Vorteile von Gartenmöbeln aus Kunststoff

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vorteile von Gartenmöbeln aus Kunststoff

Garten- & Terrassenmöbel aus Kunststoff gehören wohl zu den Möbeln im Außenbereich, die sich am leichtesten handhaben lassen. Einer der wesentlichen Vorteile von Gartenmöbeln aus Kunststoff liegt natürlich im vergleichsweise günstigen Preis. Einfache Stapelstühle sind häufig schon ab fünf Euro erhältlich. Allerdings gibt es auch sehr hochwertige Kunststoffgartenmöbel von Markenherstellern, die preislich deutlich höher liegen. Je nachdem, für welchen Zweck Gartenmöbel aus Kunststoff erworben werden sollen, kann man also aus einer breit gefächerten Preispalette wählen. Mit unserem Ratgeber möchten wir Sie auf weitere Vorteile hinweisen, die Gartenmöbel aus Kunststoff bieten. Je mehr Informationen man über die Dinge erhält, die man kaufen möchte, umso fundierter kann die Kaufentscheidung getroffen werden.

Den Garten mit variablen Kunststoffmöbeln optimal nutzen

Ein eigener Garten sorgt für aktive Bewegung an der frischen Luft, aber dient auch als Oase der Ruhe und Entspannung. Dazu gehört natürlich auch eine passende Möblierung, die es gestattet, an jeder Stelle im Garten entspannt zu sitzen und die grüne Umgebung zu genießen. Auf eBay finden Sie eine Übersicht unterschiedlicher Gartenmöbel aus Kunststoff, die sich für individuelle Einsätze im eigenen Garten nutzen lassen. Vom einfachen Stapelstuhl bis hin zur kompletten Loungeeinrichtung bieten Kunststoffmöbel für den Garten variationsreiche Möglichkeiten, Terrasse, Balkon und Freisitze einzurichten. Passende Accessoires sorgen dafür, dass der Sitzbereich zu einem Sommerwohnzimmer im Freien wird. Nutzen Sie die Ratgebertipps und treffen Sie dann Ihre Wahl. Sie werden an Ihren Kunststoffgartenmöbeln sicher lange Freude haben.

Preiswert, leicht und häufig stapelbar – Vorteile von Gartenmöbeln aus Kunststoff

Abhängig vom verwendeten Material und der Qualität der Verarbeitung sind die Preise für Gartenmöbel aus Kunststoff sehr unterschiedlich. Trotzdem sind sie in der Regel preiswerter als Massivholz- oder Metallmöbel für den Außenbereich. Besonders, wenn im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon das Platzangebot eher gering ist, sind Kunststoffgartenmöbel häufig eine gute Alternative. Stühle, Hochlehner und Sessel lassen sich in der Regel stapeln, sodass sie nur wenig Platz beanspruchen. Außerdem sind Kunststoffgartenmöbel leicht und können so ohne großen Aufwand an jedem beliebigen Platz im Garten aufgestellt werden. Selbst Bänke und Tische können leicht von nur einer Person getragen werden. Damit können Sie zum Beispiel der Sonne folgen oder in den Schatten fliehen oder Sie haben immer ein paar zusätzliche Sitzgelegenheiten parat, wenn unerwartet Gäste kommen.

Mit entsprechenden Auflagen versehen, wirken Gartenmöbel aus Kunststoff edel und gleichzeitig bequem. Kunststoffgartenmöbel stehen in unterschiedlichen Farben zur Verfügung. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Kunststoff durchgefärbt ist. Das ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, denn so bleibt den Kunststoffmöbeln ihr frisches Aussehen lange erhalten. Einer der wichtigsten Tipps, den wir Ihnen mit diesem Einkaufsratgeber auf den Weg geben wollen, ist folgender: Achten Sie darauf, dass Ihre neue Gartenmöbel aus Kunststoff TÜV und GS geprüft sind. Nur so können Sie sicher sein, dass es keine scharfkantigen Verbindungen oder gefährliche Klappmechanismen gibt.

Gartenmöbel aus Kunststoff sind praktisch und pflegeleicht

Eine der hervorstechendsten Eigenschaften von Gartenmöbeln aus Kunststoff ist, dass sie wenig Zeit für die Pflege und die Reinigung benötigen. Spezielle Reinigungsprodukte sind überflüssig. In den meisten Fällen lassen sich Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch einfach wegwischen. Besonders gut geeignet sind Mikrofasertücher für die Reinigung, weil sie weich und materialschonend arbeiten und die elektrostatische Aufladung der Kunststoffmöbel verhindern. Bei stärkeren Verschmutzungen ist ein handelsüblicher Haushaltsreiniger das Mittel der Wahl. Ein sehr gutes Reinigungsergebnis wird erzielt, wenn dem Putzwasser ein Schuss Essig hinzugefügt wird. Aber Pflegeleichtigkeit bedeutet nicht, dass man Gartenmöbel aus Kunststoff vernachlässigen sollte. Wenn Rückstände von Sonnencremes, ölhaltigen Stoffen oder Getränken vorhanden sind, können diese den Kunststoff auf Dauer angreifen. Solche Verschmutzungen sollten so rasch wie möglich gründlich entfernt werden.

Scheuermittel führen zu nachhaltigen Schäden

Für die Reinigung und Pflege von Kunststoffmöbeln sollte man grundsätzlich auf den Einsatz von Scheuerschwämmen oder Scheuermilch verzichten. Alles, was einen scheuernden Effekt hat, zerkratzt die Oberfläche. Damit wird der Kunststoff empfindlicher für Verschmutzungen, die sich in den feinen Rillen absetzen können. Auch auf Reiniger mit Lösungsmitteln oder chlorhaltige Reinigungsmittel sollte ebenfalls verzichtet werden. Lösungsmittel und Chlor führen zu einer schleichenden Schädigung des Kunststoffs und beeinträchtigen die Haltbarkeit und das Aussehen der Gartenmöbel aus Kunststoff nachhaltig.

Beim Kauf von Gartenmöbeln aus Kunststoff empfiehlt es sich, sich nach Herstellern umzusehen, die die Kunststoffmöbel bei der Produktion mit einer Schutzschicht aus Lack versehen. Das erleichtert das Reinigen zusätzlichen und verhindert auch, dass die Oberfläche des Kunststoffs ungewollt beschädigt wird. Um den Kunststoff vor einer zu starken Erhitzung durch Sonneneinstrahlung zu schützen, bieten sich hochwertige Auflagen als bequeme Polsterung an. Interessante Polsterungen und Auflagen mit verschiedenen Designs, werten Ihre Gartenmöbel aus Kunststoff auch optisch auf.

Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff

Mehr und mehr haben sich in den letzten Jahren Gartenmöbel aus Polyrattan durchgesetzt. Auch dabei handelt es sich im weiteren Sinne um Kunststoffgartenmöbel, denn sie bestehen aus einem Polyethylengeflecht in Rattanoptik. Als Grundgestell dieser Gartenmöbel dient in der Regel pulverbeschichtetes Aluminium, das aber vollständig von dem Kunststoffgeflecht ummantelt ist. Auch einige Hersteller hochwertiger Gartenmöbel aus Kunststoff verwenden Aluminiumkerne, um die Möbel stabiler und beständiger zu machen. Immer wieder gibt es Neuentwicklungen bei den Materialien, da besonders bei der Kunststoffherstellung natürlich auch an den Umweltschutz gedacht wird.

Innovative Materialien und neue Ideen zur Gestaltung von Gartenmöbeln aus Kunststoff

Eine dieser Neuentwicklungen ist Resysta. Dieser neuartige Kunststoff besteht zu etwa 60 Prozent aus Reishülsen, also einem natürlichen Grundstoff. 22 Prozent Steinsalze und etwa 18 Prozent Mineralöl sind die weiteren Bestandteile. Insgesamt erweist sich Resysta als ein sehr widerstandsfähiges, pflegeleichtes und umweltfreundlich produziertes Material. Allerdings sind Kunststoffmöbel aus Resysta auch ein wenig teurer als Möbel aus den herkömmlich bekannten Kunststoffen.
Dass Kunststoffmöbel im Garten nicht nur praktisch, sondern auch sehr stimmungsvoll sein können, stellen einige Hersteller unter Beweis. Sie bauen Gartenmöbel aus einem lichtdurchlässigen Kunststoff. Im Inneren sind die Möbel dann mit LED- oder Energiesparlampen versehen, die bei eintretender Dunkelheit dafür sorgen, dass die Möbel in farbigem Licht erstrahlen. Inzwischen gibt es Stühle und kleine Beistelltische, die diesen aktuellen Trend zeigen. Außerdem findet man diese optische Aufwertung von Kunststoff auch bei einigen Accessoires, die die Gartenmöbel aus Kunststoff optisch aufwerten. Würfel, Blumenkästen und Blumenvasen sorgen dann ebenfalls für lichtdurchtränkte Akzente im abendlichen Garten.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Gartenmöbeln aus Kunststoff unbedingt achten

Qualität hat ihren Preis. Wenn Sie Wert darauf legen, dass Ihre Gartenmöbel aus Kunststoff lange halten und sie angenehme Stunden in komfortablen Liegestühlen, auf Sesseln, Stühlen, Bänken oder Strandkörben verbringen möchten, sollten Sie bei der Auswahl der neuen Gartenmöbel unbedingt auf Stabilität und Qualität in der Verarbeitung achten.

UV-Beständigkeit und Umweltverträglichkeit

Ein wichtiges Kriterium, nachdem sich die Qualität von Gartenmöbeln aus Kunststoff abschätzen lässt, ist die UV-Beständigkeit. Je höher der Wert der angegebenen UV-Beständigkeit ist, umso weniger wird die Farbe der Kunststoffgartenmöbel ausbleichen. Auch die Oberfläche des Kunststoffs wird nicht so schnell porös wie bei Materialien, de nur eine geringe UV-Beständigkeit aufweisen. Kunststoffgartenmöbel mit einem Metallkern sind grundsätzlich stabiler als Möbel aus Vollkunststoff. Sehr preiswerte Stapelstühle und Sessel werden häufig im Spritzgussverfahren hergestellt. Hier kann es unter Umständen zu scharfkantigen Kunststoffteilen an verdeckten Stellen kommen. Ein TÜV- oder GS-Siegel bietet Sicherheit, denn nur geprüfte Waren, die keinerlei Verletzungsrisiko bergen, erhalten diese Prüfsiegel.
Bevor man sich zum Kauf von Gartenmöbeln aus Kunststoff entschließt, sollte ein Blick in das Datenblatt des Herstellers geworfen werden. Der Kauf von umweltschädlichem PVC sollte, wenn möglich, vermieden werden. Die Datenblätter geben genauen Aufschluss darüber, aus welchem Material oder aus welcher Materialkombination die jeweiligen Gartenmöbel aus Kunststoff hergestellt wurden.

Fazit

Grundsätzlich gilt, je hochwertiger die Gartenmöbel aus Kunststoff sind, umso länger werden sie ihr gutes Aussehen bewahren. Bio-Kunststoffe wie Resysta oder Kunststoffe, die aus Umweltsicht weniger problematisch sind, zum Beispiel Polyethylen, sind dem herkömmlichen PVC vorzuziehen. Wie umweltverträglich das Material ist, aus dem die Gartenmöbel aus Kunststoff hergestellt wurden, dokumentieren verantwortungsbewusste Hersteller für ihre Kunden sehr genau. Der Alterungsprozess von Kunststoffmöbeln kann durch eine regelmäßige und sensible Pflege aufgehalten werden. Entsprechende Schutzhüllen für Gartenmöbel aus Kunststoff und Aufbewahrungsboxen für die Polsterauflagen finden Sie passend auch unter den Rubriken Möbelschutz und Auflagenboxen. Wenn die Tipps aus unserem Ratgeber berücksichtigt werden, kann so ein Garten hochwertig und harmonisch auch mit Gartenmöbeln aus Kunststoff gestaltet werden. Die Vorteile, dass Kunststoffgartenmöbel leichter zu transportieren und sehr pflegeleicht sind, haben wir entsprechend hervorgehoben. Die meisten der heute im Handel und im Internet angebotenen Produkte sind so witterungsresistent, dass sie das ganze Jahr über im Freien verbleiben können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden