Vorsicht bei PS2-Games! Verkaufs- oder Verleihversion ?

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Eigentlich bin ich beim Bieten schon recht vorsichtig und achte sehr auf die Seriösität und Korrektheit des Angebots. Aber vor einiger Zeit bin ich dann doch auf eine mir bis dahin vollkommen unbekannte Masche hereingefallen. Mit diesem Ratgeber möchte ich verhindern, dass es anderen Menschen genauso ergeht wie mir.

Ich möchte hier erklären, wie man erkennt, ob in einer Auktion z.B. eines PS2-Spiels die Verkaufsversion oder nur eine aus einer Videothek ausgesonderte Vermietversion (wenn diese NICHT explizit als solche gekennzeichnet ist) angwireboten wird! Ich beziehe mich im folgenden (und habe es auch im Titel getan) auf PS2-Spiele, da diese von dieser Masche am häufigsten betroffen sind (meinen Recherchen zufolge). Aber im Prinzip gilt daselbe auch für Spiele auf anderen Plattformen, Filme etc.

Den Unterschied zu erkennen ist aus 2 Gründen wichtig:
- Als Fan einer bestimmten Spiele- oder Filmreihe möchte man doch am liebsten eine echte Verkaufsversion haben. Deswegen wird für solche Versionen auch wesentlich mehr Geld gteboten.
- Es geht ums Prinzip. Selbst wenn der finanzielle Schaden gering ist, kann es ja nicht angehen, dass einem als Käufer eine Version angedrehtd, die man eigentlich gar nicht haben wollte.

Eine Vermietversion kann man insbesondere an 2 Kennzeichen erkennen:
- Zum einen an den Barcode-Aufklebern, die meist auf dem Datenträger selbst und zusätlich vielfach noch auf der Anleitung angebracht sind!
- Zum anderen steht hinten auf der Hülle manchmal etwas wie "Vermietversion! Nicht zum Verkauf bestimmt". Dies ist allerdings bei PS2-Spielen nicht der Fall, sondern trifft eher auf Filme zu.

Der Aufkleber von der CD/DVD lässt sich meistens ohne Probleme entfernen. Bei demjenigen auf der Anleitung ist das anders. Entweder ist dies überhaupt nicht möglich oder man reißt einen Teil der Anleitung mit weg. Und genau hier sollte ansetzen. Wenn also kein Foto der Anleitung bzw. der CD vorliegt, sollte man skeptisch sein. Gleiches gilt, wenn die Anleitung angeblich "verschwunden" ist ... ebenso sollte man auf die oben angesprochenen Beschädigungen an der Anleitung achten. Dies alles können, müsen aber keine Anzeichen für eine Vermietversion sein! In diesem Fall sollte man auf jeden Fall beim Verkäufer nachfragen.

Wichtig ist, die genannten Anzeichen keinesfalls zu ignorieren, sondern zu handeln, bevor es zu spät ist. Solche Angebote sind meistens derart aufgemacht, dass zwar keine falschen Angaben gemacht werden, sich die Frage nach einer Vermietversion aber trotzdem nicht stellt. Dies wird bei SP2-Spielen meist durch Aussagen wie "deutsche PAL - Version", garniert mit einem Foto, auf dem der Aufkleber natürlich nicht zu erkennen ist, erreicht ...

Zum Schluss soll noch gesagt werden, dass natürlich nicht alle Auktionen mit derartigen Kennzeichen unseriös sind. Aber es ist eben doch möglich ... also Vorsicht ....
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden