Vorsicht bei Königswasser!

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Beschaffenheit:
1 Vol. Teil konz. Salpetersäure und 3 Vol. Teile Salzsäure
Mit Wasser mischbare, stark ätzende Flüssigkeit, sehr giftig, stark korrodierend. Dämpfe schwerer als
Luft, stechender Geruch. Gemisch entwickelt Nitrosylchlorid (NOC1) und freies Chlor!

Wirkungscharakter:
Königswasser ist ein sehr starkes Säuregemisch. Bei Ätzreaktionen und Selbstzerfall erfolgt Bildung von
Chlor, Nitrosegasen und Nitrosylchlorid. Durch Eiweißfällung geschlossener Ätzschorf. Bei peroraler
Aufnahme besonders auch Gefahr des reflektorischen Kardiaschlusses, Arrosion von Gefäßen, Blutungen,
Hämatinbildung; besonders bei leerem Magen auch reflektorischer Herzstillstand möglich. Wiederholt
Erbrechen kaffeesatzartiger Massen, Diarrhoe. Bei epikutaner Einwirkung Ausfall von Hautfunktion ähnlich
wie bei Verbrennungen. Säurespritzer ins Auge gibt schmerzhafte Konjunktivitis und Hornhautverätzung.

Toxizität:
5 ppm (Salzsäure)
10 ppm (Salpetersäure)

Symptome:
Schwerste Verätzung der Augen, der Schleimhäute, der Atemwege, Lungenödem, Schock; nach Verschlukken
schwerste Verätzung des Verdauungstraktes.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden