Vorsicht, versteckter Portowucher!

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo zusammen!

Seit einer Weile fertigen meine Tochter und ich Modeschmuck an. Neuerdings beziehen wir das Material dafür über ebay, weil hier die Auswahl einfach größer ist als im Geschäft.

Leider gibt es bei ebay aber eine Unsitte, die ihres gleichen sucht: Man zahlt bei vielen Verkäufern so genannte "Handlingkosten" bzw. "Bearbeitungsgebühren", wenn man mehr als einen Artikel kauft! Die Kosten schwanken zwischen 20 Cent und 1,99 Euro, oft sind diese Kosten  in der Artikelbeschreibung derart versteckt, dass man nur auf sie aufmerksam wird, wenn man den gesamten Text aufmerksam durchliest. In der unteren Portokostenzeile, die in jeder Auktion steht, sind die Kosten gar nicht aufgeführt.

Ich habe Verständnis, dass ein Verkäufer für zerbrechliche Ware eine Verpackungspauschale berechnet, oder ein Paket mit weiteren Glasperlen schwerer und dadurch auch teurer wird, aber alles sollte seine Grenzen haben! Es kann nicht sein, dass ein Paket, für das ich 35 Euro Porto zahlte immerhalb von Deutschland für 6,90 Euro verschickt wurde und die Ware einfach nur in Tütchen verpackt war, über den Bruchanteil brauchen wir nicht zu reden.  Ein netter Nebenverdienst für einen gewerblichen Verkäufer, für den er nichtmal ebaygebühren zahlen muß!

In vielen Kategorien gibt es nun eingeschränkte Portokosten, auf diese Art werden sie umgangen und ebay handelt leider nicht. Es dürfte ein leichtes sein, diese Gebühren auf beispielsweise 10 Euro zu beschränken. Oft frage ich mich bei solchen Verkäufern, ob sie in ihrem Laden auch pro herausgesuchtem Teil vom Kunden Gebühren verlangen.

Leider gilt trotz der Einführung der Portoobergrenze: Die Beschreibung bis zum letzten Satz aufmerksam durchlesen, steht nicht ausdrücklich in der Auktion, dass weitere Teile Versandkostenfrei, bzw. eine Obergrenze gesetzt wurde, gehen Sie von weiteren Kosten aus! Notfalls mailen Sie den Verkäufer am Besten an und fragen nach.

Und immer wieder ebay anmailen, wenn Sie bei einem solchen Verkäufer eingekauft haben. Immer wieder nerven, bis eine Antwort kommt, vielleicht ändert sich dann etwas.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden