Vorsicht bei Auslandsgeschäften!

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe im letzten Jahr ein Paar neue "miu miu" - Stiefeletten  bei einem italienischen deutschsprachigen
Anbieter erworben mit 100 % positiven Bewertungen. Da die Stiefel nicht passten, habe ich sie als versichertes Hermes-Paket zurückgeschickt. Die Stiefel sind angeblich beim Verkäufer nie angekommen, eine Empfangsunterschrift vom italienischen Hermes-Partner wurde mir aber seitens des Hermes-Versands vorgelegt.
Der Verkäufer kannte angeblich die Unterschrift nicht, während der Zustellungszeit war auch angeblich Mittagspause und auf dem Empfangsformular fehle der Firmenstempel.
Der Empfänger der Rücksendung konnte nach mehreren Monaten eMail-Verkehrs angeblich weder von Hermes noch vom Verkäufer ermittelt werden.
 Ich hätte schließlich den teuren Rechtsweg einschlagen müssen (Gerichtsort Florenz), habe jedoch aus Kostengründen darauf verzichtet und bin so "nur auf  180 € sitzen geblieben" (Schuhe + Versandkosten)!!! + monatelangem Schriftverkehr!!!
Weder Verkäufer noch Hermes-Versand haben sich in irgendeiner Weise kooperativ oder kulant gezeigt!
Ich persönlich kann nur vor einem Hermes-Auslandsversand warnen. Man spart vielleicht 2 € gegenüber anderen Anbietern, hat aber trotz Belegen keine juristische Handhabe gegen Hermes, da außerhalb der deutschen Grenzen ausländische Partnerunternehmen für die Zustellung verantwortlich sind und Hermes jede Verantwortung von sich abwälzt.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber