Vorsicht beim Verkauf über PayPal

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Meine Frau hat einen einwandfrei funktionierenden WLAN-Router verkauft, die Bezahlung wurde vom Käufer über PayPal veranlasst.

Der Käufer reklamierte nun, dass es beim Telefonieren über den Router keine gute Sprachqualiät gäbe, es rausche stark.

Wir haben bis zum Anbieterwechsel von O2 zu 1&1 mehrere analoge Telefongeräte an diesen Router angeschlossen und niemals Beschwerden über eine mangelnde Sprachqualität gehabt.

Außerdem war beim Angebot, wie bei Privatauktionen üblich, eine Garantie oder Rücknahme ausgeschlossen worden.

Dies alles wurde auch Ebay mitgeteilt als der Käufer "einen Fall zur Problemlösung öffnete".

Statt die Angelegenheit aber gründlich zu prüfen hat es sich Ebay aber einfach gemacht und ohne weitere Rückfrage innerhalb weniger Minuten eine Erstattung des gesamten Kaufpreises über PayPal veranlasst.

PayPal selbst hat nicht einmal nachgefragt.

Ich bin der Meinung, wenn Ebay so leichtfertig mit den Rechten der Verkäufer umgeht, sollte man zukünftig auf jeden Fall auf eine Zahlungsmöglichkeit per PayPal verzichten.

Sowohl meine Frau als auch ich erwägen, unsere Konten bei Ebay zu kündigen und ebenfalls auch unsere PayPal-Konten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden