Vorsicht: Zoll+Steuern (Ebay) Bestellungen ausm Ausland

Aufrufe 1.111 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Da ich selber öfters im Ausland bestelle - auch über "Ebay.com" - wollte ich euch eine kurze Übersicht geben, damit ihr einen Überblick über Zollgebühren und Steuern habt!

Wichtig:
Zölle & Steuern fallen nur an, wenn Sie aus Ländern, die nicht in der Europäischen Gemeinde sind z.B. USA, Kanada, Australien, China, Neuseeland, Japan, Taiwan, Nord- und Südkorea, Hongkong und Singapur, Schweiz & Liechtenstein (ermäßigt) - hier eine Übersicht:

Folgende 27 Staaten gehören derzeitig der EU an - also keine Zölle & Steuern:

    * Belgien (Gründungsmitglied 1958)
    * Deutschland (Gründungsmitglied 1958)
    * Frankreich (Gründungsmitglied 1958)
    * Italien (Gründungsmitglied 1958)
    * Luxemburg (Gründungsmitglied 1958)
    * Niederlande (Gründungsmitglied 1958)
    * Dänemark (Beitritt 1973)
    * Irland (Beitritt 1973)
    * Vereinigtes Königreich -> England (Beitritt 1973)
    * Griechenland (Beitritt 1981)
    * Portugal (Beitritt 1986)
    * Spanien (Beitritt 1986)
    * Finnland (Beitritt 1995)
    * Österreich (Beitritt 1995)
    * Schweden (Beitritt 1995)
    * Tschechische Republik (Beitritt 2004)
    * Estland (Beitritt 2004)
    * Zypern (Beitritt 2004)
    * Lettland (Beitritt 2004)
    * Litauen (Beitritt 2004)
    * Ungarn (Beitritt 2004)
    * Malta (Beitritt 2004)
    * Polen (Beitritt 2004)
    * Slowenien (Beitritt 2004)
    * Slowakische Republik (Beitritt 2004)
    * Bulgarien (Beitritt 2007)
    * Rumänien (Beitritt 2007)

Bei der Einfuhr von Waren aus einem Drittland, d.h. einem Land außerhalb der EG, sind grundsätzlich
  • Zoll,
  • Einfuhrumsatzsteuer (7 % oder 19 %) und
  • gegebenenfalls besondere Verbrauchsteuern (nur bei hochsteuerbaren Waren, wie z.B. Alkohol oder Zigaretten)
zusätzlich zu entrichten.


  • Wann muss ich Zoll & Steuern zahlen?
    • Auf Kleinsendungen unter 150€ werden keine Zollgebühren erhoben, sondern nur die EUSt. fällig. Diese betragen 19% vom Warenwert und werden erst eingezogen, wenn der zuzahlende Betrag 5€ übersteigt. Die zollfreie Grenze liegt also 26,30€. Bis zu diesem Betrag muss man weder Steuern noch Zölle zahlen!
    • Ausnahmen: Geschenksendung - privat zu privat zollfrei bis 45 Euro

  • Zahlenbeispiele (für besseres Verständnis)

10 Euro
keine Zölle & Steuern

26 Euro
Keine Einfuhrabgaben (Zoll und Einfuhrumsatzsteuer) werden erhoben, wenn der Gesamtwert je Sendung 26 Euro nicht übersteigt.

Von dieser Befreiung sind allerdings ausgeschlossen:

   1. alkoholische Erzeugnisse,
   2. Parfüm und Eau de Toilette,
   3. Tabak und Tabakwaren.

Kaffee ist von der Verbrauchsteuerbefreiung ausgeschlossen, d.h. für Kaffee wird auch innerhalb der 26 Euro-Grenze die Kaffeesteuer erhoben.

45 Euro
Freimenge für Sendungen von Privat an Privat
Waren, die von einer Privatperson außerhalb des Zollgebietes der Europäischen Gemeinschaft an eine andere Person im Zollgebiet der Gemeinschaft gesandt werden, sind bis zu einem Gesamtwert von 45 Euro einfuhrabgabenfrei, wenn es sich um eine gelegentliche, nichtkommerzielle Sendung (=unentgeltlich) handelt und darüber hinaus bei Tabakwaren, Alkohol und alkoholischen Getränken sowie bei Parfüm und Eau de Toilette sowie bei Kaffee bestimmte Grenzen nicht überschritten werden.

bis 150 Euro
keine Zollgebühren; nur Steuern in Höhe von 19 %

über 150 Euro
Zollgebühren & Steuern


Mein Fazit: Immer genau drauf achten wo man bestellt, denn mit Zoll und Steuern kann ein (Ebay) Schnäppchen schnell wieder teuer werden! Und immer dran denken, dass ausländische Ware eine andere gesetzliche Gewährleistung und Garantie hat, was für viele auch ein Minuspunkt ist! PS: manche Anbieter sind so kulant, dass sie auch den Zoll erstatten, aber vorher immer nachfragen bzw. AGB durchlesen!


Ich hoffe, Ihnen hat der Ratgeber gefallen und würde mich freuen, wenn Sie mich positive bewerten! Danke


MfG

thx.2004
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber