Vorsicht bei Privatgeschäften nach verpassten Auktionen

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich kann nur jedem raten, bei Privatgeschäften nach verpassten Ebayauktionen, die ja dem Grunde nach weder von Ebay gewollte noch bei Kenntnis toleriert werden, sehr vorsichtig zu sein, da man ohne jeglichen nachweisbaren, rechtlichen Hintergrund einen Vertrag abschliesst.

Mir ist es vor einigen Monaten passiert, dass mir jemand eine DVD angeboten hat, bei der ich nicht Höchstbietender war. Da ich diese DVD unbedingt haben wollte, habe ich mich dummerweise darauf eingelassen und kräftig Lehrgeld bezahlt.

Ohne die Adresse des Käufers zu kennen, habe ich auf die genannte Bankverbindung den vereinbarten Betrag überwiesen.

Und: Ja..Dummheit muss bestraft werden! Der betreffende Ebayer ist auch längst nicht mehr auf der Plattform gemeldet, meine Nachfragen wurden nie beantwortet und die DVD fand ihr Ziel auch nicht!

Da ich mein Lehrgeld nun bezahlt habe, kann ich nur jedem raten, sich auf solche Aktionen erst gar nicht einzulassen! Der betreffende Artikel wird sicherlich nach einiger Zeit wieder bei Ebay angeboten und so seid Ihr immer auf der sicheren Seite, habt die Adresse des Verkäufers und könnt ihn zumindest mittels Mitteilung an Ebay und negativen Bewertungen für andere kenntlich machen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden