WLAN Antennen

Aufrufe 211 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es gibt verschiedene Arten von WLAN Antennen, die mit unterschiedlichen Zugewinnen (dBi) angegeben werden. Nicht jede Antenne ist für jeden Einsatzzweck geeignet! WLAN Antennen erzielen keinen echte Leistungssteigerung sondern erreichen einen Zugewinn nur durch Wegnahme an anderer Stelle. Also eine sogenannte Bündelung der Signale. Je höher der Zugewinn angegeben ist, desto stärker werden die Signale in eine Richtung gebündelt und umso wichtiger ist die genaue Ausrichtung der Antenne. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen folgenden Antennenarten:

Kugelstrahlantennen (meist Serie) erzielen keinen oder nur einen sehr geringen Zugewinn (0-2dBi). Ihr Vorteil liegt darin, daß sie in alle Richtungen nahezu gleich abstrahlen (horizontal und vertikal). Die Ausrichtung der Antenne spielt hier kaum eine Rolle.

Rundstrahlantennen (Zugewinn 3-9 dBi) strahlen hauptsächlich auf der horizontalen Ebene ab. Die Abstrahlung nach oben bzw. unten (vertikal) ist deutlich geringer als bei Kugelstrahlantennen. (Hier werden die 3-9dbi Zugewinn in der horizontalen durch Wegnahme auf der vertikalen Ebene erzielt)

Richtantennen (Zugewinn 10-20dBi) erzielen den höchsten Zugewinn, müssen aber aber auch sehr genau ausgerichtet werden, da bei diesen Antennen nicht nur Leistung aus der vertikalten Ebene abgezogen wird, sondern zusätzlich auch noch aus der horizontalen Ebene. Die Leistung wird praktisch nur noch über einen sehr schmalen Bereich abgestrahlt (ca. in einem horizontalen Winkel von 90°)

Welche Antenne für welchen Zweck?

Beispiel 1: Ihr Router steht im Erdgeschoß, ein PC steht im Erdgeschoß und einer im ersten Stock. In diesem Fall sollte sie eine Kugelstrahlantenne verwenden, da die Abstrahlung sowohl horizontal als auch vertikal gleichermaßen benötigt wird.

Beispiel 2: Ihr Router steht im Erdgeschoß (mittig), ein  PC steht links vom Router entfernt, ein anderer rechts davon. Alle Geräte liegen in etwa auf der selben horizontalen Ebene. In diesem Fall empfiehlt sich eine Rundstrahlantenne, da nach oben bzw. unten keine Abstrahlung benötigt wird.

Beispiel 3: Ihr Router steht im Erdgeschoß und der PC steht auf gleicher Ebene aber sehr weit entfernt. In diesem Fall empfiehlt sich eine Richtantenne, die dann genau auf den PC ausgerichtet werden muß. Mit Richtantennen auf beiden Seiten lassen sich auch größere Entfernungen überbrücken.

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden