Was Sie beim Kauf eines gebrauchten Gamepads beachten sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was Sie beim Kauf eines gebrauchten Gamepads beachten sollten

Das Gamepad ist ein Eingabegerät, mit dem Sie Computerspiele steuern. Ein Gamepad ist in der Regel im Lieferumfang einer Spielkonsole wie der PlayStation 4 enthalten. Sind Sie auf der Suche nach einem Ersatz, können Sie sich für ein gebrauchtes Modell entscheiden. Eine große Auswahl gebrauchter Gamepads finden Sie bei eBay. Im Folgenden erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Funktionen einer näheren Überprüfung bedürfen.

 

Der erste Eindruck – achten Sie auf Gebrauchsspuren

Falls Sie sich für ein gebrauchtes Gamepad entscheiden, achten Sie vor dem Kauf auf den optischen Ersteindruck. Joysticks und Knöpfe sollten frei von größeren Gebrauchsspuren sein. Kratzer, abgenutztes Plastik oder sogar abgebrochene Bauteile lassen auf eine intensive Nutzung des Pads schließen. Werfen Sie einen Blick auf das Verbindungskabel, mit welchem Sie das Gamepad mit der Spielkonsole verbinden. Ist dieses frei von Beschädigungen, haben Sie aller Wahrscheinlichkeit nach ein gut erhaltenes, gebrauchtes Gamepad gefunden. Ein stark verknicktes Kabel hat häufig Verbindungsprobleme zur Folge, in einem solchen Fall sollten Sie von einem Kauf Abstand nehmen.

 

Knöpfe, Joysticks und Regler – überprüfen Sie alle Funktionen

Haben Sie die Möglichkeit, das gebrauchte Gamepad einer Funktionsprüfung zu unterziehen, sollten Sie diese wahrnehmen. Stellen Sie sicher, dass sich alle Elemente das Gamepads problemlos bedienen lassen. Dazu zählen neben den Joysticks die Knöpfe und Regler, mit denen Sie das Spielgeschehen steuern. Die Knöpfe sollten freigängig sein und einen gleichmäßigen Tastenhub gewährleisten. Bei gebrauchten Gamepads ist es häufig der Fall, dass die gedrückten Knöpfe nicht mehr in die Ausgangsposition zurückgleiten, das Spielen wird damit zu einer echten Geduldsprobe.

 

Für eine ausreichende Stromversorgung – Akku und Ladegerät

Gamepads werden in der Regel von einem integrierten Akku mit Strom versorgt. Je länger ein Gamepad in Benutzung war, desto weniger Restkapazität weist der Akku auf. Überprüfen Sie vor dem Kauf, wie lange der Akku hält. Erwerben Sie im Zweifel einen Ersatz-Akku, mit dem Sie das Gamepad betreiben. Viele Gamepad-Modelle verfügen über eine integrierte Ladeanzeige, die Ihnen dabei hilft, den aktuellen Akkustatus auf einen Blick abzulesen.

 

Für eine vielfältige Verwendung – der Lieferumfang

Achten Sie vor dem Kauf auf einen ausreichenden Lieferumfang. In diesem sollten neben dem Gamepad auch der Akku, das passende Netzgerät sowie alle notwendigen Kabel enthalten sein. Bedenken Sie, dass alle fehlenden Komponenten einen, meist teuren, Nachkauf erfordern. Mit diesem könnte sich der Kauf eines gebrauchten Gamepads schnell als unwirtschaftlich herausstellen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden