WAS JETZT ANDERS LÄUFT BEI EBAY

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Eine neue Artikelseite, Kaufen beim Hersteller und mehr: Bei eBay ändert sich einiges. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

ANGEBOTE MIT VARIANTEN

BISHER KONNTEN VERKÄUFER in einem Angebot nur ein bestimmtes T-Shirt verkaufen. Erst in der Artikelbeschreibung musste dann umständlich erklärt werden, dass genau dieses Fabrikat auch in anderen Größen und Farben erhältlich ist. Und der Käufer musste dann nach dem Kauf mitteilen,was genau er eigentlich haben möchte. Ein sehr aufwendiges Verfahren. Doch das ändert sich ab Mitte Juni: In einem neuen Angebotsformat können die Verkäufer dann bequem Varianten eines Produkts zusammenfassen - also zum Beispiel T-Shirts in verschiedenen Farben und Größen. Der Anbieter kann für jede Ausprägung einen anderen Verkaufspreis wählen. Unabhänig von der Anzahl der Varianten fallen Angebotsgebühr und Gebühren für Zusatzoptionen nur einmal an. Starten wird das neue Format in den Kategorien "Damen-" und "Herrenschuhe", ab Spätsommer folgen "Kleidung & Accessoires", "Möbel & Wohnen" sowie "Garten".

ARTIKELSEITE

EIN ANDERES DESIGN bekommt ab Mitte Juni die Artikelseite. Wie bereits angekündigt, gibt es neben größeren Produktbildern (1000 Pixel und mehr Seitenlänge) mit Zoom-Funktion auch einen Live-Countdown, der die Zeit bis zum Ende einer Auktion zählt. Die Seite wird außerdem durch Farbbalken besser strukturiert. Praktisch für Verkäufer: Sie können in einer neuen Shop-Knopfzeile auf andere Angebote verlinken. Auch das Bieten wird einfacher: Bei Eingabe eines Gebots bleibt man auf der Artikelseite und muss nicht mehr wie bisher auf eine neue Seite, wo man die Summe noch einmal bestätigen muss. Das spart Ladezeit und man hat die letzten Sekunden bis zum Ende einer Auktion besser im Blick. Bereits jetzt können Verkäufer über den Link "Zur neuen Version der Seite wechseln" rechts oben auf der Artikelseite die neue Ansicht testen.

UND NOCH MEHR NEUHEITEN AB MITTE JUNI:

HÄUFIGE KUNDENFRAGEN, sogenannte FAQs, stellt eBay in einer Vorlage zusammen. Verkäufer können diese vorgefertigten FAQs selbst konfigurieren und einfach in ihre Auktionen einbinden. So sollen Kunden bereits in der Auktion Antworten auf ihre häufigsten Fragen finden und Händler seltener mit E-Mails überhäufen. Die Liste mit Fragen und Antworten beruht auf Erfahrungen von eBay und Händlern.

SONDERSEITEN für begehrte Produkte: Bei beliebten Artikeln, etwa iPods, blendet eBay auf der Seite mit den Suchergebnissen den neuen Abschnitt "Passende Produkte" ein. Dort erscheinen mehr Informationen über den gesuchten Artikel, etwa technische Daten, und Testberichte. Verkäufer sollten ihre Ware also mit allen Details einstellen, sodass sie prominent bei "Passende Produkte" angezeigt wird.

ARTIKELMERKMALE können Händler auch selbst bestimmen. Dazu muss man im Verkaufsformular den Link "Hinzufügen eines eigenen Merkmals" anklicken. Das persönliche Artikelmerkmal erscheint beim Angebot und wird von der Suche berücksichtigt. Wählen mehrere Verkäufer denselben Begriff, erscheint er als zusätzliches Merkmal in den Suchfiltern links. Mehr Infos unter www.ebay.de/sell/april2009/

NEUES BEIM VERSAND

DEN AKTUELLEN Versandstatus einer Lieferung können Käufer ab Mitte Juni direkt in "Mein eBay" unter "Gekauft" verfolgen. Dazu muss der Verkäufer aber den Versand entweder über eBay vorbereiten oder die Daten im Anschluss manuell eintragen. Während dies kaum für Diskussionen sorgt, schlagen bei einer anderen Neuerung die Wellen hoch: Ab 15 Juni müssen Verkäufer nämlich für einige Produkte kostenlosen Versand als erste nationale Versandart anbieten. Dies gilt für ausgewählte Unterkategorien in den Bereichen "Kleidung & Accessoires", Audio & HiFi", Foto & Camcorder", "Computer", "TV", Video & Elektronik", "Handy & Organizer" sowie "PC-& Videospiel".

MARKENSHOPS

OUTLET-VERKAUF bei eBay: Jetzt können Schnäppchenjäger auch bei Herstellern direkt in deren Markenshops einkaufen. Mit dabei sind etwa Strumpffabrikant Kunert (stores.shop.ebay.de/kunert-outlet) und Technik-Anbieter Medion (stores.shop.ebay.de/medionpower-store).

ZWEITE CHANCE FÜR GELÖSCHTE ARTIKEL

Bislang konnten auch unabsichtliche Regelverstöße (z.B. Link in der Auktion) für Verkäufer ärgerliche folgen haben: Wenn eBay den Fehler entdeckte, löschte es das Angebot - und die ganze Arbeit war umsonst. Seit neuestem werden solche Auktionen in "Mein eBay" unter "Nicht verkaufte Artikel" gespeichert - und im Postfach landet eine Nachricht mit Details zum Regelverstoß. Nach entsprechender Modifizierung lässt sich die Auktion bequem wiedereinstellen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber