Vorsicht im Internet!

Aufrufe 59 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Besonders bei Lügengeschichten!


Ach, liebe Leute...! Warum macht Ihr es Euch bloß so schwer?
Ist doch wirklich ganz einfach:  PRIVAT bleibt PRIVAT!
Da ich die Wahrheit liebe, bringen mich bestimmte Sachen eben etwas auf, und dann recherchiere ich auch schon mal ein bißchen...
Recherche ist übrigens etwas ganz anderes als " schnüffeln", das kann man ja mal im Wörterbuch nachlesen.


"Privat bleibt privat"... - ja, das sagt sich so leicht! 

Würde das doch nur jeder beherzigen, auch ein angeblicher " Dr. hist."...!
Wie gesagt, einen solchen Titel bzw. akademischen Grad GIBT ES NICHT!

Und das ist der größte Spaß bei dieser Geschichte... - abgesehen von der tatsache, daß man weder beim Landesmuseum Stuttgart einen Dr. M. als Gutachter und/oder Historiker findet noch in der Datenbank der baden-württembergischen oder bayrischen Amts. oder Landgerichte. - Seltsam, seltsam. Was mag einen Menschen zu solche fakes antreiben? Ein so abgrundtiefes Minderwertigkeitsgefühl?


Was passiert nun?

Entschuldigt man sich bei mir wegen der Verleumdungen, mit denen man auskeilt, seit ich den Schwindel entlarvt habe?
Natürlich nicht. Hätte mich bei dieser psychischen Pathologie auch stark gewundert.
Lustig sind aber immer diese Versprechungen, wenn man gar nicht mehr weiter weiß:  "...bis bald!"

Na gut, dann noch einen interessanten Nachtrag, auf den mich ein oberschwäbischer Kistenkönig gebracht hat.
Mit seiner "wahren" (LOL) Geschichte, die er schon immer mal erzählen wollte!!!

Ein Spediteur. Dem ist bekanntlich nichts zu schwör.


Mallorca: Mord an "Bierkönig" vor Aufklärung


PALMA -

Zehn Jahre nach dem Mord an dem deutschen "Bierkönig" von Mallorca, Manfred
Meisel ( 49), steht der Fall vor der Aufklärung. Die Polizei hat in Palma de Mallorca
Meisels damaligen Geschäftsführer Sven M. (45) festgenommen. Er war kurz nach
der Ermordung des millionenschweren Gastwirts, seines Sohnes Patrick ( 8) und seiner
Vogelwärterin Claudia L. ( 29) mit dessen Lebensgefährtin Diana R. (damals 28)
zusammengezogen. Die Deutsche war schwanger von Meisel, brachte vier Monate
nach dessen Ermordung das Kind zur Welt.


Später bekam sie von Sven M. noch Tochter Lara-Sophie (6). Das Paar hat sich
inzwischen getrennt. Die Polizei: "Wir haben Telefongespräche von Sven M. abgehört,
die ihn verdächtig machen." Ging es um das Millionenerbe? Der "Bierkönig" in der
Schinkenstraße an der Playa de Palma war damals mit 3000 Plätzen das größte Bierlokal
Europas. Meisels Erben hatten für die Ergreifung des dreifachen Mörders 100 000 Euro
Belohnung ausgesetzt. ( pos)


erschienen am 18. Juni 2007 / abendblatt.de


Nun wissen wir: die Polizei arbeitet gut.

Und so vertraue ich auch immer auf Polizei und Staatsanwaltschaft (in demokratischen Staaten jedenfalls).
Daher habe ich auch bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg Strafantrag gestellt nach §§ 164, 185, 187 StGB.
Vermutlich aber wird das eingestellt, weil der Verdacht naheliegt, es könne nach § 20 StGB Schuldunfähigkeit vorliegen (der sogenannte "Jagdschein").

Allerdings wissen wir nun auch noch das, was keiner wissen wollte:
  • den Familiennamen eines schwäbischen Spediteurs 
  • den Namen und die Gesellschaftsform seiner angeblich verpachteten Firma (dazu später), damit logischerweise deren Geschäftskontakte, Adresse, Bankverbindung, Kreditwürdigkeit usw. usf.
  • den Namen seines Sohnes incl. dessen internet-Auftritte (tja, ich als Vater würde so etwas nicht machen)
  • daß da einer er geschwindelt hat mit seinem akademischen Grad (das ist strafbar!)
  • welche der 4 zusätzlichen eBay-accounts zu diesem Mitglied gehören, nämlich "Elfi", "päde", "Tom" und der "Oberfeldarzt" (weitere oder neue wird man bald erkennen)

Interessant übrigens, daß aus einer lügenhaften Andeutung und einer rhetorischen Frage unseres "Doktor Mist" bald eine (unwahre) Tatsachenbehauptung wird, die eben strafbar ist als Verleumdung (da sie wissentlich geschah) oder mindestens als üble Nachrede (falls der Beschuldigte ein Nichtwissen um die Unwahrheit dieser Behauptungen nachweisen könnte, was hier kaum zu erwarten ist): FRAKTALES_ MUSTER spioniert Kinder aus!! Ein Schock!!  Nun ja, jener account läuft vermutlich auf Madame M. und "Dr. hist" M. applaudiert sich damit selber, das werden ja die Ermittlungen der Staatsanwaltschft zeigen.

Peinlich, peinlich! Vor allem dann, wenn man mit goofbay.com noch etwas recherchiert...


Mein Rat:

  • Bevor es zu schlimm wird im Kopf, einfach mal einen guten Therapeuten aufsuchen.
  • Ich kann in der Gegend einen hervorragenden Kollegen empfehlen!

Zweiter Rat:

  • einfach weniger lügen!
  • Im internet-Zeitalter fliegt es sowieso irgendwann auf!

Dritter und letzter Rat:

  • keine privaten Sachen ins Internet:
    • keine Bilder
    • keine realen Namen
    • keine Adressen
    • keine Informationen
Von mir wird man kein einziges Bild im Internet finden, keine Adresse, keine Telefonnummer.
Ausgenommen natürlich öffentliche Bilder von Veranstaltungen usw.; das läßt sich nicht vermeiden.


...und immer dran denken:

wenn man Opfer eines Gerüchts wird oder eines Mobbers, der einen mit Gerüchten kleinkriegen will:
  • Dementi wird als Bestätigung verstanden!

  • Verwirr sie, wenn Du sie nicht überzeugen kannst!

  • Paradox reagieren ( = in einer Weise, die  N I C H T  erwartet wird)!



Ich wünsche allen  NORMALEN  Lesern noch einen schönen Tag!



Weitere Infos von "fraktale_muster" folgen in Kürze (bitte unterscheiden von den neuen fake-Namen wie "rektale_muster", "fraktale_monster" oder "fraktale_muster_123")



Das eBay-Mitglied " fraktale_muster" ist u.a. Mitglied bei:

   

 

   




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden