WASSERSCHILDKRÖTEN ÜBERWINTERN IST TIERQUÄLEREI

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Um es gleich vorweg zu nehmen, die Überschrift dieses Ratgebers ist ernst gemeint. Wasserschildkröten zu überwintern, d.h. sie Winterschlaf halten zu lassen ist Tierquälerei.

Auf vielen Internetseiten und in veralteten Fachbüchern wird der Winterschlaf für Wasserschildkröten als dringendes Muss angeraten. Her werden die abenteuerlichsten Begründungen genannt: Die Schildkröten bräuchten eine Regenerationsphase, würden sonst verfetten, wären sonst Zeugungsunfähig oder ihr Imunsystem würde geschwächt. Die Liste lässt sich weiter fortsetzen. Doch bitte, bitte glauben sie mir: Diese Aussagen sind allesamt Schwachsinn. Es gibt keinen vernünftigen Grund Wasserschildkröten in einen Winterschlaf zu versetzen. Es gibt aber sehr viele Gründe dies nicht zu tun.

Woher kommt dann die Meinung Wasserschildkröten sollten Winterschlaf halten? Ganz einfach: Viele im Zoohandel erhältliche Arten (z.B. Rotwangen-, Höcker- oder Schmuckschildkröten) kommen in freier Natur aus Gegenden, in denen es im Winter sehr kalt wird. So überwintern sie in freier Natur, indem sie während der kalten Monate Winterschlaf halten. Genauso wie es z.B. der Igel bei uns auch macht. Um eine möglichst artgerechte Haltung zu gewährleisten empfiehlt es sich den natürlichen Lebensrhythmus der Tiere in der freien Natur auch im Aquarium nachzuempfinden. Daher die Meinung Wasserschildkröten müssten, wie in der freien Natur auch, Winterschlaf halten. Macht in der freien Natur ja auch Sinn. Die Schildkröte würde bei zu niedrigen Temperaturen erkranken bzw. erfrieren. Doch im Aquarium?

Hier gibt es keinen zwingenden Grund die Temperaturen im Winter in das bodenlose sinken zu lassen. Das Aquariumwasser lässt sich mit wenig Aufwand auch im Winter gut beheizen. Ein Wärmestrahler (Vorzugsweise HQI) bietet auf dem Landteil auch im Winter genügend Wärme, dass sich die Schildkröten wohl fühlen. Auch verfetten tun sie nicht. Ist wie bei allen anderen Lebewesen auch. Die Menge an Futter macht’s. Ist der Mensch zu viel, wird er fett. Trotzdem versetzen wir ihn nicht in ein Koma. Wir "füttern" ihn weniger, machen Diät. Klappt auch bei Schildkröten wunderbar.

Wie aber reagiert die Schildkröte, wenn Sie nicht überwintert wird?

Wasserschildkröten und natürlich auch Landschildkröten sind Reptilien, d.h. wechselwarme Tiere. Die Gefahr von Erkrankungen wie Lungenentzündung etc. steigt enorm, wenn es den Tieren zu kalt wird. Während viele Schildkröten eine kalte Überwinterung nicht überleben, überleben alle Schildkröten, die nicht in einen Winterschlaf versetzt werden. Was in der freien Natur also als Anpassung an widrige Lebensumstände Sinn macht und eine durchaus notwendige natürliche Auslese (auch hier überlebt nur ein Teil der Tiere) darstellt, macht in der Aquarienhaltung überhaupt keinen Sinn. Wie halt auch beim Menschen. Auch wir fühlen uns im Dezember am Strand von Rio wohler als am Strand von Husum, auch wenn unser natürlicher Lebensraum hier in Deutschland Temperaturen um den Gefrierpunkt für den Winter vorsieht. Das Imunsystem der Schildkröten wird durch die kalte Überwinterung nicht gestärkt, sondern geschwächt. Daher auch die vielen Todesfälle, meist durch Lungenentzündung.

Auch viele im Zoohandel erhältliche Schlangenarten stammen aus Gebieten, wo diese Tiere in der freien Natur einen Winterschlaf halten. Kein Terrarienbesitzer würde auf die Idee kommen, seine Schlange im kalten Kühlschrank zu überwintern....

Übrigens: Was den Wasserschildkröten recht ist muss den Landschildkröten nicht schlecht sein. Auch hier stellt die Überwinterung im Keller oder Kühlschrank ein meist unnötiges Gesundheitsrisiko dar. Viel besser wäre es die Landschildkröte sobald es kühler wir in ein artgerechtes Terrarium zu setzen, wo sie es kuschelig warm hat. ACHTUNG: Hier muss natürlich sehr gut aufgepasst werden, dass die Tiere nicht zu kalt leben und keinen Zug bekommen.

Wer seine Schildkröten also im warmen überwintert, wird sehen, dass man tatsächlich sehr lange Freude an diesen schönen Tieren haben kann und diese nicht nach wenigen Jahren aus diversen Gründen bei einer Überwinterung eingehen. Hört endlich auf, Eure Tiere zu quälen und haltet sie artgerecht.

REPTILIEN BRAUCHEN WÄRME!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber