauf auf problemlose Rückgabemöglichkeiten oder die Chance, das Gerät vorab persönlich in Augenschein nehmen zu können. Bastler erfreuen sich natürlich auch an defekten Geräten, die sie wieder instandsetzen können.

Wenn Sie gebrauchte Haushaltsgeräte beim gewerblichen Händler kaufen, sollten Sie bei der Wahl außerdem darauf achten, dass der Händler eine Garantie auf die gebrauchten Geräte gibt. Handelt es sich um einen seriösen Händler, der seine Geräte überprüft und sich deren Funktionstüchtigkeit gewiss ist, wird dies in den meisten Fällen kein Problem sein.

Rechtliche Hinweise zum Kauf gebrauchter Geräte

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist gilt auch beim Kauf gebrauchter Haushaltsgeräte. Jedoch grundsätzlich erst einmal nur, wenn es sich um einen Händler oder anderen gewerblichen Verkäufer handelt. Diese Frist umfasst im Regelfall zwei Jahre, kann aber auf ein halbes Jahr begrenzt werden. Allerdings fallen bei gebrauchten Haushaltsgeräten grundsätzlich nicht alle Defekte unter die Gewährleistung, sondern können auch einfach Folge der langjährigen Nutzung sein.

Beim Kauf von Privathand findet die Gewährleistungsfrist zunächst einmal ebenfalls Anwendung, kann aber ausgeschlossen werden. Letzteres findet man relativ häufig beim Online-Kauf. Für beide Fälle gilt: Wird ein Mangel vorsätzlich verschwiegen, dann haben Sie das Recht, das Gerät zurückzugeben oder den Austausch gegen ein einwandfreies Gerät zu fordern. Fehlt eine zugesicherte Eigenschaft, kann dies ebenfalls einen Mangel darstellen und die vorgenannten Rechte anwendbar machen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden