Was Sie beim Kauf von Grußkartensets beherzigen sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was Sie beim Kauf von Grußkartensets beherzigen sollten

1. Grußkartensets – selbst gestalten oder fertige Motive kaufen?

Grußkartensets haben gegenüber einzelnen Karten mehrere Vorteile: Zum einen bezahlen Sie pro Einladungs-, Glückwunsch- oder Danksagungskarte weniger Geld. Zum anderen haben Sie für den Fall der Fälle immer vorgesorgt, wenn Sie beispielsweise am Wochenende spontan zu einer Geburtstagsparty oder zur Taufe eingeladen werden. Schöne Grußkarten erhalten Sie sowohl im neutralen Design ohne Aufdruck als auch mit unterschiedlichen Motiven. Ob Sie sich für Karten mit oder ohne Motiv entscheiden, hängt ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Wer zu den kreativen Künstlern und Hobbybastlern gehört, gestaltet Einladungskarten und Grußkarten bevorzugt selbst. Mittlerweile bietet der Markt mehrere Optionen: Entweder verzieren Sie Ihre Karten zum Beispiel mit dem derzeit im Trend liegenden Scrapbooking Papier bzw. anderem Bastelbedarf oder Sie nehmen den Service von Online-Anbietern für Fotoprodukte in Anspruch. Auf diesen Portalen bietet sich die Möglichkeit, eigene Fotos hochzuladen, zwischen mehreren Designs und Farben auszuwählen und individuelle Texte einzufügen.

Oder Sie sparen Zeit und entscheiden sich für professionell gestaltete Grußkarten mit Motiven für jeden Anlass. Bei eBay erhalten Sie eine große Auswahl.

2. Grußkartensets für jeden Anlass

Wer zur Taufe, zur Hochzeit oder einem runden Jubiläum einlädt, benötigt mitunter mehrere hundert Karten. In diesen Fällen lohnt es sich, nach größeren Sets Ausschau zu halten, denn große Einheiten bieten entsprechendes Sparpotenzial. Ebenso verhält es sich mit Weihnachtskarten, von denen man grundsätzlich immer höhere Stückzahlen benötigt. Die meisten Grußkartensets werden dabei mit Umschlägen angeboten. Finden Sie bei den Produktbeschreibungen diesbezüglich keinen Hinweis oder möchten Sie Ihren Karten etwas mehr Individualität verleihen, sind passende farbige Umschläge auch separat erhältlich.

2.1. Grußkartensets für Hochzeiten

Standardmäßige Einladungskarten zur Hochzeit werden in der Regel aufwendig hergestellt. Handgeschöpftes Naturpapier, Prägungen und ausgestanzte, typische Hochzeitsmotive hinterlassen einen dem Anlass angemessenen hochwertigen Eindruck. Transparente Einlegeblätter unterstreichen zudem den festlichen Charakter. Fehler können passieren: Wer Einlegeblätter mit kalligraphischer Handschrift oder mit kunstvollen Ornamenten selbst verziert, sollte sich einen kleineren Vorrat an transparenten Bögen aus Pergamentpapier zulegen. Diese Bögen sind ebenfalls in größeren Sets erhältlich.

Je höherwertiger das Material ist, desto kleiner sind die im Einzelhandel erhältlichen Sets und desto höher ist ihr Preis. Für größere Stückzahlen empfehlen sich daher Anfragen beim Kartenverlag, bei einer infrage kommenden Druckerei oder bei einem der zahlreichen Online-Anbieter.

Wer ein Brautpaar zur Hochzeit beglückwünschen möchte, sollte sich ebenfalls für eine etwas festlichere Variante entscheiden. In diesem Fall sind Sets mit kleineren Stückzahlen zu empfehlen, da Glückwunschkarten zur Hochzeit nur selten im Jahr verschickt werden. Zudem könnte die Möglichkeit bestehen, dass je nach Lagerung Naturpapiere nicht lichtecht sind und mit der Zeit an Farbe verlieren. Glückwünsche anlässlich des ersten oder zweiten Hochzeitstages können dagegen schlichter ausfallen. Hierbei reicht es völlig aus, neutrale Karten mit entsprechenden Motiv-Stickern zu versehen.

2.2. Grußkartensets für Feiertage

Ob Weihnachten oder Ostern: Die wichtigsten kirchlichen Feiertage sind zugleich die größten Familienfeste. Wer keine Gelegenheit findet, Angehörige und gute Freunde zu besuchen, verschickt seine Weihnachts- und Ostergrüße in Form von festlich gestalteten Grußkarten. Speziell im Bereich Weihnachtskarten sind hinsichtlich der Motive und Prägetechniken regelmäßig neue Trends zu verzeichnen. So sind in den letzten Jahren die traditionellen Motive wie geschmückte Weihnachtsbäume, Schneelandschaften oder Rentierschlitten eher in den Hintergrund getreten. Besonders gefragt sind stilisierte christliche Motive im modernen Design, aufwendig gestaltete und mit Goldfarbe verzierte Ornamente oder auch die hundert Jahre alten, nostalgischen Motive. Seit Kurzem setzen sich wieder die verspielten 3D-Pop-up-Weihnachtskarten durch, bei den sich kleine, filigrane Motive beim Auffalten von selbst aufstellen. Eine weitere Variante sind die sogenannten „Wackelbilder“, die durch Drehen der Karten mittels Lentikulartechnik entstehen.

Wer Grußkarten zu Weihnachten und Ostern verschickt, sollte sich bezüglich des Designs auf den Geschmack des jeweiligen Empfängers einstellen. Grußkartensets mit fünf oder zehn Karten in jeweils unterschiedlichen Motiven eignen sich für den Versand an den kleineren Personenkreis besonders gut.

2.3. Grußkartensets für Geburtstage

Geburtstage sind sowohl Anlass für Einladungskarten als auch für Glückwunschkarten. Wenn Sie zu Ihrem Geburtstag mehrere Personen einladen, empfehlen sich Sets, deren Stückzahl sich nach der Anzahl der Gäste orientiert. Die Motive dürfen dabei durchaus die Gleichen sein. Eindeutiger Vorteil: Ein Motiv in hoher Auflage senkt den Preis gegenüber kleineren Sets. Ob zum Kindergeburtstag, zum 18. oder zum betagten runden Geburtstag: Für jede Altersklasse finden sich die passenden Motive.

Die Designs von Glückwunschkarten sollten sich nach dem Empfänger richten. In diesem Fall sind Grußkartensets mit vielen unterschiedlichen Motiven zu empfehlen.

2.4. Grußkartensets zur Geburt und Taufe

Die Geburt eines Kindes gehört zu den wichtigsten Momenten im Leben. Auch die Familie, Freunde und Kollegen sind schon gespannt auf den neuen Erdenbürger. Wie schön, wenn dann endlich die Grußkarte im Briefkasten liegt. Name, Geburtsdatum, Gewicht und Größe des Neuankömmlings und eine poetische Widmung künden vom Stolz der frisch gebackenen Eltern. So individuell jedes Baby ist, so vielfältig sind auch die Designs der Grußkarten. Beliebt sind ganze Bastelsets, die rosa bzw. hellblaue Sticker beinhalten. Eine ebenfalls persönliche Note erhalten Grußkarten mit kleinen aufgedruckten Ornamenten, Blumen oder Tiermotiven. Die passenden Stempel finden Sie bei Online-Anbietern oder Geschäften für Hobby- und Bastelbedarf.

3. Eine Frage des Stils - Welche Designs stehen zur Wahl?

Eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl an Grußkarten ist das Design. Von der Farbpalette über das Motiv bis hin zum Stil sollte sich eine ansprechende Glückwunschkarte am Geschmack des Empfängers orientieren. Einladungen spiegeln die Persönlichkeit der Absender wider. Dabei steht außer Frage: Je festlicher der Anlass, desto ausgefallener und aufwendiger ist das Design.

3.1. Schlichte Designs

Zu den zeitlosen Klassikern zählen schlichte Designs ohne Aufdruck. Während die Klappkarten in Unifarben oder in Weiß gehalten sind, kann die Farbe der Umschläge variieren. Grußkartensets mit 10, 20 oder mehr Karten sind preiswert und Sie haben immer einen gewissen Vorrat zuhause. Mit neutralen Designs können Sie im Grunde nichts falsch machen, denn mit etwas Kreativität lassen sich die Karten dem Geschmack des Empfängers anpassen.

3.2. Traditionelle Designs

Die Motive traditioneller Grußkarten lassen keinen Zweifel darüber offen, zu welchem Anlass sie verschickt werden: eine mit Kerzen versehene Torte zum Geburtstag, der geschmückte Baum zu Weihnachten, Sektgläser und Feuerwerk zu Silvester. In den meisten Fällen sind die Karten bereits mit einem Schriftzug versehen. Wer sein Gegenüber nicht persönlich kennt, ist mit traditionellen Motiven gut beraten. Das ist etwa der Fall bei Weihnachtskarten, die an eine große Anzahl internationaler Geschäftskunden verschickt wird. Traditionelle Grußkarten sind hinsichtlich Design und Farbgebung zurückhaltend. Die Darstellung des Motivs orientiert sich an der Realität, wobei es sich sowohl um eine kolorierte Zeichnung als auch um ein Foto handeln kann. Entsprechend werden solche Grußkartensets in großer Vielfalt angeboten. Die Sets enthalten oft zehn Karten eines Motivs. Aufgrund der klassischen Zeitlosigkeit können Sie die Karten noch über Jahre verwenden.

3.3. Moderne Designs

Moderne Designs unterliegen dem jeweiligen Zeitgeist und sprechen meist Menschen an, die sich für Kunst und Kultur interessieren bzw. Neuerungen gegenüber aufgeschlossen sind. Die Motive sind stark stilisiert oder abstrahiert. Wer Grußkarten in modernen Designs verschickt, wird in den Sets auch den einen oder anderen zeitgenössischen Künstler wiederentdecken. Beliebt sind aber auch Motive von den typischen Vertretern der klassischen Moderne wie Joan Miró oder Pablo Picasso.

4. Eine Frage der Qualität - Welche Materialien stehen zur Auswahl?

Ein netter Gruß zwischendurch oder eine schöne Begleitkarte zum Geburtstagsgeschenk fallen üblicherweise weniger festlich aus als eine Einladungskarte zur Goldenen Hochzeit. Daher ist es speziell bei besonderen Anlässen empfehlenswert, nach Karten aus etwas höherwertigen Materialien Ausschau zu halten.

4.1. Papier und Karton

Karten aus Karton und farbliche passende Umschläge aus Papier werden am häufigsten nachgefragt. Die preisgünstigen Grußkarten sind standardmäßig in 10er oder 20er Sets erhältlich.

4.2. Transparente Einlagen und Umschläge

Transparente Einlagen und Umschläge werten besonders farbintensive Klappkarten sowohl optisch als auch hinsichtlich des höheren Aufwandes auf. Einlagebögen werden auch im gängigen DIN A4-Format angeboten, sodass sie schnell und unkompliziert mit individuellen Grüßen bedruckt werden können. Die transparenten Bögen sind in Stärken von ca. 100 bis 200 g/m2 erhältlich und eignen sich ebenfalls zur handschriftlichen Verzierung.

4.3. Handgeschöpftes Naturpapier

Festliche Klappkarten aus handgeschöpftem Naturpapier liegen aufgrund der aufwendigeren Herstellung im Preisniveau deutlich über Grußkarten aus industriell produziertem Papier. Allein die feste und raue Oberfläche des Materials sowie die Dicke des Papiers hinterlassen einen wertigen und edlen Eindruck.

Die Karten werden sowohl in Unifarben als auch mit strukturierter Oberfläche angeboten und eignen sich insbesondere für exklusive Anlässe wie Einladungen zur Hochzeit, zu Firmenjubiläen oder zu runden Geburtstagen.

5. Eine Frage des Portos - Welche Grußkarten-Formate bieten sich an?

Der Versand vieler Grußkarten kann sehr kostenintensiv sein, denn außer Karten und Umschlägen schlagen außerdem die Portogebühren zu Buche.

Standardbriefe (L: 140-235 mm, B: 90-125 mm, H: bis 5 mm) bis zu einem Gewicht von 20 kosten beim Versand innerhalb Deutschlands 0,58 Euro Porto. Unter diese Größenkategorie fallen Grußkarten inklusive Umschlägen in den Formaten DIN C6 und DIN Lang. Bis zu einem Gewicht von 50 g bezahlen Sie pro Karte dieser Formate bereits 0,90 Euro. Grußkarten, die den Maßen eines Großbriefes (L: 100-353 mm, B: 70-250 mm, H: bis 20 mm) entsprechen, kosten gewichtsunabhängig (max. 500 g) 1,45 Euro.

Versenden Sie eine hohe Anzahl an Grußkarten, können Sie den Gesamtpreis folgendermaßen reduzieren: Bleiben Sie bei der Auswahl unter dem Format des Großbriefes, achten Sie auf ein maximales Gewicht von 20 g und halten Sie nach Grußkartensets mit hoher Stückzahl Ausschau.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden