Warum ein Luft-Abgas-System statt einer separaten Verbrennungsluftleitung?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Warum ein Luft-Abgas-System statt einer separaten Verbrennungsluftleitung?
Auch in nach EneV-Standards errichteten Neubauten mit sehr dichter Gebäudehülle, kann problemlos eine Feurstätte betrieben  werden. Es muss allerdings die Versorgung des Kamin- oder Pelletofens mit der erforderlichen Verbrennungsluft sichergestellt sein.
In der Vergangenheit wurde zu diesem Zweck eine Zuluftleitung z.B. durch die Bodenplatte zur Feuerstätte geführt. Im Zuge der  Entwicklung von Luft-Abgas-Systemen wurden jedoch die Schwachstellen dieser Art der Luftversorgung erkannt.
In den untenstehenden Darstellungen werden die beiden Bauarten „Separate Zuluftleitung“ und  „Luft-Abgas-System“ verglichen: 

Vorteile OSMOTEC LAS-F (Luft-Abgas-System konzentrisch):

  • keine Probleme mit Re-Zirkulation durch System-Mündungshaube
  • keine Probleme mit dem Brandschutz, da alle Materialien nicht brennbar
  • keine Probleme durch UV-Strahlung, da alle Materialien UV-Licht beständig
  • keine Probleme beim Heizungs-/ Ofenwechsel, da zertifiziert und zugelassen für jeden Wärmeerzeuger, daher einmalige Investition
  • Rußbrandbeständig und danach immer noch kondensatbeständig
  • zugelassen für die Mehrfachbelegung mit bis zu 3 Feuerstätten
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden