Vorsicht mit Pflegepatronen bei Tintenstrahl-Druckern

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe schon einmal über den Tintenstrahl-Drucker Brother DCP-115 C berichtet. Da dieser Drucker wirklich ein Super Allround Gerät ist,
dachte ich mir um ihn auch optimal zu pflegen, kaufe ich mir Pflegepatronen um die Druck-Köpfe auch einmal ohne ,,nur Tinte,, vorschriftsmäßig
zu reinigen. Normal reinigt er sich ja ab und an nach längerer Nichtbenutzung selber.
Da ich aber so viel über diese besagten Pflege-Patronen gelesen habe und diese die Lebensdauer der Köpfe verlängern sollen, dachte ich mir
da kann man wohl auch nichts falsch machen.
Meine Farben waren nun zu Ende und ich bestückte meinen Brother mit den Reinigungs-Patronen. Wie empfohlen startete ich 5 Reinigungsdurchgänge.
Ich machte danach einen Probedruck und stellte fest, das die Strichlinien zwar einwandfrei durchgängig waren, aber eben sehr hell.
Ich entnahm also meine Pflege-Patronen wieder um meine echten Farb-Patronen einzusetzen.
Danach machte ich ebenfalls wieder einen Probedruck. Natürlich muss man normalerweise noch 1-2 Reinigungsprozesse durchführen um die
gewünschten Druckergebnisse zu erziehlen. Die Striche waren durchweg einheitlich, eigentlich heißt das der Drucker arbeitet eiwandfrei, nur
die Farben waren irgendwie viel heller als sonst. Besonders das Schwarz. Ich legte eine Vorlage zum Kopieren ein und legte los.
Ich traute meinen Augen nicht, das Schwarz war mehr grau. Das Farbbild war völlig entstellt dadurch. Mein erster Gedanke war, das man mich
mit den Farb-Patronen angeschmiert hat. Ich stellte an der Helligkeit rum und am Kontrast es wurde nur noch schlimmer.
Ich startete noch mindestens 20 Reinigungsprozsse und Druck-Kopien bevor ich merkte das an allem nur die Pflege-Patronen schuld waren.
Die haben mir die Düsen mit diesem Reinigungsmittel vollgepumpt und deshalb waren auch meine echten Farben immer verdünnt.
Erst als die Düsen völlig nur wieder mit Farbe gefüllt waren, wurden die Ergebnisse wieder normal. Jetzt musste ich natürlich meine ganzen
Einstellungen die ich verändert habe wieder rückgängig machen.
Also, ich kann Leuten wo sich ihr Drucker ab und zu von selber reinigt, oder wo man den Reinigungsprozess manuell mit Farbe starten kann
nur raten: lasst die Finger von Reinigungs-und Pflege-Patronen!
Man spart Farbe und Papier!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden