Vorsicht bei USA Käufen!!!!

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ein teures Schnäppchen....

kann werden,wer Waren in den USA ersteigert,der Warenwert über 25.-$ liegt und die Sendung vom Verkäufer nicht als Geschenk deklarieren lässt.

Fakt ist:jede Sendung aus den USA erweckt erstmal das Interesse des Deutschen Zolls.

Auf die Ware-+dem Porto(!!!!)wird dann ein Satz von -in diesem Fall Textilien 16% "Einfuhrumsatzsteuer" erhoben......Wem das noch nicht reicht -12% Zollgebühr dazu und in vielen Fällen wird von "Zustellungsversuchen"erfolglosen,berichtet,obwohl jemand zuhause war.Die Waren werden dann entweder vernichtet,zurückgesendt oder vom Zoll versteigert.Nützlich können diese 2 Links sein

einmal unter der de adresse posttip,die ander Seite der Zoll selber,mal googeln,ich durfte die links hier nicht reinsetzen,

Es gibt Foren,in denen sich hunderte von hilflosen tummeln,auf der Suche nach dem Verbleib ihres Paketes,zusätzlich zu dem Zoll Brimborium erweist sich zb USPS-der Nationale US Versand-als nicht sehr auskunftfreudig bzw kann man mit den Auskünften über die Sendungsverfolgungsnummer soviel anfangen wie die meissten von uns mit Atomphysik.

Also-vor Käufen im Ausland erstmal informieren.

Das gilt ebenso für Verkäufer,oder wer weiss zb,das die Schweiz für verkauftes nicht nur wegen der Berge schwerer als andere Länder erreichbar ist?

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden