Warum klebt ein Duschvorhang ?

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Klebt dieser Duschvorhang ?... dies ist die häufigste Frage die ich vor dem Kauf gestellt bekomme.
Nun für dieses unangenehme und von vielen nicht gewollte Gefühl gibt es eine ganz einfache Erklärung.
Das merkwürdige Verhalten eines Duschvorhanges nennt man in der Physik "Thermischen Effekt"
Die durch das heiße Wasser erwärmte Luft steigt auf und erzeugt dabei einen Unterdruck.
Zum Druckausgleich strömt kalte Luft von außen nach und drückt dabei den Duschvorhang nach Innen.
Und schon hat man das Gefühl der Vorhang hat sich fürchterlich in uns verliebt....
Dass Duschvorhänge Beine mögen ist nicht nur ein Problem der Warmduscher. Auch bei kaltem Wasser hat man diesen Effekt. Der Strömungsdruck des Wasserstrahles reisst die umgebende Luft mit und sorgt für einen Unterdruck. Ob ein Duschvorhang dort bleibt wo er bleiben soll, liegt also in erster Linie am Gewicht des Vorhanges. Es gilt: Je schwerer ein Duschvorhang ist umso weniger neigt er dazu am Körper zu kleben. Die am häufigsten, für die Herstellung von Duschvorhängen, verwendeten Materialien sind  Polyester und Polyvenylchlorid (PVC) auch abgekürzt  Vinyl , weniger oft wird Baumwolle verwendet.  Baumwolle hat natürlich den Vorteil durch die Feuchtigkeit sehr schwer zu werden und klebt somit definitv nicht am Körper. Mein Rat: Beim Kauf darauf achten daß in textilen Vorhängen ein sogenanntes Beschwerungsband vorhanden ist und wer ohne Tuchfühlung duschen möchte sollte nicht unbedingt die billigsten Folienvorhänge kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden