Walthers Personenwagen, Auch für enge Radien

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nachdem ich lange mit den Walthers Personenwagen typ BUDD und andere 4 achser herumgedocktort habe, um diese auch in Radien um die 400mm benutzen zu können, habe ich am Ende die passende Lösung gefunden.

Die Walthers 85' Personenwagen sind recht schön anzusehen, aber mit Radien unter 60-65 cm geht da gar nichts und nicht jeder hat so viel Platz. Nach anfänglichen Umbauten durch herausfräsen der Mittelträger und dem Anbringen der Fleischmann KK war ich nicht ganz zufrieden, fast immer konnte es klappen aber nicht immer, besonders an Steigungen im Wendel hat es nicht immer funktioniert, die Drehgestelle sind nicht immer gleich flexibel. Ich wollte aber meinen stromlinienzug nicht bei E-bay wieder weiterverkaufen, desonders die Umbauten hätten den wert stark vermindert.

So kam ich auf folgende Lösung:

Es gibt bei Walthers in den USA untergleichnamige¡m Link sogenannte Car-Core Kits. Diese haben keine Längsträger die so stark ausgebildet sind wie die von Walthers (am Wagenboden sieht man das eh nicht, sind dafür aber reich bestückt mit verschiedenen Anbauteilen für den Unterboden die man jeweils individuell für jedes Fahrzeug anbringen kann).

Die Montage ist recht einfach. Man muss den Walthers Wagen entkenen, d.h. so auseinanderbauen, dass nur noch der Wagenboden übrig bleibt, dann entfernt man die Gewichte vom Wagenboden, diesen kann man dann entsorgen, oder als Teilespender verwenden,

Die Aussenwände und alle anderen Teile kann man einfach auf den neuen Wagenboden aufsetzen und entweder anschrauben (mit den Schrauben vom Waltherswagen) oder festkleben. Für dijenigen die gerne ein Beleuchtung einbauen wollen, ist darauf zu achten, dass man auch diese Teile aus dem Waltherswagen herausnimmt ohne sie zu beschädigen. Die Gewichte passen übrigstens genau unter den Wagenboden.

Danach kommen die Drehgestelle drann, einfach anschrauben geht leider nicht, Man muss sie auseinanderschrauben und den Vernbindungsteg umdrehen und erneut festscharuben, es empfiehlt sich ein bisschen Sekundenkleber mit einzubringen, denn schnell werdet ihr festtellen, dass die fertigungsquqlität recht unterschiedlich ist (daher auch die unregelmässigen Fahreigenschaften). Wenn man Fleischmann KK verwenden will sollte man vorher den Boden an den Wagenenden plan feilen. Danach kann man dan die drehgestelle anbringen, und siehe da der Wagen läuft. Sollten die Drehgestelle gar zu vermurkst sein, sollte man solche von IHC oder anderen Firmen anbringen, die findet man auch in besagtem Katalog.

 

Wer es aber satt hat in Plastikwagen Geld zu investieren, damit sie halbwegs so laufen wie sein ROCO pendentant, der sollte gelich zu einem Messingwagen greifen, da habe ich mittlerweile einge, und da gibts komischerweise keine Probleme.

 

Bei Gelegenheit stelle ich noch Fotos ein.

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden