Vorsicht bei Sammelangeboten

Aufrufe 134 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mir ist beim Durchsuchen der Lot und Sammelangebote ein neuer Bauernfängertrick aufgefallen. Die Verkäufer werben dabei mit phantastischen Angeboten, 1000 und mehr Karten, davon viele Sonderkarten (sehr selten, Holo, ...)  und in der Beschreibung zählen sie dann den Inhalt "ihrer Sammlung" auf der wirklich beeindruckend scheint. Sehr klein geschrieben , versteckt in der Mitte kommt dann der Hammer. Man bietet nur auf eine kleine Anzahl dieser Karten , 10-20, welcher "natürlich" schon vorher vom Verkäufer in Lots aufgeteilt wurden. Wenn man die Anzahl der Sonderkarten durch die Zahl der Gesamtkarten teilt kommt immer eine größere Zahl als die Zahl der Karten raus, auf die man bietet, so dass der Verkäufer eine scheinbar gute Entschuldigung hat, wenn du "zufällig" nur Nieten im Lot hast. Aber was das Ganze offensichtlich zum Betrug macht ist folgendes: Obwohl ja durch die Käufe seine Karten abnehmen müsste, sind die Anzahl seiner Karten und seine besonderen Karten immer die gleichen. Aufgefallen ist mir diese Art der Angebote bei mehreren Verkäufern im Bereich MTG, Pokemon und Yugi-Oh, weil ich diese durchforstet habe, kann aber auch bei anderen vorkommen.

Eine weitere unsaubere Methode, auf die ich durch einen anderen Ratgeber schon hingewiesen wurde ist diese : Der Verkäufer bietet eine große Anzahl an Karten an, und bezeichnet sein Angebot als undurchsucht oder ählnliches, um die fehlende Aufzählung zu erklären. Wenn man aber seine anderen Angebote durchsucht, erkennt man, das er anscheinend alle guten Karten rausgenommen hat und diese extra anbietet.

Mich würde interessieren, ob diese Art von Angebot nicht gegen die eBay-Grundsätze verstößt, da hier die Beschreibung eindeutig nicht der Wahrheit entspricht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden