Vorsicht bei Windows XP und ServicePacks CDs

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

...es ist traurig, aber die kranke Gier der Menschen hier kennt eben keine Grenzen...

es gibt aber gleich mehrere gute Möglichkeiten für deinen ALG II Bekannten, der Sache kostenfrei Herr zu werden : 1. Paypal-Beschwerde, und geld blockieren lassen, das klappt nicht immer 100%, aber auch innerhalb der ersten Wochen hast du recht gute Karten;

2. Sofort (!) Polizeiliche Anzeige wegen Betruges - du druckst nur die Ebay-Seite aus, samt allen Daten, die du hast  ( kontoauszüge mit dem Namen des Verkäufers, eMail-Verkehr etc  - und schleppst das zu deiner örtlichen Polizei; dort erstattest du o.g. Anzeige, gibst deine Kopien mit ab, und fertig ist der Brei - kostet dich gar nix , außer bischen kopieren und rumlaufen; folgendes passiert - die Polizei ermittelt anhand der Daten den Typen, der wird zur Aussage vorgeladen ( und was will der bei so einem eindeutigen Fall schon groß aussagen ? )  - und dann geht´s direkt zur Staatsanwaltschaft - kann er nix gegen machen; der Staatsanalt entscheidaet dann weiter - kann im Sande verlaufen, oder aber richtig fett werden; auf jeden Fall kannst du bischen Feuer unter dem Hintern machen - und bei den Cop´s ist der dann ein für alle Mal registriert - und wenn nochmal irgendwann was bei dem vorfällt - dann kommt der Spruch "..warte mal - der hat schon ne Eintragung von damals...." - mein Bruder ist Cop, ich weiß, wovon ich rede....

3. Meldung an Microsoft Deutschland - geht auch per Mai - das ein Typ Microsoft-Software als Lizenzpaket verkauft, und dann selbstgebrannte verschickt - deine EbayDaten ( Auktionsnummer etc mit hin ) - und schon wirds furchtbar dunkel - denn MS kennt keinen Spaß, wenns um Lizenzverletzung geht ! Auch Käufe und Verkäufe ohne COA-Aufkleber, oder Datenträger von Dell, COA von IBM u.s.w. was es bei ebay schon gab - verstößt gegen die Lizenzbestimmungen - egal was euch die Verkäufer einreden wollen (!) ich habe selber mit MS Mitarbeitern gesprochen  - ein Verkauf ohne Hardware darf nur als "...Ganzes Paket.." erfolgen - d.h. Datenträger, COA-Aufkleber und Handbuch ( sofern nicht auf Datenträger )  - alles andere ist verboten und kann zur Strafverfolgung führen ! Wer´s nicht glaubt, geht auf die Homepage von MS und fragt dort an !

Einfach vorsichtig sein, und auch wenn man vorher anfragt  - sicher bist du nie, ob du nicht an einen Lumpen gerätst - aber Ihr seid nicht mittellos - keine Ruhe geben, zur Not Rückforderung schreiben, anmahnen, gerichtlichen Mahnbescheid ( gibt´s in jedem Schreibwarenladen ) - ausfüllen, abstempeln lassen, per EINWURFEINSCHREIBEN hinschicken ( nicht Übergabeeinschreiben - nimmt der Typ das nicht an oder ist nicht da, läuft´s ins Leere ) - und Konto Pfänden lassen - alles kein Problem, und kostet nur paar Euro ! 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden