Vorsicht beim Thema Nahrungsmittelergänzung

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo zusammen,

Medikament und Nahrungsmittelergänzung liegen Themengebietlich dicht beieinander, jedoch sollte man das deutsche Gesetz nicht vergessen. Man kann sicherlich "Nahrungsmittelergänzungen vom Ausland importieren, jedoch sollte man sich darüber sicher sein, das dieser Artikel auch mit behördlicher deutscher Genehmigung und Stempel freigegeben ist.

 

Es werden viele Artikel verkauft die auf den deutschen Markt nicht freigegeben sind oder keine Zulassung haben. Das eigentliche Problem ist das dies der Verkäufter unwissentlich macht vom Käufer ganz zu schweigen. Der vermeintliche naturbezogene Artikel wird laut Herstellerpage als solcher angepriesen, und hat auch ein Zertifikat, jedoch gilt dies nicht innerdeutsch.

 

Mann müsste diesen Artikel auf seine Inhaltsstoffe prüfen lassen und sofern keine "medizinischen" Inhaltsstoffe vorhanden sind, mit deutschem "Garantiestempel" versehen lassen. Kostet halt alles Geld. I

m eigentlichen des Herstellers sache, jedoch wenn man diesen Artikel "unwissentlich" verkauft verstösst man bereits gegen das Gesetz und wie sagt der weiße Spruch Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Der Apothekerbund schreibt auch das die meisten Artikel via Internethandel eingeführt werden. Meist weiss der illegale Einführer garnicht was er da macht, da sich viele mit Gesetzten garnicht auseinandersetzten.

Also Artikel im diesem Bereich erst prüfen und dann verkaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden