Warum einen teuren Schweisshelm

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bei einer guten Blendschutzkassette ist der UV- und IR-Schutz in Form eines bedampften Glases vorne auf dem Optikblock angebracht. Dieser Filter erzeugt den eigentlichen Augenschutz, die LCD's, die dahinter verbaut sind, sind "nur" für den Komfort, d.h. für das Abdunkeln des sichtbaren Lichts zuständig.

Bei den Filtern gibt es sehr grosse Unterschiede, was deren Wirkung und Qualität angeht. Gute Filter haben nur sehr kleine Fehlerstellen (Pinholes) in der Beschichtung. Die maximale Dosis an UV und IR, die noch durchdringen kann, ist für das Auge ungefährlich. Bei billigen Schweissfiltern kann es durchaus sehr viele Fehlerstellen in den Filtern haben, da man diese aber nicht sehen kann, riskiert man damit die Gesundheit seiner Augen. Wenn es "nur" zu einer Schweissblende kommt, die sehr schmerzhaft aber regenerierbar ist, hat man noch Glück. Bei fehlerhaften oder qualitativ ungenügenden Filtern kann man sich die Augen dauerhaft schädigen, da man durch die abgedunkelte LCD-Optik sehr lange in's Plasma schaut und von der UV-Strahlung regelrecht punktuell getoastete Netzhäute bekommen kann. Das ist sehr unangenehm, dauerhaft beeinträchtigend und irreversibel.

An dem UV/IR-Filter in diesen Kassetten entscheidet sich die Qualität und somit auch der Preis. Diese Filter haben bis zu 60 aufgedampfte Schichten drauf, werden x-mal kontrolliert und vermessen. Ein billiges, fertiges Filterglas kostet 5-8 EUR im Einkauf. Bei der Verarbeitung zum Optikblock, wo das Filterglas mit einem bis drei LCDs verklebt werden, wird ein seriöser Hersteller die fertigen Optikblöcke zu 100% durchmessen und nur sichere Produkte in den Markt geben.

Es gibt zwar Normen und Zulassungsbestimmungen, die man auf der Kassette und der Maske nachsehen kann, nur ist die Kontrolle in der Realität doch eher Glückssache. Die Hersteller präparieren alle die Produkte, die zum TÜV oder den anderen internationalen Prüfinstituten gehen. Empfehlen kann man hier an sich nur die grossen etablierten Hersteller wie Optrel. Diese stellen auch für die grossen Schweissmaschinenhersteller die Schweissmasken her.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden