Vorsicht bissig: worauf Sie beim Kauf von Maulkörben für Hunde achten sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vorsicht bissig: worauf Sie beim Kauf von Maulkörben für Hunde achten sollten

Es gibt verschiedene Gründe, warum Ihr Hund einen Maulkorb tragen sollte oder sogar muss. Als verantwortungsbewusster Hundebesitzer ist dieses Thema für Sie wichtig. Zum einen soll das Tragen eines Maulkorbs als Präventivmaßnahme verhindern, dass Ihr Hund andere Tiere oder gar Menschen beißen kann. Er bewahrt die Mitmenschen vor Angst und beugt eventuellen Schäden vor, die nicht immer zwingend von einem Biss des Hundes stammen müssen.

Ein Maulkorb zum Schutz für Menschen und Tiere

Es gibt verschiedene als gefährlich eingestufte Hunderassen, die sogenannten Listenhunde, für die von Gesetzes wegen Maulkorbpflicht besteht. Experten haben herausgefunden, dass zum Beispiel ein Rottweiler eine Beißkraft von umgerechnet ungefähr 165 Kilogramm hat. Die Beißkraft eines Schäferhundes liegt nach den Berechnungen der Fachleute bei 120 und die eines Pit Bulls bei rund 118 Kilogramm. Im Handel steht Ihnen eine breite Produktpalette zu Maulkörben unterschiedlicher Marken zur Verfügung. Je nach Rasse ist es gestattet, dass Sie alternativ ein Halfter für Hunde, auch bekannt als Halti, einsetzen. Jedes Bundesland hat hier eigene Richtlinien festgelegt, die Sie entsprechen befolgen sollten. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei der Behörde Ihres Bundeslandes oder Ihrem Tierarzt. Unter bestimmten Voraussetzungen und nach erfolgreichem Bestehen einer Hundeprüfung kann Ihr Hund vom Tragen eines Maulkorbs befreit werden.

Informieren Sie sich ehe Sie mit Ihrem Hund verreisen

In einigen Urlaubsländern ist in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in öffentlichen Gebäuden für bestimmte Hunderassen eine Maulkorbpflicht angeordnet. Hierbei sind die flexiblen Maulkörbe aus Nylon häufig nicht erlaubt. In Ländern wie zum Beispiel in Österreich ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, dass jeder Hund, den Sie in öffentlichen Bereichen, Bussen und Bahnen mit sich führen, einen Maulkorb trägt. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Chihuahua oder eine Dogge handelt. Vor einer Reise mit Ihrem Hund sollten Sie sich unbedingt dahin gehend informieren, um die Verhängung eines Bußgeldes zu vermeiden. Im Bereich des Hundesports wie zum Beispiel bei Windhundrennen besteht eine Maulkorbpflicht. Hunde, die ihren Dienst bei Polizei, Zoll oder in der Drogenfahndung verrichten, müssen einen besonders verstärkten Maulkorb tragen.

Die verschiedenen Materialien, aus denen ein Maulkorb bestehen kann

Ein Maulkorb, auch als Beißkorb oder Beißschutz bezeichnet, sorgt dafür, dass er Ihren Hund beim Beißen einschränkt oder dies verhindert. Maulkörbe werden in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen hergestellt. Es gibt sie unter anderem aus Leder, Kunststoff oder Nylon. Sie werden in Form eines Riemen- oder Schlaufenmaulkorb gefertigt. Des Weiteren erhalten Sie Maulkörbe aus Metall, deren Optik einem Drahtgestell entspricht.

Ein Baskerville Ultra Maulkorb ist besonders robust und bietet Ihrem Hund durch eine Neoprenpolsterung einen angenehmen Tragekomfort. Das hochwertige Kunststoff-Material bleibt auch bei häufiger Nutzung dehnbar und weich. Spezielle Sicherheitsriemen verhindern ein Verrutschen des Maulkorbs. Für eine sichere Befestigung am Halsband Ihres Hundes sorgen zwei Anschlusspunkte. Dieses Modell erhalten Sie in vielen unterschiedlichen Größen, sodass es sowohl für einen Jack Russel Terrier als auch für einen Rottweiler den richtige Maulkorb gibt.

Maulkörbe für Rottweiler und Doggen

Als Maulkörbe für Rottweiler werden häufig Modelle aus Metall eingesetzt. Diese zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitung und Qualität aus. Durch einen Schnellverschluss können Sie den Maulkorb einfach handhaben, was bei einem ungeduldigen und lebhaften Hund besonders vorteilhaft ist. Er ist mit einer weichen, dicken und breiten Polsterung für die Nase Ihres Hundes und individuell verstellbaren Lederriemen ausgestattet. Die doppelte Vergitterung bietet Ihnen die Sicherheit, dass auch die Fangzähne Ihres Hundes keinesfalls durchdringen und Schaden anrichten können. Trotzdem ist gewährleistet, dass Ihr Hund Wasser aufnehmen und hecheln kann. Sie können Ihren Vierbeiner auch während des Tragens mit einer Belohnung versorgen oder ihn füttern.

Beim Maulkorb für eine Dogge haben Sie Wahl zwischen einem Gittermaulkorb oder einem großen Ledermaulkorb, der sich für einen Maulumfang bis zu 40 Zentimeter eignet.

Beißschutz für Dobermann, Labrador und Co

Einen Beißschutz aus Kunststoff können Sie beispielsweise als Maulkorb für einen Dobermann oder Labrador einsetzen. Dieser eignet sich für einen Nasenumfang bis zu 22 Zentimetern. Die Riemen zur Befestigung des Maulkorbs bestehen aus flexiblem und strapazierfähigem Nylon.

Für Hunderassen mit einer besonders kurzen Nase können Sie beispielsweise als Maulkorb für einen Boxer oder Pit Bull ein Modell der Marken Baskerville, Bobi, Karlie oder Nobby verwenden, bei denen es sich um einen leichten Kunststoffmaulkorb handelt. Manche Modelle sind mit einem zusätzlichen Stirnband ausgestattet, damit sich die kurznasigen Rassen den Maulkorb nicht abstreifen können.

Maulkörbe aus Kunststoff

Der Markt bietet Ihnen Maulkörbe aus Kunststoff, die in neun unterschiedlichen Größen verfügbar sind. Die kleinste Größe 2 ist für Hunde der Rassen Chihuahua mit einem Nasenumfang von circa 17 Zentimetern passend. Für einen Bernhardiner oder eine Dogge benötigen Sie die Größe 10, die für einen Nasenumfang von 34 Zentimetern konzipiert ist. Der Nasenbereich ist mit Filz gepolstert, damit sich der Maulkorb bequem tragen lässt. Ein Sicherheits-Klickverschluss sorgt dafür, dass Sie den Kunststoff Maulkorb schnell und sicher verschließen und öffnen können. Zu guter Letzt ist es Ihrem persönlichen Geschmack überlassen, für welches Material und welchen Hersteller Sie sich bei der Auswahl des für Ihren Hund geeigneten Maulkorbs entscheiden. Hierbei sollte Ihr Augenmerk nicht ausschließlich auf die Optik oder den Preis gerichtet sein. Entscheidend ist der Tragekomfort für Ihren Hund und das dieser sich nicht zu sehr eingeschränkt fühlt, wenn er mit dem Maulkorb unterwegs ist. Im Handel ist eine umfangreiche Auswahl an Trixie Maulkörben sowie vieler weitere Marken wie Dino oder Baskerville erhältlich.

Worauf Sie beim Kauf eines Maulkorbs für Ihren Hund achten sollten

Ihr Hund sollte durch den Maulkorb nicht zu sehr eingeschränkt oder behindert werden. Achten Sie darauf, dass der Maulkorb groß genug ist, damit Ihr Hund während des Tragens trinken und hecheln kann. Ein zu eng sitzendes Modell kann für Ihren Hund eine Gefahr darstellen, da er zur Regulierung seiner Körpertemperatur nicht ausreichend hecheln kann. Der Maulkorb darf wiederum nicht zu groß sein, da Ihr Hund ansonsten trotzdem beißen kann. Die richtige Passform hat der Maulkorb, wenn er seitlich an den Wangen leicht anliegt und es Ihrem Hund nicht gelingt, diesen mit seinen Pfoten oder durch Schütteln des Kopfes abzustreifen. Messen Sie den Fang Ihres Hundes exakt, damit der Maulkorb passgenau sitzt. Benutzen Sie hierzu ein Band und legen Sie dieses nicht zu fest um die Nase Ihres Hundes, sodass Sie Ihren Zeigefinger unter das Band legen können. Der Maulkorb soll später locker an der Nase Ihres Hundes anliegen. Entfernen Sie das Band und legen Sie es an einem Lineal oder Maßband an, um zu ermitteln, wie viel Zentimeter der Umfang seiner Nase hat.

Wie Sie Ihren Hund an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnen

Sie sollten Ihren Hund spielerisch an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnen. Je früher er sich daran gewöhnt, desto selbstverständlicher ist es für ihn, dass er beim Spaziergang zum Halsband auch einen Maulkorb trägt. Legen Sie den Maulkorb beim ersten Tragen nur kurz auf den Fang Ihres Hundes und belohnen Sie ihn danach mit einem Leckerbissen. Es ist wichtig, dass er das Ritual des Maulkorbanziehens nicht als Bestrafung, sondern etwas Normales ansieht. Haben Sie Geduld mit Ihrem Hund und gehen Sie schrittweise vor. Nehmen Sie in den darauf folgenden Wochen den Maulkorb zu jedem Spaziergang mit. Um diesen interessant zu machen, können Sie ihn mit etwas Leberwurst oder Streichkäse präparieren. Sobald Ihr Hund im Freien für etwas gut gemachtes eine Belohnung erhalten soll, legen Sie diese in den Maulkorb und lassen Sie ihn das Leckerchen hieraus fressen. Das erste Anlegen des Maulkorbs sollte zu Hause erfolgen. Bestücken Sie ihn mit Leckereien, die Ihr Hund gerne frisst. Sind Sie hierbei ruhig großzügig, damit er eine Weile mit dem Herauszüngeln beschäftigt ist. Befestigen Sie währenddessen die Lederriemen im Nacken. Nachdem Ihr Hund die Leckereien aufgefressen hat, nehmen Sie den Maulkorb wieder ab und belohnen Sie ihn erneut.

Lassen Sie Ihrem Hund Zeit sich zu gewöhnen

Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Ihr Hund unsicher auf das neue Accessoire reagiert. Es kann schon eine gewisse Zeit dauern, bis er sich daran gewöhnt und der Maulkorb für einige Sekunden angezogen bleiben kann. Sobald dies der Fall ist, stellen Sie sich neben Ihren Hund, jedoch ohne ihn zu berühren. Innerhalb der nächsten Tage verlängern Sie die Tragedauer stets ein wenig und denken Sie unbedingt an die Belohnung. Stellen Sie sich nach dem Anlegen des Maulkorbs einige Schritte von Ihrem Hund entfernt vor diesen. Warten Sie jedoch nicht ab, bis er versucht den Maulkorb zu entfernen. Sobald er Sie anschaut, wenn Sie seine Aufmerksamkeit fordern, ziehen Sie den Maulkorb wieder aus und belohnen Sie ihn mit einem Leckerli. Wenn Ihr Hund diese Übung gut beherrscht und sich zu Hause sicher mit dem Maulkorb bewegt, gehen Sie für einige Minuten zum Üben ins Freie. Absolviert er das auch problemlos, sollten Sie in den nächsten Tagen eine maulkorbfreie Pause einlegen.

Feste oder Soft-Maulkörbe

Das Tragen eines festen Maulkorbs kann oft auch im Fall einer Verletzung Ihres Hundes ratsam sein. Häufig entfernen Hunde einen nach einer Operation benötigten Verband und kratzen oder beißen die Wunde ständig auf. Hunde, die beispielsweise dazu neigen, während des Spaziergangs alles zu fressen, was ihnen in den Weg kommt, können Sie durch einen Maulkorb davor schützen etwas Giftiges aufzunehmen. Berücksichtigen Sie beim Kauf eines Maulkorbs für Ihren Hund, dass Soft-Maulkörbe aus Nylonmaterial, auch Maulschlaufe oder Maulband genannt, nicht für jede Rasse zugelassen sind. Manche Modelle erschweren Ihrem Hund das Hecheln, was er zur Kühlung und Regulierung seiner Körpertemperatur dringend benötigt, und eignen sich nicht zum Tragen über einen langen Zeitraum.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden