Vorsicht bei verbilligt angebotener Ware!

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die eBay-Plattformen bieten absolute Möglichkeiten, preisbewußt einzukaufen. Für jeden Geldbeutel bedeutet dies eine Schonung der Finanzen.

Doch Vorsicht bei Niedrigpreisangeboten!

Es ist bekannt, dass auf den eBay-Plattformen auch Diebesgut angeboten wird. Wer ein Teil aus Diebesgut erwirbt, kann erhebliche Probleme bekommen, die unter Umständen strafrechtliche Konsequenzen mit sich bringen. Wer ein Produkt wesentlich verbilligt, erheblich unter dem Normaldurchschnittspreis, vor allem von einem Privatverkäufer erwirbt, sollte bedenken, ob das angebotene Produkt durch den Verkäufer auch legal erworben und bezahlt wurde.

In solchen Fällen sollte man sich immer einen Nachweis vom Verkäufer geben lassen, der aufzeigt, dass das ver- bzw. gekaufte Produkt im Eigentum des Verkäufers stand. Tut man dies nicht, kann man schnell in den Verdacht der Hehlerschaft geraden. In jedem Fall wird man das gekaufte Produkt wieder verlieren. Erbringt ein Verkäufer zu dem verkauften Produkt keinen Herkunftsnachweis, dann sollte man von einem derartigen Kauf lieber die Finger lassen.

Ich denke auch, dass auf den eBay-Plattformen viele Produkte angeboten werden, die über Finanzierungen bzw. Laufzeitverträge (Handy aus Verträgen) eingekauft bzw. erworben wurden. In solchen Fällen besteht in der Regel ein Eigentumsvorbehalt bis zur endgültigen Bezahlung bzw. bis zum Ende einer Laufzeit (z.B. Handy-Verträge). Auch hier ist Vorsicht geboten. Lieber einmal mehr beim Verkäufer nachfragen und sich durch den Verkäufer bestätigen lassen, dass für das gekaufte Teil kein Eigentumsvorbehalt von Dritten besteht!

In jedem Fall schützen klare Verhältnisse vor Verlust und vielleicht sogar strafrechtlichen Konsequenzen!

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden