Vorsicht vor Medikamentenratgeber!

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In letzter Zeit sind auf der Ratgeberseite immer wieder medizinische Ratschläge nachzulesen!

 Mit 26 - jähriger Berufserfahrung würde ich es als Krankenschwester niemals wagen, solche Tipps auf eine Ratgeberseite zu stellen. Ich weiß schließlich nicht, wer sie anwendet und wie korrekt sie angewendet werden. In meinem Berufsleben habe ich schon die tollsten Dinge erlebt!

Z. B. hat ein älterer Patient, der nie krank war ein Zäpfchen (anale Anwendung) gegessen und sich dann beklagt, dass die Tablette so komisch schmecken würde!

Darum Vorsicht, wenn Ihr nicht gleich zum Arzt gehen wollt, geht mit Eurem gesundheitlichen "Problemen" lieber zu einer Apotheke. Ein kompetenter Apotheker kann genauso gut rezeptfreie Medikamente empfehlen.

Wenn ich mein ganzes medizinisches Wissen und Gesundheitspflege hier als Ratgeber niederschreiben würde, könnte ich sehr viele Ja - Klicke erhalten. Aber dafür ist mein Verantwortungsbewußtsein zu groß. Nicht jeder wendet es vielleicht so an, wie es von mir gedacht war.

 Nicht jeder verträgt ein Medikament gleich gut. Auch ein Minzöl löst Allergien aus, oder kann in Schleimhäuten unangenehme Wirkung entfalten. Es kann bei Kopfschmerzen helfen, aber Kopfschmerzen bei empfindlichen Menschen auch auslösen!

Der Therapeut bzw. Arzt entscheidet immer individuell die Therapie für den Betroffenen bzw. Patienten. Das ist gut so und soll so bleiben!

Zu dem gibt es bei Ebay eine Extrakategorie für Medikamente. Hier können Ratsuchende gezielt auf ein von ihnen interessiertes Medikament zusteuern.

Darum zu Risiko und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker und nicht einen Ebay - Ratgeber!

Denkt daran, Ihr habt nur eine Gesundheit!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden