Warum wird mein Klarlack beim Lackieren nicht hart ?

Aufrufe 31 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
1. Der Basislack wurde nicht ausreichend abgelüftet. Basislack sollte immer 10 - 20 min. trocknen.
2. Falsches Mischungsverhältnis. Klarlacke haben von Hersteller zu Hersteller verschieden, verschiedene Mischungsverhältnisse,     deshalb immer auf die Dose des Herstellers schauen, und genau nach Anweisung vorgehen.
3. Falsche Verdünnung verwendet. Jeder Hersteller hat seine eigene Verdünnung, deshalb sollte auch nur, immer die angegebene Verdünnung verwendet werden.
4. Zu niedrige Temperatur am Fahrzeug. Das Fahrzeug sollte immer minimum 20 °C haben. Damit ist nicht die Raumtemperatur gemeint, was oft von den Lackierern verwechselt wird, sondern das Blech des Fahrzeuges muß eine Temperatur von 20 °C haben.
5. Untergrund nicht ausgehärtet. Wenn Sie Ihr Fahrzeug grundiert haben, sollten Sie gerade im Winter, so lange warten, bis Sie weiterlackieren, dass Sie sicher sind, dass Ihre Grundierung ausgehärtet ist. Am Besten Sie warten bis zum nächsten Tag.
6. Der neue Lack hat sich mit dem alten Lack nicht vertragen. Da man meistens nicht weiss, mit welchem Lack das Fahrzeug lackiert wurde, ist es am Besten man schleift den alten Lack komplett ab. Sonst haben Sie immer die Gefahr, dass Ihr neuer Lack grieselt oder nicht hält.
7. Klarlack wurde zu dick aufgetragen. Auf der Dose des Herstellers, steht immer, mit wievielen Spritzgängen und mit welchem Druck Sie den Klarlack auftragen sollen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, gehen Sie am Besten bei ebay unter Autolack in unseren shop

Ludwiglacke2009

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden