Wann ist eine Bauvoranfrage vor dem Bauantrag sinnvoll

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Eine Bauvoranfrage kann grundsätzlich jeder stellen, egal ob er Eigentümer des Grundstücks ist oder nicht.
Ratsam ist es, zuerst beim zuständigen Bauamt nachzufragen (formlos per schriftl. Anfrage), ob für dieses Gebiet ein Bebauungsplan vorliegt bzw. den man den Flächennutzungsplan einsehen kann.
Danach reicht man dann die eigentliche Bauvoranfrage (Planungsrechtliche Auskunft) beim zuständigen Bauamt ein. (Kosten ca. 30 EUR)
An Unterlagen wird dazu nur die Flurstücknummer des für das Bauvorhaben betreffenden Grundstückes benötigt.
Eine Bauvoranfrage ist sehr sinnvoll und kann helfen, unnötige (viel teurere) Kosten durch die eventuelle Ablehnung eines Bauantrages zu vermeiden.

Ihr Team von Kunzelmann-Baustoffe

Kunzelmann-Baustoffe



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden