Warum Shreddern ? Schutz vor Datendieben !

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Warum Shreddern ?

Identitätsdiebstahl - so wird die missbräuchliche Nutzung vertraulicher Daten von Personen oder Firmen genannt, ist eines der am schnellsten zunehmenden Verbrechen in Deutschland. Durch den Identitätsdiebstahl werden personen- oder firmenbezogene Daten wie Geburtsdatum, Anschrift, Kontonummern oder Kreditkartennummern entwendet, um im Namen dieser Person oder des Unternehmens, ohne deren Wissen, zum Beispiel einen Bankkredit zu erhalten oder Produkte und Dienstleistungen zu erwerben.

Dabei müssen es gar nicht immer die offentsichtlichen Daten wie Kreditkartennummern sein. Oftmals reichen auch schon, auf den ersten Blick unverfängliche, sensible Daten, wie Telefonnummern oder  E-Mailadressen oder die Sozialversicherungsnummer für kriminelle Machenschaften aus. Datendiebe suchen oftmals gezielt nach vertraulichen Informationen in Bereichen, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind.

Zwar existieren auch in Deutschland strenge Datenschutzrichtlinien für Umternehmen, aber oftmals wird gerade in Privathaushalten noch zu sorglos mit sensiblen Daten umgegegangen. Da wird der Versicherungsbescheid, der Bankauszug oder ähnliches zwei bis dreimal durchgerissen und dann im Altpapier entsorgt. Ein gefundenes Fressen für Datendiebe.

Daher sollten sich auch Privthaushalte und Heimanwender, die über ein durchschnittliches Schriftverkehraufkommen verfügen, die Anschaffung eines kleinen und kostengünstigen Aktenvernichters überlegen. Schon Aktenvernichter mit der Sicherheitsstufe 3 leisten ausführlichen Schutz bei der Datenvernichtung in Privathaushalten. Wer seine sensiblen Daten dazu noch auf Datenträgern speichert sollte darauf achten, dass der Aktenvernichter für das Heimbüro auch CD, DVD etc. shreddern kann.

Viele Aktenvernichter können zwar auch Kreditkarten shreddern, aber hier empfielt es sich für Verbraucher eher auf die Dienstleistungen des eigenen Kreditinstitutes zurückzugreifen. 

Was sollte geshreddert werden ?

Für Privathaushalte empfiehlt es sich auf jeden Fall folgende Unterlagen zu shreddern:

Bank- und Versicherungsunterlagen, Verträge, Rechnugen, Korrespondenz mit Behörden und Ämtern, medizinische Daten, CD und DVDs mit persönlichen Daten und Inhalten sowie grundsätzlich alle Dokumente mit persönlicher Unterschrift.

Shop Kontorplus0471

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden